Deutschland dreht am Rad und Armin Laschet gibt den Hamster

 

 

Der preussische Adler schützt die christliche Kultur in Deutschland. Foto ©Freddy Kühne

 

Von Peter Helmes *

 

Riskieren wir mal einen kurzen Blick in die Tierwelt: Die Zoologie ist reich an den unterschiedlichsten Exemplaren, große, kleine, kuschelige, gemeine, liebe und fleißige. Und dann gibt´s natürlich auch die Nervigen.

Die niedlichen Hamster z.B. buddeln, graben, laufen und schlagen „bei der Arbeit“ in ihrem Hamsterkäfig gerne ordentlich Krach. Diese Eigenschaften müssen sich – jetzt verlassen wir die Zoologie – auch bestimmte Menschen abgeschaut haben. Aber man weiß nicht so recht, ob man sie mögen soll oder nicht.

Homo arminius nervendus

Lassen wir das ´mal einfach so stehen; denn hier geht es um Bedeutenderes, nämlich die Hamster-Menschen der Spezies „homo arminius nervendus“. Besondere Merkmale: Am Rad drehen und die Mitmenschen nerven. So einen kenne ich, und deshalb will ich heute mal mit ihm „spielen“ – wie das Kinder mit Hamstern gerne würden, aber nicht sollten.

Unser Hamster Armin, um den es hier geht, hat eine diebische Freude, wenn er „den Haufen mal so richtig aufmischen“ kann. Und es ist ihm offensichtlich schrecklich gleichgültig, was er dabei anrichtet. Hauptsache, das Rad dreht sich. Und da läßt er keine Sprosse aus. Und wenn Du ihm ein Stöckchen hinhältst, springt er drüber.

Armins Lieblingsstöckchen heißt „AfD“. Da kann er von Herzen Krach schlagen, beißen – und nerven. Der Beifall seiner Artgenossen ist ihm sicher. Das war in meiner politischen Kindheit auch so, legte sich aber bald. Wir jungen JU-Kerle strampelten, krakeelten und traten, was der Gegner hergab. Anschließend lief ich durchs Dorf und ließ mich feiern – „denen hast Du´s aber gegeben“. Geschwollene Brust war dann aber der einzige Lohn für den Krawall!

Bei Armin nicht, er strampelt und tritt weiter, immer druff auf die AfD.

Wer das nicht versteht, versteht „Politik“ nicht. Nur feste „nach unten“ treten – dann kommt man schneller nach oben. Und Armin der Hamster hat´s tatsächlich geschafft! Er hamsterte sich hoch in (mehr …)

Spätfolgen von „Wir schaffen das“ ? Kommunen planen Steuer- und Gebührenerhöhungen

 

Geld . Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de

 

Von Politikstube

Das sind aber wunderbare Nachrichten, laut einer Studie wollen rund zwei Drittel der Kommunen die Steuern und Gebühren für ihre Bürger erhöhen. Also, neben der geplanten C02 Steuer, der steigenden EEG-Umlage und Stromnetzgebühren und die drohenden Zusatzbeiträge für die gesetzliche Krankenversicherung in 2020, wird die Abgabenlast obendrein mit weiteren Sahnehäubchen zur Geldeintreibung garniert: Anhebung der Grundsteuer und Gewerbesteuer, Erhöhung der Gebühren für Müll, Friedhof und Parken. Der wahre Grund, warum die Kassen leer sind, darf sich jeder denken, zumindest ist Deutschland fast Weltspitze im Bereich höchste Abgaben.

In einem Land, in dem man gerne und teuer lebt, und wenn sich dann noch die wirtschaftliche Lage weiter verschlechtert und auf alle Bereiche sich negativ auswirkt, die Arbeitslosigkeit steigt und (mehr …)

IS Häftlinge in Syrien – Gefängnisausbrüche – auf dem Weg nach Europa ?

In Bosnien/Mazedonien sollen hunderte radikaler islamischer junger Männer zu Fuß auf dem Weg nach Zentraleuropa unterwegs sein

 

 

 

(mehr …)

#Damals und Heute: #Technik und #Kriegsmaschinen der #Antike und der #Zukunft ++  Schwerter zu Pflugscharen

 

 

Von Freddy Kühne und Pfarrer Dr. Jochen Eber

 

Von Freddy Kühne

In meiner Jugend vor der deutschen Wiedervereinigung 1989 wurde es in unserer freikirchlichen Jugendgruppe ausgiebig diskutiert: Gehst Du zum Bund (gemeint war die Bundeswehr) oder verweigerst Du den Wehrdienst und leistet Wehrersatzdienst , derspäter in Zivildienst umbenannt wurde ?

Es wurde unter den Jungs innig , heiß und leidenschaftlich diskutiert. Man tauschte Argumente noch und nöcher aus, aber im Grunde musste man es jeder selbst mit sich und seinem Gewissen ausmachen.

Mich prägte die Lektüre eines Buches, das Machiavelli zitierte: „Wenn ein Volk nicht bereit bist, seine eigene Armee zu ernähren, muss es eine fremde Armee ernähren“. Zudem prägten mich die Berichte der ausgesiedelten Rumänen-Siebenbürgen-Deutschen über die schrecklichen Zustände in der sozialistischen rumänischen Diktatur unter Ceaucescu: Auf das Importieren von Bibeln stand (mehr …)

Mit einem Tempolimit rettet man die Welt nicht

Aufgestauter Verkehr produziert mehr Schadstoffe als fließender Verkehr ++ Überhöhte Geschwindigkeit kommt erst an vierter Stelle der Unfallursachen

 

Grüne, SPD und Linke betreiben schlichte Symbolpolitik ++ Grüner OB Kuhn will Stuttgart innerhalb des City-Rings komplett autofrei machen

 

 

Von Uwe Kamann, MdB

 

Es war nur eine Frage der Zeit, wann das Thema Tempolimit wieder einmal auf die Tagesordnung kommen würde. Die Grünen wollen im Bundestag über ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen abstimmen, SPD und Linke unterstützen sie dabei kräftig.

Wenn man sich die Statistik genau anschaut, stellt man fest, dass die meisten Unfälle nicht auf Autobahnen geschehen, sondern auf unseren Landstraßen, für die bereits ein Tempolimit gilt. Bei Unfällen ist laut Statistischem Bundesamt auch nicht per se eine überhöhte Geschwindigkeit maßgeblich, sondern vor allem Fahrfehler: Fehler beim Abbiegen, Wenden, Ein- oder Anfahren, Nicht-Beachten der Vorfahrt und ein ungenügender Abstand sind die häufigsten Unfallursachen. Erst an vierter Stelle folgt die „nicht angepasste Geschwindigkeit“, wobei hier bewusst nicht von

(mehr …)

#Comedy #Total ++ #Wer #regiert #hier #eigentlich ? ++

Straßburg war mal Deutsch ! ++ Die türkische Traumfrau ++ Kindermangel in Deutschland

 

Ironie, Witz, Satire, rhetorischer Surrealismus, Zynismus, Euphemismus, Metaphorismus, Sarkasmus : Wir von 99Thesen sagen Ja zu Meinungsfreiheit ! Sprachpolizei ? Nein Danke !

Meine persönliche Vorliebe ist und bleibt Harald Schmidt ! Schauen und Lachen Sie selbst !

(mehr …)

Ein #Schweizer landet auf einem #US #Flugzeugträger

Surreal + Irreal oder Ganz Real ? 

 

Herberge in Rtg Sustenpass (Schweiz) © Freddy Kühne

 

Von Freddy Kühne

 

 

Bei meinem Besuch in der Schweiz vor circa 3 Jahren war ich hellauf begeistert – von der Natur der Alpenlandschaft, den Bergen und tiefen Seen, den engen kurvigen Alpinstrassen, aber auch von der sehr gut ausgebauten und instandgehaltenen Infrastruktur. Egal ob die Strassen oder Gebäude – alles in beinahe perfektem tadellosen Zustand. Auch die Baustellen in den Städten sind absolut sauber und ordentlich organisiert. Die Straßen und Brücken die in den Bergen häufig Frost und Tausalz ausgesetzt sind – werden ständig in einem tadellosen Zustand gehalten. Dasgleiche gilt für die Eisenbahnbrücken und -tunnel.

Dafür gibt es sogar Betonwerke und große Bauhandwerkdepots , die in die Berge hineingebaut sind. Bei meiner Rundtour zwischen Grimsel-, Susten- und Furkapass bemerkte ich solche für mich (mehr …)