Neuer Kontinent entdeckt + Zealandia als achter Kontinent

Geologen finden im Pazifik achten Kontinent

 

 

 

 

Von Freddy Kühne

 

Zu alt um die Welt zu entdecken und zu jung um das Universum zu erobern ! ?

Vielleicht muss diese Aussage in Kürze  revidiert werden. Denn seit 1995 beschäftigen sich Geologen weltweit mit der Kartographierung und Klassifizierung der zunächst als Erdkrustenscholle bezeichneten Erhebung von Zealandia. Diesen Namen führte im Jahre 1995 zuerst der amerikanische Geologe (niederländischer Herkunft) Pruce B. Luyendyk ein. Er definierte diesen Begriff zunächst für einen großen Bereich einer zusammenhängenden Erdkruste. Doch seither sind mehr als zwanzig Jahre vergangen. Die seitdem durchgeführten wissenschaftlichen Untersuchungen führen inzwischen zu der Erkenntnis, dass dieses Gebiet sämtliche

Bedingungen erfüllt, um es als Kontinent definieren zu können.

Zealandia könnte damit sehr bald schon auch offiziell als achter Kontinent der Erde geführt werden. Er liegt zwar größtenteils unter der Wasseroberfläche, erhebt sich aber dennoch auf einer riesigen Fläche circa bis auf 2 Kilometer unter die Wasseroberfläche. An einigen Stellen erhebt der Kontinent sich aus dem Wasser, beispielsweise gehören dazu die „Inseln“ Neuseeland, sowie Stewart Island, die Chathaminseln, Neukaledonien und andere kleinere Inseln gehören diesem riesigen unter Wasser liegenden Kontinentalplateau an.

Die Neuseeländer bezeichnen den Kontinent daher bereits  als New Zealand Continent.

Im März  2017 forderte eine Gruppe internationaler Wissenschaftler (davon neun aus Neuseeland, eine aus Australien und einer aus Neukaledonien) in einem Fachaufsatz in der amerikanischen Fachzeitschrift GSA Today die Anerkennung von Zealandia als neuen achten Kontinent.

 

Fachaufsatz März 2017: Zealandia Earth Hidden Continent /PDF Dokument (Englisch)

 

 

 

 

Geheimnis des verborgenen Unterwasserkontinents

 

 

 

GSA Today Abstract / Zealandia Earth`s Hidden Continent

„A 4.9 Mkm2 region of the southwest Pacific Ocean is made up of continental crust.

The region has elevated bathymetry relative to surrounding oceanic crust, diverse and silica-rich rocks, and relatively thick and low-velocity crustal structure.

Its isolation from Australia and large area support its definition as a continent—Zealandia. Zealandia was formerly part of Gondwana.

Today it is 94% submerged, mainly as a result of widespread Late Cretaceous crustal thinning preceding supercontinent breakup and consequent isostatic balance.

The identification of Zealandia as a geological continent, rather than a collection of continental islands, fragments, and slices, more correctly represents the geology

of this part of Earth. Zealandia provides a fresh context in which to investigate processes of continental rifting, thinning, and breakup.“

 

GSA Geosociety Archive

 

 

Ein verborgener Kontinent wurde auf der Erde entdeckt

 

 

 

 

Titelbild: Wikimedia Gemeinfrei

Haftungsausschluss: 
Für die Inhalte von verknüpften Seiten, Videos, Audios sowie auch für die Inhalte der Texte von Gastautoren auf diesem Blog oder die Inhalte von hier dokumentierten Bildschirmfotos (Screenshots) von externen Webseiten übernehme ich keine Haftung.

Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****

99 Thesen 

 

 

Ein Weißwal sieht zum ersten Mal einen Pinguin. Seht selbst, was dann passiert