Christen für unsere Welt


Palmsonntag : Das Schweigen der Lämmer – Warum die Lämmer schweigen: Überwindet Eure Ängste !

Angsterzeugung als Herrschaftstechnik in der Antike und in neoliberalen Demokratien

Ist die Angst bei Christen heute in der Welt größer als ihr Vertrauen auf Gott ?

 

 

Von Freddy Kühne

 

Zu Palmsonntag war das Volk im wahren Wortsinn aus dem Häuschen: Es bereitete Jesus einen triumphalen Empfang und Einzug nach Jerusalem ! Sie jubelten und sangen auf den Straßen, riefen „Hosianna“ in der freudigen Erwartung, dass Jesus ihr neuer König würde. Sie schmückten die Straßen mit Palmenzweigen und Blumen.

Das Problem – was das Volk selbst aber in seinem Enthusiasmus gar nicht mal bemerkte: Damit fühlten sich die bisherigen Machthaber auf den Schlips getreten und herausgefordert !

Fortan versuchten die bisherigen Machthaber alles, um zwischen das Volk und Jesus Christus einen Keil zu treiben. Warum ? Nun – ganz einfach: Sie wollten selbst an der Macht bleiben !

Doch da Jesus Christus beim Volk beliebt – also populär war – war das gar keine so einfache Aufgabe. Schließlich kümmerte sich Jesus um die Kinder, die Kranken und Schwachen und auch um die Ausgestoßenen.

Und dabei lehnte Jesus nicht nur die Übernahme politischer Macht ab – sondern sogar auch die Gewalt im Rahmen politischer Macht. Denn die Zeloten – die den gewaltsamen Kampf gegen die römische Besatzung propagierten – unterstützte Jesus Christus nicht.

Dennoch fürchteten die Schriftgelehrten und Pharisäer, die damalige Machtelite der Israeliten ,  Jesus Christus – einfach – weil seine Beliebtheit beim Volk groß und größer wurde !

Diesen Populismus mussten sie bekämpfen, wollten sie selbst ihre Macht und ihre gute auskömmliche Stellung als Kollaborateure mit den Römern nicht verlieren. Doch wie das anstellen ? (mehr …)

Wir wünschen Ihnen schöne gesegnete Osterferien

 

 

 

 

Lassen Sie sich nicht unterkriegen ! Bleiben Sie mental kämpferisch, lassen Sie sich von anderen ermutigen und ermutigen Sie andere !

Jetzt sind Laufen, Radfahren, Waldspaziergänge usw. angesagt ! Schlagen Sie dem Virus ein Schnippchen !

Und Musik ist – für mich – einer der besten Therapeuten und Motivatoren – mindestens so wichtig wie Bewegung an der frischen Luft !

Der Rheinländer verliert den Humor auch in schwierigen Zeiten nicht. Von daher hier meine Empfehlung: Bauen Sie sich doch über Ostern selbst etwas, wie wäre es mit einem Schwimming Pool unter der Erde inklusive einer unterirdischen Wassergrotte ! Geht nicht – Gibt´s nicht ! Sehen Sie selbst :

(mehr …)

Das Blog zum #Sonntag: Seht wir gehen hinauf nach #Jerusalem

und es wird alles vollendet werden, was geschrieben steht in den Propheten

 

Den Blick richten auf die Wirklichkeit Gottes

 

Er nahm aber die Zwölf zu sich und sprach zu ihnen: Siehe, wir ziehen hinauf nach Jerusalem, und es wird alles erfüllt werden, was durch die Propheten über den Sohn des Menschen geschrieben ist;

 

Das Heilige Wort Gottes im Lukas-Evangelium Kapitel 18 Vers 31 nach der Schlachter Übersetzung

 

 

Video-Andacht zu Lukas 18,31 von Roland Werner

 

 

Das Heilige Wort Gottes, Die Offenbarung des Johannes, Kapitel 1 , ab Vers 13

 

Der erhöhte Herr Jesus Christus

12 Und ich wandte mich um und wollte nach der Stimme sehen, die mit mir redete; und als ich mich umwandte, da sah ich sieben goldene Leuchter,
13 und mitten unter den sieben Leuchtern Einen, der einem Sohn des Menschen glich, bekleidet mit einem Gewand, das bis zu den Füßen reichte, und um die Brust gegürtet mit einem goldenen Gürtel.
14 Sein Haupt aber und seine Haare waren weiß, wie weiße Wolle, wie Schnee; und seine Augen waren wie eine Feuerflamme,
15 und seine Füße wie schimmerndes Erz, als glühten sie im Ofen, und seine Stimme wie das Rauschen vieler Wasser.
16 Und er hatte in seiner rechten Hand sieben Sterne, und aus seinem Mund ging ein scharfes, zweischneidiges Schwert hervor; und sein Angesicht leuchtete wie die Sonne in ihrer Kraft.

17 Und als ich ihn sah, fiel ich zu seinen Füßen nieder wie tot. Und er legte seine rechte Hand auf mich und sprach zu mir: Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte
18 und der Lebende; und ich war tot, und siehe, ich lebe von Ewigkeit zu Ewigkeit, Amen! Und ich habe die Schlüssel des Totenreiches und des Todes.
19 Schreibe, was du gesehen hast, und was ist, und was nach diesem geschehen soll: (mehr …)

Faszination Materie + Licht + Leben: Im Anfang war die Information

 

Bereits die Bibel erzählt vom Licht und davon, dass der Schöpfer dieses Licht durch sein Wort erschuf. Nun sagte auch Jesus Christus: „Nun redete Jesus wieder zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern er wird das Licht des Lebens haben.“

Die Heilige Schrift im Johannesevangelium, achtes Kapitel, Vers 12 (Schlachter Übersetzung)

 

Von Freddy Kühne

 

Ohne Licht wäre es dunkel. Ohne Licht gäbe es keine Existenz und kein Leben. Licht ist daher – ebenso wie Wasser – ein für unser menschliches Leben systemrelevantes Element.

Licht kann man daher sowohl im übertragenen spirituellen christlichen Sinn betrachten – und sollte dies auch ! Als überzeugter Christ , der tief in seinem Herzen an Jesus Christus als das Licht der Welt glaubt, kann ich gar nicht anders, als Ihnen davon weiterzugeben.  Doch Glaube und Wissenschaft sind für mich keine Gegensätze – sondern sie ergänzen und bedingen einander. Denn der Schöpfer selbst hat sich die Regeln des Lebens , dass er durch sein Wort und durch seine Information in uns und allen Dingen und Lebewesen angelegt hat, ausgedacht ! „Im Anfang war das Wort“ könnte man daher auch so übersetzen „Im Anfang war die Information“.

Nicht die Materie war zuerst. Sondern die Information: Also Spiritualität !  Professor Dr. Werner Gitt formulierte es einmal so  – frei wiedergegeben:  Vor uns stehen zwei baugleiche Computer.  Auf beiden ist  Software aufgespielt. Nun löschen wir die Programmierung auf einem der beiden Rechner. Wieviel wiegen die beiden Rechner jetzt ?

(mehr …)

Wie sich die Erde, das Sonnensystem und unsere Galaxie  bewegen :

Wie schnell bewegst Du Dich gerade ? Und wohin geht Deine Reise ?

Wie sich die Bewegung der Erde im Welten-Raum und um unsere Sonne auf den Kalender auswirkt

 

 

Das Heilige Wort Gottes im ersten Buch Mose, Kapitel 1 , Vers 14 bis 19

Und Gott sprach: Es sollen Lichter an der Himmelsausdehnung sein, zur Unterscheidung von Tag und Nacht, die sollen als Zeichen dienen und zur Bestimmung der Zeiten und der Tage und Jahre,
und als Leuchten an der Himmelsausdehnung, dass sie die Erde beleuchten! Und es geschah so.

Und Gott machte die zwei großen Lichter, das große Licht zur Beherrschung des Tages und das kleinere Licht zur Beherrschung der Nacht; dazu die Sterne.
Und Gott setzte sie an die Himmelsausdehnung, damit sie die Erde beleuchten
und den Tag und die Nacht beherrschen und Licht und Finsternis scheiden. Und Gott sah, dass es gut war.

Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: der vierte Tag

 

______

 

Wie einfach es doch für den allmächtigen ewigen Schöpfer ist: Er sprach nur – und es wurde. Und wie komplex es wurde ! So komplex, dass die Menschheit Jahrtausende brauchte, um die Schöpfung Gottes zu entdecken und zu verstehen.

Und noch immer entdecken und verstehen wir neu ! Zum Beispiel: Wie die Erde sich bewegt und welche Auswirkungen das auf das Klima, den Kalender, unsere Zeitrechnung und unser Leben hat.

Aber keine Sorge: Auch wenn Du es nicht verstehst oder Dich nicht dafür interessierst: Dein Ticket zur Reise durch das Multiversum haben Deine Eltern für Dich bereits gelöst…

 

(mehr …)

20 schöne Momente des #Respekt s im #Sport

 

 

Ein Wallfahrtslied. Von David.

Siehewie fein und wie lieblich ist’s, wenn Brüder in Eintracht beisammen sind!

Das Heilige Wort Gottes , Psalmen Kapitel 133 Vers 1

 

Bitte haltet zusammen ! Seid fair im Umgang miteinander ! Zeigt Respekt und Solidarität ! Damit spiegelt Ihr das Göttliche im Menschen wider: Denn wir sind zu Gottes Ebenbild geschaffen.

Und jedem Fan sei gesagt: Wieviel mehr wird Jesus Euch geben, wenn Du ein Fan von Jesus Christus wirst ! Mit Jesus Christus wird Dir Gott alles geben und hat er bereits sein bestes gegeben ! Denn wer hat größere Liebe als die, der sein Leben für Dich geopfert hat ?

 

 

Tagesandacht von Roland Werner zum biblischen Begriff Christus

 

(mehr …)

Das Blog zum Sonntag: Erneuerung des Bundes mit Gott + Dienet dem Herrn mit Freuden

+ Hör mein Bitten, Herr + Großer Gott wir loben Dich (neue Version)

Weisheit ,  Erkenntnis und Gottesfurcht bringen Frieden, Ruhe ,  Sicherheit und Wohlstand

 

 

Welweiter Gebetsaufruf am 22.03.2020

 

 

 

Foto: Gerd Wittka / pixelio.de

 

 

Das Heilige Wort Gottes, das zweite Geschichtsbuch Chronik , Kapitel 15 nach der Schlachter-Übersetzung

 

Das Wort des Propheten Asarja und Asas Eifer für den Herrn

 

1 Und der Geist Gottes kam auf Asarja, den Sohn Odeds;
2 und er ging hinaus, Asa entgegen, und sprach zu ihm: »Hört mir zu, Asa, und ganz Juda und Benjamin! Der HERR ist mit euch, wenn ihr mit ihm seid; und wenn ihr ihn sucht, so wird er sich von euch finden lassen; wenn ihr ihn aber verlasst, so wird er euch auch verlassen!
3 Israel war lange Zeit ohne den wahren Gott und ohne einen Priester, der lehrt, und ohne Gesetz.

 

Felix Mendelssohn Bartholdy: „Hör mein Bitten, Herr“ 

 

 

 

4 Als es aber in seiner Not zu dem HERRN, dem Gott Israels, umkehrte und ihn suchte, da ließ er sich von ihnen finden.
5 Und in jenen Zeiten hatten die, welche aus- und eingingen, keinen Frieden, sondern es kamen große Schrecken über alle Bewohner der Länder.
6 Und ein Volk stieß mit dem anderen zusammen und eine Stadt mit der anderen; denn Gott erschreckte sie durch allerlei Drangsal.
7 Ihr aber, seid stark und lasst eure Hände nicht sinken; denn euer Werk hat seinen Lohn!«

 

(mehr …)

Nächste Seite »