Das Blog zum Sonntag: Erneuerung des Bundes mit Gott + Dienet dem Herrn mit Freuden

+ Hör mein Bitten, Herr + Großer Gott wir loben Dich (neue Version)

Weisheit ,  Erkenntnis und Gottesfurcht bringen Frieden, Ruhe ,  Sicherheit und Wohlstand

 

 

Welweiter Gebetsaufruf am 22.03.2020

 

 

 

Foto: Gerd Wittka / pixelio.de

 

 

Das Heilige Wort Gottes, das zweite Geschichtsbuch Chronik , Kapitel 15 nach der Schlachter-Übersetzung

 

Das Wort des Propheten Asarja und Asas Eifer für den Herrn

 

1 Und der Geist Gottes kam auf Asarja, den Sohn Odeds;
2 und er ging hinaus, Asa entgegen, und sprach zu ihm: »Hört mir zu, Asa, und ganz Juda und Benjamin! Der HERR ist mit euch, wenn ihr mit ihm seid; und wenn ihr ihn sucht, so wird er sich von euch finden lassen; wenn ihr ihn aber verlasst, so wird er euch auch verlassen!
3 Israel war lange Zeit ohne den wahren Gott und ohne einen Priester, der lehrt, und ohne Gesetz.

 

Felix Mendelssohn Bartholdy: „Hör mein Bitten, Herr“ 

 

 

 

4 Als es aber in seiner Not zu dem HERRN, dem Gott Israels, umkehrte und ihn suchte, da ließ er sich von ihnen finden.
5 Und in jenen Zeiten hatten die, welche aus- und eingingen, keinen Frieden, sondern es kamen große Schrecken über alle Bewohner der Länder.
6 Und ein Volk stieß mit dem anderen zusammen und eine Stadt mit der anderen; denn Gott erschreckte sie durch allerlei Drangsal.
7 Ihr aber, seid stark und lasst eure Hände nicht sinken; denn euer Werk hat seinen Lohn!«

 

 

8 Als nun Asa diese Worte und die Weissagung des Propheten Oded hörte, fasste er Mut, und er schaffte die Gräuel hinweg aus dem ganzen Land Juda und Benjamin und aus den Städten, die er auf dem Bergland von Ephraim erobert hatte, und er erneuerte den Altar des HERRN, der vor der Halle des HERRN stand.
9 Und er versammelte ganz Juda und Benjamin und die Fremdlinge bei ihnen aus Ephraim, Manasse und Simeon; denn eine große Zahl von Leuten lief aus Israel zu ihm über, als sie sahen, dass der HERR, sein Gott, mit ihm war.

 

 

10 Und sie versammelten sich in Jerusalem im dritten Monat, im fünfzehnten Jahr der Regierung Asas.
11 Und sie opferten dem HERRN an jenem Tag von der Beute, die sie mitgebracht hatten, 700 Rinder und 7 000 Schafe.
12 Und sie gingen den Bund ein, dass sie den HERRN, den Gott ihrer Väter, suchen wollten mit ihrem ganzen Herzen und ihrer ganzen Seele;
13 jeder aber, der den HERRN, den Gott Israels, nicht suchen würde, der sollte sterben, ob Klein oder Groß, ob Mann oder Frau.

 

14 Und sie schworen dem HERRN mit lauter Stimme, mit Jauchzen, Trompeten und Schopharhörnern.
15 Und ganz Juda freute sich über den Eid; denn sie hatten mit ihrem ganzen Herzen geschworen; und sie suchten Ihn mit ihrem ganzen Willen; und Er ließ sich von ihnen finden. Und der HERR gab ihnen Ruhe ringsumher.

 

 

 

Mendelssohn: Jauchzet dem Herrn alle Welt 

 

 

 

16 Auch setzte der König Asa seine Mutter Maacha ab, dass sie nicht mehr Gebieterin war,[1] weil sie der Aschera ein Götzenbild gemacht hatte. Und Asa hieb das Götzenbild um und zermalmte es und verbrannte es im Tal Kidron.
17 Aber die Höhen kamen nicht weg aus Israel; doch war das Herz Asas ungeteilt sein Leben lang.
18 Und er brachte das, was sein Vater geheiligt und was er selbst geheiligt hatte, in das Haus Gottes, nämlich Silber, Gold und Geräte.
19 Und es gab keinen Krieg bis zum fünfunddreißigsten Jahr der Regierung Asas.

 

 

Jauchzet dem Herrn alle Welt (F. Mendelssohn Bartoldy)

 

 

Weltweiter Gebetsaufruf am 22.03.2020 von 12:00 bis 13:00 Uhr

 

Christen vereinen sich gegen COVID-19 Ein Weltgebetstag wird am Sonntag, den 22. März um 12 Uhr Ortszeit ausgerufen.

Alle Christen werden gebeten, von 12 bis 13 Uhr zu Hause zu beten und innerhalb von 24 Stunden den Globus abzudecken. Beten für:

1. Der Stopp der Ausbreitung des Virus

2. Die Wiederherstellung der bereits Infizierten

3. Frieden für die Familien, die ihre Angehörigen verloren haben

4. Wiederherstellung der Volkswirtschaften der Welt

5. Weisheit für die Regierungen, die den Ausbruch bewältigen müssen. Nie zuvor gab es einen Grund, ALLE Christen auf der ganzen Welt zu einem globalen Gebetstag gegen eine Bedrohung aufzurufen, die die ganze Welt betrifft.

Bitte lassen Sie es alle wissen. Lassen Sie uns die Welt im Gebet bedecken.

 

 

Das zweite Buch der Chronik

Die Konzertsäale sind europaweit geschlossen. Deshalb starten wir jetzt eine Serie mit unveröffentlichten Konzertvideos. Jetzt auf youtube startet „Grosser Gott!“. Dieses Lied wird schon seit Jahrhunderten gesungen. Der 3. Vers passt jetzt

 

Grosser Gott wir loben Dich (Neue Version)

 

 

 

Mach dir keine Sorgen

Verlier nicht den Mut

 

 

Best Performance Hallelujah! Xavier Naidoo

 

 

 

 

Haftungsausschluss:
Für die Inhalte von verknüpften Seiten, Videos, Audios sowie auch für die Inhalte der Texte von Gastautoren auf diesem Blog oder die Inhalte von hier dokumentierten Bildschirmfotos (Screenshots) von externen Webseiten übernehme ich keine Haftung.

Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****

99 Thesen