Chaos


„Lockdowns“ fördern den Great Reset

Der vom WEF geplante Great Reset erinnert an vergangene und gescheiterte große Pläne vom „neuen Menschen“

 

Corona-Expertenrat NRW warnt vor neuen „unspezifischen Maßnahmen“ und fordert genauere Analysen und differenzierte Strategien statt überzogener Lockdowns

Stanford Studie mit Top-Medizin Wissenschaftler Ioannidis zeigt keinen Nutzen von Lockdowns

 

 

 

„Lockdowns“ promote the Great Reset

The Great Reset planned by the WEF is reminiscent of past and failed grand plans of the „new man“.

Corona expert council NRW warns against new „unspecific measures“ and calls for more precise analyses and differentiated strategies instead of exaggerated lockdowns

Stanford study with top medical scientist Ioannidis shows no benefit from lockdowns

 

 

Von Dieter Farwick, BrigGen a.D. und Publizist *)

 

 

Wenn man sich mit dem „Great reset “ befasst, den das Weltwirtschaftsforum in max. 9 Jahren durch eine „Große Transformation“ der Menschheit vollenden will, wird man an „Glückverheißungen“ der Geschichte erinnert. Sie haben ein gemeinsames Ergebnis gebracht: Sie sind alle gescheitert.

Der „neue Mensch“, der im Mittelpunkt der „vierten friedlichen Revolution“ stehen soll, wird bereits seit Jahren „gezüchtet“ – auch in den Jugendorganisationen des WEF.

Die Gruppe der „young global leaders“ durchläuft einen jahrelangen Ausbildungs-, Erziehungs- und Auswahlprozess. Als Zwischenergebnis sollen ausgewählte junge Frauen und junge Männer auf Führungspositionen in der Politik, in Wirtschaft und Handel und in ausgesuchten Bereichen der Wissenschaft vorbereitet werden.Aus rund 1000 Vorschlägen werden jährlich 100-150 Personen

 

By Dieter Farwick, retired BrigGen and publicist *)

If one deals with the „Great reset „, which the World Economic Forum wants to complete in max. 9 years by a „Great Transformation“ of mankind, one is reminded of „promises of happiness“ in history. They have brought a common result: they have all failed.

The „new man“ who is to be at the center of the „fourth peaceful revolution“ has already been „bred“ for years – also in the youth organizations of the WEF.

The group of „young global leaders“ goes through a years-long training, education and selection process. As an interim result, selected young women and young (mehr …)

Gott schütze Bayern – und uns vor Söder“ – Kubicki attackiert CSU-Chef

Kubicki wirft Söder eine Kombination aus Versagen und moralischer Überheblichkeit vor

 

„God save Bavaria – and us from Söder“ – Kubicki attacks CSU leader

Kubicki accuses Söder of a combination of failure and moral arrogance

 

 

 

Wolfgang Kubicki, einer der drei stellvertretenden Bundesvorsitzenden der FDP, warf dem CSU-Bundesvorsitzenden und Bayerischen Ministerpräsidenten Söder Großmäuligkeit und Versagen in der Corona-Krise sowie  moralische Selbstüberhebungen durch arrogante Äußerungen  über die normalen Bürger vor.

Kubicki bezieht sich damit zum Einen darauf, dass trotz der starken Söder-Sprüche und der stets schärfsten Maßnahmenankündigungen das Bundesland Bayern

 

Wolfgang Kubicki, one of the three deputy federal leaders of the FDP, accused the CSU federal leader and Bavarian Prime Minister Söder of loudmouthedness and failure in the Corona crisis, as well as moral hubris through arrogant statements about ordinary citizens.

Kubicki refers thereby on the one hand to the fact that despite the strong Söder sayings and the always sharpest measure announcements the Land Bavaria

 

(mehr …)

„Noch mal Glück gehabt“: Die neuen Corona-Regeln ab 11. Januar 2021 

Wenn Rechtsbruch zur Normalität wird

Ex-Polizist packt aus: Die Stimmung kippt 

 

Kinder- und Jugendärztepräsident Dr. Thomas Fischbach kritisiert verlängerte Kita- und Schulschließungen :

„Der absolut falsche Weg“

 

 

The new Corona rules from January 11, 2021 & When breaking the law becomes the norm

Ex-police officer spills the beans: The mood tilts

Pediatrician and adolescent physician president Dr. Thomas Fischbach criticizes extended daycare and school closures :
„The absolutely wrong way“

 

 

 

Na, da haben wir ja noch mal Glück gehabt !

Denn: Laut WDR ist die neue Corona-Schutzverordnung in NRW doch lockerer als erwartet. Will  der WDR uns indirekt damit sagen : Wir sollten als Bürger froh sein, dass man uns nicht doch gleich ganz einkaserniert hat?  Wenigstens darf uns ja noch eine weitere fremde Person im Haushalt besuchen. Na, vielen Dank auch dafür ! Da haben wir ja wirklich noch mal Glück gehabt…. Oder ?

Auf 99Thesen finden Sie die neuen Regeln , die in Nordrhein-Westfalen ab dem 11. Januar bzw. ab sofort gelten. Dazu gehört die Verlängerung der Kita- und Schulschließungen.

Diese Entscheidung stößt auf entschiedenen Widerstand der Kinder- und Jugendärzte, wie der Präsident der Kinder- und Jugendärzte Dr. Thomas Fischbach in mehreren Interviews deutlich machte.

 

Well, we were lucky again!

Because: According to WDR the new Corona protection regulation in NRW is looser than expected. Does the WDR want to tell us indirectly with it: We should be glad as citizens that one did not have us, nevertheless, immediately completely einkaserniert?  At least another foreign person may visit us in the household. Well, (mehr …)

 

Chinas Europa-Taktik „Teile und Herrsche“ +

Zwei Millionen Auslands-Chinesen als Mitglieder der Kommunistischen Partei KPC enttarnt

 

 

China’s „Divide and Rule“ Europe Tactic +.

Two Million Overseas Chinese Exposed as Communist Party CPC Members

 

China teilt Europa auf.

Vor allem Länder wie Italien und mit Abstrichen Deutschland gelten als von Chinas Kommunisten abhängig.
Deutschland wegen seiner hohen Exporte nach China. Italien wegen der hohen Investitionen aus China.
Andere EU-Länder dagegen stellen sich immer stärker auf die Seite der USA und rücken von China ab.

Ob China damit bewusst versucht die alten „Achsen-Mächte“ herauszutrennen ?

Deutschland muss aufpassen, dass es sich von China in Europa nicht isolieren lässt …

Das langfristige Ziel der Kommunistischen Partei Chinas , die Wirtschaft des Westens auszuspionieren oder gar aufzukaufen, sollen Auslandschinesen umsetzen, die (mehr …)

Wollt Ihr den totalen Lock- äh Knockdown ? Teil 2:

 

Dunkler Winter –  Seit fast zwanzig Jahren Pandemie-Planspiele – Vorbereitung einer neuen Ära ?

 

 

Do you want the total lock- uh knockdown ? Part 2:

Dark Winter: For almost twenty years pandemic planning games – preparation of a new era ?

 

 

 

„Kampf gegen Viren“ + „Kampf gegen Bioterror“ + Dark Winter“ (2001) + „Global Mercury“ (2003) + „Atlantic Storm“ (2005) + „Clade X“ (2018) + „Event 201“ (2019)

 

„Fight against viruses“ + „Fight against bioterrorism“ + „Dark Winter“ (2001) + „Global Mercury“ (2003) + „Atlantic Storm“ (2005) + „Clade X“ (2018) + „Event 201“ (2019)

 

 

Von Paul Schreyer und Freddy Kühne

By Paul Schreyer and Freddy Kühne

 

 

Prolog von Freddy Kühne

 

Bei diesem Themenfeld stoße ich immer wieder auf Skepsis oder sogar brutale Ablehnung selbst bester Freunde. Die Angst vor dem Tod generell und Angst vor einem Tod durch einen Virus speziell lähmt viele Mitmenschen. Vor allen Dingen die Älteren, deren bisherige Lebenserfahrung seit 1945 sagt: Der Regierung kannst Du immer vertrauen. Und deren Angst vor dem Verlust vor einigen Lebensjahren größer ist, als der Angst vor Verlust des Arbeitsplatzes und der Freiheit. Bei der Generation des mittleren Alters treffen wir dagegen eher die Angst vor Verlust der beruflichen Existenz und auch Angst vor Verlust der Freiheit an. Dort ist auch der kritische Blick auf die Regierungen am größten und  aufgrund ihrer Lebenserfahrungen des kalten Krieges weiß sie um die Manipulationsfähigkeit und Propagandafähigkeit der Regierungen via Geheimdienste und Gleichschaltung der Medien noch aus eigenem Erleben am besten Bescheid. Der jungen Generation fehlt diese Lebenserfahrung häufig noch. Sie sind

 

Prologue by Freddy Kühne

With this topic I always encounter skepticism or even brutal rejection even of best friends. Fear of death in general and fear of death by virus in particular paralyzes many fellow human beings. Above all the older ones, whose previous life experience since 1945 says: You can always trust the government. And their fear of losing a few years of life is greater than the fear of losing their job and freedom. In the middle-aged generation, on the other hand, we are more likely to find fear of losing one’s job and also fear of losing one’s freedom. This is also where the critical view of governments is greatest and, due to their life experiences of the Cold War, they know best from their own experience about the manipulability and propaganda capability of governments via secret services and the synchronization of the media. The younger generation often lacks this life experience. They are

 

(mehr …)

Armenien lebt im toten Gewissen Europas – Erobert und geschändet

Armenia lives in the dead conscience of Europe – Conquered and defiled

 

Armenien – die älteste christliche Nation der Welt –

bedroht von einer türkisch-aserbeidschanisch islamistisch-nationalistischen Allianz

 

Armenia – the oldest Christian nation in the world –
Threatened by a Turkish-Azerbaijani Islamist-Nationalist alliance

 

 

 

 

Intro von Freddy Kühne

 

Armenien – die älteste christliche Nation der Welt,  seit bald 1400 Jahren immer wieder vom Islam bedroht,  wurde nunmehr widerum Opfer eines vom türkisch-islamistisch-nationalistischen Präsidenten Erdogan ideologisch und militärisch unterstützten Angriffskrieges seitens Aserbeidschan.

Während die EU tatenlos und schweigend zusah versuchte Russland immerhin als Schutzmacht aller orthodoxen Christen mit der Vermittlung eines Waffenstillstandes Armenien zu unterstützen.

Europa und die EU dürfen nicht tatenlos zusehen, wie  osmanische Turkvölker erneut mit brachialer Gewalt christliche Kulturen bekämpfen.

Das Mindeste an Reaktionen wären die Verhängung härtester Finanz- und Wirtschaftssanktionen gegen die Türkei und gegen Aserbeidschan – bis hin zur dauerhaften Stationierung eines russisch-europäisch-griechisch -amerikanischen Truppenkontingents in Armenien.

Bitte lesen Sie nachfolgend zum Konflikt Stellungnahmen von Peter Helmes und Imad Karim, sowie den unten verknüpften Beitrag von Silvia Stöber auf Dekóder.

 

Intro by Freddy Kühne

Armenia – the oldest Christian nation in the world, for almost 1400 years repeatedly threatened by Islam, has now again become the victim of a war of aggression on the part of Azerbaijan, ideologically and militarily supported by the Turkish Islamist-nationalist President Erdogan.

While the EU stood idly and silently watching, Russia, as the protective power of all Orthodox Christians, tried to support Armenia by mediating a ceasefire.

Europe and the EU must not stand idly by and watch as Ottoman Turkic peoples again fight Christian cultures with brute force. 

The least that could be done would be to impose the harshest financial and economic sanctions on Turkey and Azerbaijan, and even to permanently station a Russian-European-Greek-American contingent of troops in Armenia.

Please read the following statements on the conflict by Peter Helmes and Imad Karim, as well as the article by Silvia Stöber on Dekóder, which is linked below.

 

 

Von Peter Helmes *

 

Nach mehr als 20 Jahren war vor einigen Monaten der Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan um die Region Berg-Karabach wieder voll aufgeflammt: Bei den schweren Kämpfen besonders in den letzten Wochen sind tausende Menschen ums Leben gekommen. Beide Seiten warfen sich gegenseitig vor, auch Gebiete jenseits der umkämpften Region Berg-Karabach (mehr …)

Bayern-Söder nennt doppelt so viele Intensivpatienten als tatsächlich behandelt

um neuen Lockdown zu rechtferigen

 

Bayerischer Rundfunk deckt auf:  Corona-König Söder von Bayern nannte circa doppelt so viele Intensivpatienten als tatsächlich behandelt

 

 

Wie der bayerische Rundfunk bereits am 2.11. berichtete

nannte die bayerische Staatsregierung als Begründung für den neuerlichen Lockdown falsche Intensivpatientenzahlen.

Zitat:

„Pressekonferenz nach der Kabinettssitzung am vergangenen Dienstag: Die Staatsregierung bereitet die Menschen in Bayern darauf vor, dass es zu weiteren Einschränkungen im öffentlichen Leben kommen könnte. Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) berichtet, dass bereits deutlich mehr Patienten in den Kliniken behandelt werden müssten als noch vor einigen Wochen. Stand Dienstag seien es 926 Patienten, „wovon 114 Menschen in Intensivbetten mit Beatmung sind“, so Huml.

Zwei Tage später, am Donnerstag, schaltet sich das Kabinett digital zu einer Sondersitzung zusammen. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und sein Stellvertreter Hubert Aiwanger verkünden den Teil-Lockdown für Bayern. Aiwanger begründet seine Unterstützung unter anderem mit der steigenden Patientenzahl in den Krankenhäusern. Er sagt, dass „151 Corona-Patienten an der Beatmung hängen“.

RKI und LGL verweisen auf niedrigere Zahlen

Doch der Blick in die Statistik der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), die die Daten etwa für das Robert Koch-Institut (mehr …)

9/11 + The Falling Man & The Falling Towers 

Dustification & Questions & Conclusions

 

Zur Erinnerung an die Opfer des Terroranschlags auf das Welthandelszentrum in New York am 9. September 2001

 

11. September + Der Fallende Mann & Die fallenden Türme

Zerstaubung & Fragen & Schlussfolgerungen

 

 

Wir sahen springende Menschen. Wir sahen zwei senkrecht fallende Türme. Wir sahen Türme, die sich de facto bereits im freien Fall in Staub auflösten. Und wir sahen zumeist ein drittes Gebäude, das  WTC 7, das völlig ohne eindringendes Flugzeug ebenfalls völlig senkrecht in sich zusammen fiel.

Dazu sollte man – nein dazu muss man –  Fragen aufwerfen !

 

 

Von Freddy Kühne

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mir als Maurer, Bauleiter und Bautechniker * fiel vor einigen Jahren auf, dass die zwei großen Türme  wirklich ausschließlich senkrecht in sich zusammen fielen. Das ist äußerst unwahrscheinlich bei einem Brand einer Stahlkonstruktion. Etliche aus Stahl konstruierte Hochhäuser, die zuvor in Brand standen, blieben stehen, der Stahl verbog sich und neigte sich gegebenenfalls seitlich. Aber keines dieser Häuser zerstäubte und fiel exakt senkrecht zusammen. Das exakt senkrechte Fallen kannte man bislang allenfalls von Hochhaus-Sprengungen, bei denen Statikexperten und Sprengexperten genau berechneten, an welcher Stelle genau und mit welcher Menge Sprengsätze anzubringen waren – und in welcher Zündreihenfolge diese auszulösen sind.

Etliche Jahre nach dem Terrorattentat fiel mir dann wieder etwas Neues auf:  Wieso brach eigentlich das dritte Gebäude , also das WTC 7 , ebenso komplett senkrecht in sich zusammen, obwohl dort

 

(mehr …)

Völlig geschafft nach 5 Jahren

Henryk M. Broder und Vaclav Klaus zerpflücken Merkels „Wir schaffen das“ Parole

 

Henryk M. Broder und der ehemalige tschechische Ministerpräsident Vaclav Klaus zerpflücken Merkels Politik der offenen unkontrollierten Grenzen , die eine Spaltung Deutschlands im Inneren und  Europas bewirkten und seither die Innere Sicherheit mehr und mehr gefährden und die öffentlichen Sozialhaushalte – vor allem der Kommunen – überstrapazieren.

 

Broders Spiegel: Völlig geschafft nach fünf Jahren

 

 

Dazu ein Zitat aus der Jungen Freiheit:

„Bei Merkels „Wir schaffen das“-Aussage stelle sich zudem die Frage, wen die Kanzlerin mit „wir“ meine, erläuterte Tschechiens Ex-Präsident. „Wer ist ‘wir’? Wer sollte all das Notwendige ‘schaffen’? Der deutsche Staat? Oder eventuell der tschechische Staat? Oder die deutsche Bürgergesellschaft? Oder das deutsche Volk?“, fragte Klaus.

Viele Bürger wüßten doch gar nicht, daß zur verordneten Willkommenskultur auch das Verwerfen der eigenen Kultur gehöre. Deswegen müsse die Antwort auf (mehr …)

Hallo Meinung: Über Randale in unseren Städten

 

Von Hallo Meinung

In unseren Großstädten randaliert immer die gleiche Klientel, doch Politik und Medien reden alles klein, anstatt das Problem beim Namen zu nennen und konsequent zu lösen. Und die, die am meisten schreien „Kommt alle rein“, sollten mal jemanden aufnehmen und für begangene Straftaten dann auch haften, aber nein, das wollen betreffende Personen dann doch nicht. Lieber soll der Steuerzahler für die Folgen dann aufkommen…

Fleißige Arbeitnehmer arbeiten für das Volk, in dem sie den Dreck wegmachen, den diese sogenannte „Event-Szene“ hinterlässt und können davon nicht einmal leben, Politiker dagegen arbeiten gegen das Volk und werden fürstlich belohnt. Beide Beispiele sind, so wie viele, viele andere auch, symptomatisch für die verfehlte links-grün-geprägte Politik dieses Landes und damit muss endlich Schluss sein.

 

(mehr …)

Nächste Seite »

error: Content is protected !!