Politischer Aschermittwoch : Nach der Hamburg-Wahl und im Zeichen von Thüringen: 

Deutschland auf links gedreht – oder : Wie man mit Inkompetenz erfolgreich Politik macht

 

Der Aschermittwoch steht bei den bürgerlichen Parteien AfD, CDU und CSU für Klartext, Kampfgeist,  Motivation und Profilierung.

Daher lade ich Sie ein: Schauen wir uns doch einfach mal gemeinsam drei Reden dazu an.

 

(mehr …)

Freie Fahrt für freie Bürger:  Tempolimit auf Autobahnen : Ein alter Hut und warum es keinen Sinn macht

Eigenverantwortung und Freiheit statt staatlich-öko-sozialistischer Bevormundung und Freiheitsberaubung

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

 

 

Von Freddy Kühne

 

Die Diskussion um das Tempolimit ist ein alter Hut. Da die Grünen von jeher für die Bekämpfung des Individualverkehrs plädieren , braucht es uns nicht zu verwundern, dass sie ihrer Verbotsmentalität weiter fröhnen – und nun erneut einen Anlauf nehmen, um ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen zu fordern.

Überrascht ist man denn dann doch als Mitglied des größten deutschen Automobilclubs ADAC: Dieser hatte bislang stets gut begründet für die eigenverantwortliche Entscheidung des Fahrers Position bezogen: Doch auch auf den ADAC scheint nun mehr kein Verlass zu sein. Als Mitglied des ADAC bin ich darüber herb enttäuscht. Konnte ich bisher mit Überzeugung zu der verkehrspolitischen Freiheitslinie des ADAC stehen, bin ich nunmehr verwundert und spiele mit den Gedanken zum AvD zu wechseln.

Dabei stelle ich mir vor allen Dingen eine Frage: Wer steht heute noch mit Rückgrat zur Eigenverantwortung und zur Freiheit des einzelnen Menschen ?

Eine regelungswütige bürokratische Verbots- und Überwachungskultur entspricht nun überhaupt nicht meiner Mentalität und Vorstellung von einem in Freiheit (mehr …)

Die CDU wird die neue SPD, die AfD ersetzt die CDU, die SPD geht zu den Linken und Grünen

Der Bundeshaushalt stieg in weniger als 10 Jahren um 100 Milliarden Euro an + Wo steht im Grundgesetz etwas von Globalisierung, Multikulturalismus oder Gender ?

 

Von Klaus Hildebrandt

 

Liebe CDU und CSU,

zurzeit vergeht kaum ein Tag, an dem Deutschland nicht „jünger, moderner und weiblicher“ wird, wie es die Kanzlerin vor 2 Jahren ankündigte. Der junge 30-jährige linke Kevin Kühnert zeigt es Ihnen allen und lässt seine Muckies spielen. Wer weiß, vielleicht tritt er bald zum Kanzler an. Der Unterstützung der Grünen kann er sich dabei sicher sein. https://www.youtube.com/watch?v=ZHFt12VM3jE

Durch ihren Linksruck hat es CDU geschafft, die SPD mehr oder weniger obsolet zu machen, was dazu führt, dass das „rechte“ Spektrum nun brach liegt und es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis die AfD diesen Platz einnimmt. Ich begrüße diese Entwicklung sehr, denn die repräsentative Demokratie braucht beide Flügel und eine möglichst breite Mitte.

Mit der Migrationspolitik der Kanzlerin hat sich unser Land schlagartig zum schlechteren verändert. Das kann und wird sich auch nicht bessern, solange das Problem nicht offen thematisiert (mehr …)

Renners ReVision: Vom Linksstaat über den EU-Staat zum One-World-Regime. Oder: Einfach nur Deutschland

 

 

Von Martin E. Renner

 

Es steht schlimm um unser Land

Am vergangenen Wochenende wurde auf dem Bundesparteitag der „Alternative für Deutschland“ in Braunschweig ein neuer Bundesvorstand gewählt. Auch die anderen Parteien veranstalteten zuvor oder, wie die SPD, eine Woche danach ihre Parteitage. Ein geeigneter Anlass zu einem Blick auf die Situation in unserem Land und auf die Aufgaben, die die „Alternative für Deutschland“ anzugehen hat.

Es steht schlimm um unser Land. Die unselige GroKo treibt mit Hilfe ihrer Spießgesellen aus Medien, Wirtschaft, Kirchen, Gewerkschaften und den vielen durch Staatsgeld geförderten Institutionen der sogenannten „Zivilgesellschaft“ einen Nagel nach dem anderen in den Körper unserer Gesellschaft. Der unheilvolle Geist des linken Kulturmarxismus – „der stets das Gute will und stets das Böse schafft“ – wütet wie nie zuvor, kennt gar keine Grenzen mehr. Mann gegen Frau, Jung gegen Alt, Arm gegen Reich, Gebildet gegen Ungebildet, Leistung und Fleiß gegen Bequemlichkeit und Schmarotzertum.

Nicht nur für Deutschland gilt das eben Beschriebene, zunehmend auch für die Länder im westlichen Europa, wenn auch in Deutschland in besonders krasser, beschleunigter und (mehr …)

#Rote #Laterne für Deutschland: #Rente , #Strom, #Steuern  

Die in Deutschland betriebene Renten-  Energie- und Steuerpolitik und die Niedrigzinspolitik der EZB sind massiv sozial unverträglich

 

 

 

 

 

Von Freddy Kühne

 

Die Proteste des Generalstreiks  in Frankreich richteten sich gegen geplante Reformen im Rentensystem der Regierung Macrons.

Während die Franzosen häufig schon mit 60 Jahren in Rente gehen, und gegen Reformen auf die Strasse gehen, versucht man in Deutschland das Renteneintrittsalter von 66 bald auf 70

(mehr …)

#Land #schafft #Verbindung: #Bauern #demonstrieren in #Berlin + #Traktor #Sternfahrt

Zentrale Protestkundgebung der Landwirte gegen die Überregulierung , Überbürokratisierung und öko-gesetzliche Gängelung + Der Landwirtschafts-Standort Deutschland ist in Gefahr ++ Volkswirtschaftliche Amokfahrt Deutschlands ++ Klimapaket ist Volksverdummung

 

 

 

 

 

Die Bauernschaft organisierte erstmals seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland eine Traktor-Sternfahrt aus dem ganzen Land nach Berlin ! Das zeigt, wie stark gefährdet die Existenz der Bauern durch die neu geplanten öko-planwirtschaftlichen Vorgaben seitens der Politik inzwischen ist – und wie ernst es um deren Betriebe und Höfe betriebswirtschaftlich steht.

Zuvor hatten die Bauernschaften bereits regionale Großdemonstrationen organisiert, darunter in Oldenburg und München. 99Thesen berichtete darüber.

Diesmal ging es nach Berlin. Teilweise entstanden so 14 Kilometer lange fahrende Traktoren-Kolonnen.

Die Landwirte zogen sternförmig zur Siegessäule und machten dort den Verkehr dicht ! (mehr …)

2021 entscheidet der Bürger, ob er in die öko-sozialistische Planwirtschaft mit Schwarz-Grün einsteigt, oder ob er sich

für eine leistungsfähige freiheitliche ordoliberale national-ökonomische Marktwirtschaft entscheidet

 

Die #Grünen: Von Angst über Aufrüstung, Atomkraft und Waldsterben über  #Stuttgart #21 via Friday for Future zu #Berlin 21 +

Die Fernsteuerung der westdeutschen Friedensbewegung vom Sicherheitsdienst der DDR und der KPdSU der Sowjets

 

Sind die Grünen tatsächlich eine rein bundesdeutsche Bewegung und Parteiengründung ? Oder waren und sind sie nicht  viel mehr auch Ergebnis einer Jugendbewegung, deren Steuerung und Teilfinanzierung von den Sicherheitsdiensten der DDR und der Sowjetunion vorgenommen wurde ?

 

                       Keine Experimente !

 

Von Freddy Kühne

 

Die Anfänge der Anti-Atomkraftbewegung: jung, idealistisch, friedensbewegt, auf dem linken Auge blind

 

Im nachfolgenden Beitrag schildert Eva Quistorp – eine Mitgründerin der Grünen – sehr sympathisch die Anfänge der Anti-Atomkraftbewegung.  Jedoch hört man sehr schnell heraus, dass es der westdeutschen Friedensbewegung jeweils nur darum ging, die Aggression der USA und des Westens anzuprangern: Von Hiroshima über Vietnam bis hin zum Nato-Doppelbeschluss – und dem Protest dagegen, dass echte Nationalsozialisten auch nach dem Kriegsende wieder Karriere bei den etablierten Parteien CDU,CSU,SPD und FDP gemacht haben.

Was jedoch auffällt ist: Es fehlt jegliche Kritik an der Aggression und Aufrüstung der SS20-Atomrakten der Sowjetunion und dem Ostblock.

Kann das Zufall sein ? Ist es Zufall ?

Mir jedenfalls fiel es schon als Zehn- bzw. Zwölfjährigem auf, dass es sich hier um eine völlig einseitige Bewegung handelte, die jegliche Kritik am Osten, auch an der DDR , ihrem Todesstreifen, dem Schießbefehl an der innerdeutschen Grenze mit ihren Selbstschußanlagen unterließ …

Denn schon als Zehnjähriger sah ich bei meinen Besuchen meines Großvaters in Kassel die „Zonengrenze“ mit ihrem „eisernen Vorhang“. Und schon als 14-jähriger erfuhr ich vom schrecklichen (mehr …)