Bunte Mischung


#Alles #im #Fluss: Radeln und Paddeln am natürlichen Lauf der Drau – wie lange noch?

Die Bedrohung von Flora und Fauna durch extensive Wasserwirtschaft

 

 

Die Drau entspringt im Nordosten Südtirols, durchfließt von Italien aus dann Österreich, Kroatien und Ungarn und mündet schließlich in der Donau.

Während die Drau in Südtirol und auch in Ungarn in ihrem natürlichen Bett dahingleitet, wurde sie in Österreich und vor allen Dingen in Kroatien der „nachhaltigen Energiewirtschaft“ unterworfen : Ihr natürlicher Lauf wurde begradigt, sie wurde mit Beton eingehegt und aufgestaut.

In den ersten beiden Videos wird über das Paddeln und Radeln an der Drau berichtet.  Der dritte und vierte Beitrag kritisiert die Vernichtung des natürlichen Lebensraumes der Drau durch die Wasser-Energiewirtschaft: Für viele Pflanzen, Fische , Vögel und andere Tiere wurde so der natürliche Lebensraum extrem verringert.

Welche Konsequenzen diese Dokus für den Stellenwert der Wasserwirtschaft haben sollten, diese Frage sollten wir uns alle mal stellen: Macht es wirklich Sinn Wasser und Wälder durch (mehr …)

#Alles #im #Fluss: Die Traun – Ein Fluss wie ein Kristall

Das Salzkammergut und sein Gewässersystem

 

„Die Traun ist die zentrale Achse eines vielfältigen Gewässersystems: Tosende Gletscherbäche, Wasserfälle, sechsundsiebzig Seen, zahllose Quellen aller Art, Höhlengewässer, stille Tieflandauen, Tausende Kilometer von Bach- und Flussläufen – all das speist am Ende einen einzigen Fluss. Diese Vielfalt ist kaum fassbar – und dennoch überschaubar, und zwar buchstäblich: Von einer Anhöhe nördlich der Donau erfasst der Blick an einem klaren Tag die ganze Länge des Flusses, von den wilden, streng geschützten Traunauen im Linzer Stadtgebiet bis zum Dachstein. So wurde der wilde Weg des Wassers vom Dachstein zur Donau zum Erzählstrang. Dieser wurde mit einem zweiten verflochten – dem Weg des Flusses durch die Jahreszeiten. Und dann mit einem dritten – dem Weg der Traun durch ein Jahrtausend ihrer bewegten Geschichte.“

 

 

(mehr …)

Max #Weber, #Einstein , #Sarrazin und dessen #Ex -Kommunion aus einer #Polit- #Sekte

Die Flamme der reinen ideologisch-parteipolitischen Gesinnung zählt in der SPD inzwischen mehr als die objektive Wahrheit und Realität

Hintergründe zu zwei Kandidaten für den SPD Vorsitz

 

Bild: Collage

 

Von Jörg Gebauer

 

Max Weber, Einstein, Sarrazin und dessen Ex-Kommunion aus einer Polit-Sekte… – …sowie die „moralisch reine Gesinnung“ des SPD-Partei-Establishments…

Albert Einstein: „Blinder Glaube an die Obrigkeit ist der schlimmste Feind der Wahrheit.“

Sarrazin: „Die Wahrheit muß überparteilich sein. Die Aufgabe der Parteien ist die Formulierung politischer Ziele, die Gewinnung und Ausübung von Macht. Parteien sollen hingegen keine Autoritäten für die Gewinnung von Wahrheit und Erkenntnis sein. Parteien haben keine Vollmacht, über Wahrheit und Erkenntnis zu befinden.“

Max Weber: Moral-Apostel und Polit-Sektierer sehen für sich nur eine einzige Aufgabe. Nämlich, “daß die Flamme der reinen Gesinnung nicht erlischt. Diese stets neu anzufachen, ist der Zweck all ihrer absolut irrationalen Taten.“

Und weil’s so schön ist, hier noch ein Nachtrag zu der aktuellen medialen Darstellung zweier, als solche „gehandelter“ Personen für den SPD-Parteivorsitz: (mehr …)

#Boris #Palmer #entlarvt die #totalitäre #Gesinnung der #Grünen und #Linken

Der linksgrün ideologische Wahnsinn scheint bereits Normalität zu sein +++ Werbung der Deutschen Bahn als  „Umerziehung“ und „Konditionierung“… ??

 

 

 

Von Riccardo Gudenzi

 

Boris Palmer ist ein Sozialist und Kulturmarxist, das hat er oft genug gezeigt. Nur ist er eben nicht ganz so doktrinär wie seine grünen Genossen. Er ist nur ein weiterer Jakobiner, Danton, der auf dem Schafott landet.

Was sich grade um ihn abspielt, die Äußerungen der grünen Politkommissare, enthüllt den totalitären Kern linksprogressiven Denkens. Wenn Habeck und Baerbock von „Zusammenhalt der Gesellschaft“ sprechen, auf sanfte und sozialverträgliche Weise Rede- und Denkverbote erteilen, dann möchte man sich die Augen reiben, was aus den Enkeln der 68ern geworden ist, den Revoluzzern, die Vorlesungen sprengten, Sit- und Teach-ins abhielten, den eigenen Eltern vehement widersprachen. (mehr …)

Der #Große #Bio #Bluff ++ #Öko #für #Alle ?

Und was der Glaube der Deutschen an Zertifikate und Siegel bewirkt …

 

 

Von Freddy Kühne

 

Ich bin kein Experte im sogenannten Bio- , oder Nahrungsmittel- oder Landwirtschaftsbereich. Doch meine Art stets selbst zu denken und zu hinterfragen hat mich zum Beispiel dazu geführt, Puten- oder Hühnerfleisch NICHT zu bevorzugen. Es gibt ja die Argumentation, dass man lieber zu Hühnerfleisch greift, als zu Schweinefleisch, vielleicht aus religiösen Gründen oder aber weil man glaubt, Hühnerfleisch sei gesünder als „Schwein“: Weniger Histamine könnten im (mehr …)

#Guten #Morgen  Der #HERR ist freundlich + Alles hat seine #Zeit

Eine Guten Morgen Andacht

 

Guten Morgen liebe Leser,

 

die Zeit meiner Ischias-Schmerzen ist jetzt – Gottvater im Himmel und meinen bekannten Heilpraktikern und Masseuren – vorbei.

Anbei daher Gedanken aus dem Heiligen Wort Gottes nach der Schlachter-Übersetzung zu den Phasen des Lebens.

Ihr Freddy Kühne

 

Alles hat seine Zeit

Alles hat seine bestimmte Stunde,und jedes Vorhaben unter dem Himmel hat seine Zeit:
Geborenwerden hat seine Zeit, und Sterben hat seine Zeit; Pflanzen hat seine Zeit, und das Gepflanzte ausreißen hat seine Zeit;
Töten hat seine Zeit, und Heilen hat seine Zeit; Zerstören hat seine Zeit, und Bauen hat seine Zeit;
Weinen hat seine Zeit, und Lachen hat seine Zeit; Klagen hat seine Zeit, und Tanzen hat seine Zeit;
Steineschleudern hat seine Zeit, und Steinesammeln hat seine Zeit; Umarmen hat seine Zeit, und sich der Umarmung enthalten hat auch seine Zeit;

(mehr …)

#Alpen #Winter #Märchen oder doch eher Winter #Alptraum ++ Weitere #Schneefälle angekündigt ++ #2019

Schnee, Schnee und nochmals Schnee – seit Tagen schneit es in den Alpen – inzwischen besteht Lebensgefahr in den Alpen

An der Nordseeküste sorgt Sturmtief Benjamin für Windgeschwindigkeiten von bis zu 105 km/h und Strandabrisse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schnee, Schnee und nochmals Schnee.  In den Alpen ist weiterer Schneefall angesagt, wenn auch bis zum Wochenende erstmal leicht (!) nachlassend. In den letzten Tagen fielen lokal bis zu zwei Meter Neuschnee. Bis Mittwochabend werden  nochmal bis zu einem weiteren halben Meter dazukommen, sowohl im (mehr …)

Nächste Seite »