Out of the Dark – Into the Light

Fragt nach den uralten Pfaden (Wegen) der Vorzeit

 

Jeremia 6,16

So spricht der HERR: Stellt euch an die Wege und schaut, und fragt nach den uralten Pfaden, welches denn der Weg des Guten sei, und nehmt ihn und findet einen Ruheplatz für euch. Sie aber sagten: Wir gehen ihn nicht!

 

Von Freddy Kühne

 

Wir Menschen haben alle immer wieder neue Probleme. Wie gelingt es, diese zu meistern ? Wie gelingt es, aus einem schier unendlich scheinenden Teufelskreis von Gewalt, Lüge , Betrug und Misstrauen auszusteigen ?

Und – vor allem – wie gelingt es, vom Dunkel ins Licht zu gelangen ?

Die Bibel, die Heilige Schrift, kennt nur eine Lösung: Die Liebe und Vergebung Gottes ist es, die uns aus dem Dunkel heraus ins Licht führt. Allein durch Liebe, Glaube an den Namen Jesu Christi und durch das Gebet können Probleme und Konflikte dauerhaft gelöst werden.

Alleine durch die Macht der Liebe, des Glaubens an Jesus Christus , durch Vergebung und durch das  Gebet füreinander können Hass, Terror und Gewalt beendet werden.

Gebet und Glaube können – unterstützt vom Heiligen Geist – die Umkehr des Menschen auslösen und bewirken.

 

Eine Gesellschaft jedoch, die sich weigert, diese alten biblischen Weisheiten  zu berücksichtigen  und stattdessen neue Wege (Multikulturalismus, Genderismus, Ehescheidungen, Ehe für Alles  ua.) einschlägt, kommt immer weiter von dem Ziel des inneren Friedens ab. Je weiter sich Gesellschaft und Politik von den Weisheiten der Bibel entfernt, desto mehr steigt die Gefahr des Unfriedens und des Chaos in der Gesellschaft.

Ordnung, Friede und finanzielle Stabilität des Gemeinwesens geraten immer stärker in Gefahr.

Dahinter steckt nicht etwa nur menschliches Unvermögen oder ein anonymer Zeitgeist. Nein ! Die Bibel sagt es ganz klar: Es gibt nur zwei Geisterwelten: Die auf der Seite Gottes und die auf der Seite Satans – auch Diabolos oder Durcheinanderbringer genannt.

Satan ist der Durcheinanderbringer. Er verführt die Menschen – damals wie heute – dazu Gottes weise Ordnungen und Regeln zu ersetzen. Er arbeitet dabei mit sanften Methoden, mit Versprechungen und Verlockungen , mit Halbwahrheiten. Eben meistens nicht mit der platten direkt erkennbaren Lüge.

„Sollte Gott wirklich gesagt haben… ?“ ist seine Angriffsmethode noch heute.

Gott dagegen gibt klare Regeln vor: Bis hierhin und nicht weiter. „Alles darfst Du essen außer von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen“. Dabei ist Gott kein Spielverderber der uns nichts gönnt. Ganz im Gegenteil: Gott hat uns alles erlaubt – bis auf ein paar wenige Gebote: Dazu gehören die zehn Gebote. Er hat uns auch alles geschenkt: Die ganze Erde hat er uns zur Verantwortung , zum Bebauen und Bewahren gegeben.

Ein Mensch wie eine Gesellschaft werden inneren Frieden nur dann finden, wenn sie nach den Wegen Gottes lebt – im Persönlichen wie in Gesellschaft und Politik.

 

Der Weltstar Falco hat dieses Thema auf seine eigene Art aufgegriffen.

 

Falco – Out Of The Dark – Last Performance Silvestergala 1997-1998

 

So wie Falco in seinem Lied singt, dass jemand „stirbt, um das Leben zu gewinnen“ und um vom Dunkel ins Licht zu kommen,

(mehr …)

Das Blog zum Sonntag: Erneuerung des Bundes mit Gott + Dienet dem Herrn mit Freuden

+ Hör mein Bitten, Herr + Großer Gott wir loben Dich (neue Version)

Weisheit ,  Erkenntnis und Gottesfurcht bringen Frieden, Ruhe ,  Sicherheit und Wohlstand

 

 

Welweiter Gebetsaufruf am 22.03.2020

 

 

 

Foto: Gerd Wittka / pixelio.de

 

 

Das Heilige Wort Gottes, das zweite Geschichtsbuch Chronik , Kapitel 15 nach der Schlachter-Übersetzung

 

Das Wort des Propheten Asarja und Asas Eifer für den Herrn

 

1 Und der Geist Gottes kam auf Asarja, den Sohn Odeds;
2 und er ging hinaus, Asa entgegen, und sprach zu ihm: »Hört mir zu, Asa, und ganz Juda und Benjamin! Der HERR ist mit euch, wenn ihr mit ihm seid; und wenn ihr ihn sucht, so wird er sich von euch finden lassen; wenn ihr ihn aber verlasst, so wird er euch auch verlassen!
3 Israel war lange Zeit ohne den wahren Gott und ohne einen Priester, der lehrt, und ohne Gesetz.

 

Felix Mendelssohn Bartholdy: „Hör mein Bitten, Herr“ 

 

 

 

4 Als es aber in seiner Not zu dem HERRN, dem Gott Israels, umkehrte und ihn suchte, da ließ er sich von ihnen finden.
5 Und in jenen Zeiten hatten die, welche aus- und eingingen, keinen Frieden, sondern es kamen große Schrecken über alle Bewohner der Länder.
6 Und ein Volk stieß mit dem anderen zusammen und eine Stadt mit der anderen; denn Gott erschreckte sie durch allerlei Drangsal.
7 Ihr aber, seid stark und lasst eure Hände nicht sinken; denn euer Werk hat seinen Lohn!«

 

(mehr …)

Prosit #Neujahr *Auf Wiedersehen #2018 *Willkommen in #2019 +

 

Von guten Mächten wunderbar geborgen

 

 

Wir wünschen allen unseren Lesern und Autoren einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020 !

Bleiben Sie zuversichtlich, bleiben Sie gesund !

 

Herzliche Grüße, Ihr Freddy Kühne

 

 

 

 

 

 

 

Das neue Jahr

Das neue Jahr steht vor der Tür.
Komm, lass es rein – sei nett zu ihm!
Was kann das neue Jahr dafür,
wenn’s dir im alten schlecht erging?

 

Plag es nicht gleich mit deinen Sorgen …
reich ihm ein kleines Gläschen Wein!
Schau’s munter an – denk nicht an Morgen …
Denn das was sein wird – wird halt sein!

 

Das Leben ist kein ruhiger Fluss …
Ein Wildbach eher – den niemand zähmt.
Der gibt und nimmt und weiter muss
und sich nicht seiner Taten schämt.

 

Es liegt an dir, ihn zu begreifen,
versuch ihn nicht als Feind zu sehen.
Sieh auch die Früchte, die dort reifen
und die dir süß im Mund zergehen!

 

Das neue Jahr steht vor der Tür.
Komm, lass es rein – sei nett zu ihm!
Was kann das neue Jahr dafür,
wenn’s dir im alten schlecht erging?

Simone Alexandra Friedrich

 

Nachfolgend finden Sie  ein Gebet , die Alsfelder Glocken und das Stadtgeläut sowie   Feuerwerk-Videos vom Japantag aus Düsseldorf und aus Portland (USA)

(mehr …)

#Weise #Geschichten zum #Advent: Ein #König und seine zwei #Söhne

 

So soll euer Licht vor den Menschen leuchten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.

 

 

 

 

Ein König hatte zwei Söhne. Als er alt wurde, da wollte er einen der beiden zu seinem Nachfolger bestellen. Er versammelte die Weisen des Landes und rief seine beiden Söhne herbei. Er gab jedem der beiden fünf Silberstücke und sagte: Ihr sollt für dieses Geld die Halle in unserem Schloss bis zum Abend füllen. Womit, ist eure Sache.“  Die Weisen sagten: „Das ist eine gute Aufgabe.“

 

Der älteste Sohn ging davon und kam an einem Feld vorbei, wo die Arbeiter dabei waren, das Zuckerrohr zu ernten und in einer Mühle auszupressen. Das ausgepresste Zuckerrohr lag nutzlos

 

(mehr …)

#Kar #Samstag +++ #Jesus steigt in die #Unter #Welt ab

Glasmalerei : Leidensgeschichte Christi

 

 

 

 

Von Dr. Michael Espendiller 

 

Liebe Leser, 

am heutigen Karsamstag gedenken Christen der Grabesruhe Jesu und erwarten mit Fasten und Gebeten seine Auferstehung. Im ersten Brief des Petrus ist dargelegt, dass an diesem Tag Jesus in die Unterwelt abstieg, wo er nach seiner Kreuzigung im Limbus, dem „Schoß Abrahams“, die Seelen der Gerechten seit (mehr …)