Deutschland


Ex-Bundespräsident GAUCK  empfiehlt der CDU in Thüringen die Kooperation mit der Ex-SED-Mauerbau-Und-Schießbefehl-Partei Die Linke

Grünen-Politikerin beim Hakenkreuz-Schmieren erwischt

 

ER hat ja schon VOR DER WENDE mit der STASI kooperiert. *

 

Merkels Vater Kaszner hat in der DDR mit einer  KGB Vorfeldorganisation – einer Art christlichen Friedensdienst –  zu tun gehabt…

Merkel selbst war ebenso Kollaborateurin der Kommunisten, sogar an der Universtät – der Akademie der Wissenschaften – der rötesten aller DDR-Universitäten : Dort war sie Sekretärin für Propaganda und Agitation der SED-Jugendorganisation  … mindestens… Möglicherweise auch als Dr. der Physik zuständig für die Führung und Kontrolle von Auslands-Wirtschafts-Wissenschaftsspionage-Agenten der DDR…

Langsam muss der rote Spuk doch mal aufhören !

Und jetzt wissen wir auch, warum Merkel Gauck zum Beauftragten für die Stasi-Unterlagen gemacht hatte, warum weder die Akte von Gauck noch die von Merkel auffindbar sind… Und inzwischen (mehr …)

Berlin 2000 bis 2020: Berlin ist Spitze: Bilder einer Stadt + Pictures of a City – Teil 2 / Part 2

Berlin – eine gute Entwicklung ?

 

 

Berlin – eine gute Entwicklung ! – Bloß in die falsche Richtung …

 

Von Freddy Kühne

 

Die Kriminalität hat seit Anfang der 2000er Jahre extrem zugenommen ! Dem vorausgegangen sein muss eine Fehleinschätzung der Politik, welche Auswirkungen und Folgen ihre Politik der offenen Grenzen und der unkontrollierten Migration hat.

Doch bis heute will die Berliner Politik die Ursachen dieser Fehlentwicklungen nicht wirklich offen benennen – geschweige denn das Übel an der politischen Wurzel korrigieren.

Stattdessen setzt sie  auf die Bekämpfung der Symptome durch Hinterland- bzw. Binnenlandfahndung.  Doch die Berliner Beamten kommen – trotz höchster Polizistenquote pro Einwohner aller Bundesländer – mit der Arbeit nicht mehr hinterher.

So wurden und werden mitten in Berlin am hellichten Tag – beispielsweise in Kleinen Tiergarten – Drogen vertickt, wie ich selbst im Jahre 2018 aus dem Hotelzimmer heraus beobachten konnte. Und dass quasi unter der vollen Öffentlichkeit , sodass selbst passierenden Müttern und deren  Kindern im Grunde Nichts verborgen bleibt. Es sei denn, die Kinder sind noch keine dreizehn Jahre alt (mehr …)

Berlin 1930 bis 1991 –  Bilder einer Stadt + Pictures of a City – Teil 1 / Part 1

 

Berliner Bilder – Eine gute Entwicklung

 

 

In diesem Beitrag geht es um die Entwicklung Berlins der 1930er Jahre bis zum Jahre 1991.

Zumindest aus der Retrospektive des Jahres 2020  betrachtet machte Berlin bis 1991 eine gute Entwicklung durch. Wie sich Berlin im 21. Jahrhundert entwickelt, wird

(mehr …)

Berliner Breitscheidplatz : Drei Jahre nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt – eine erschreckende Zwischenbilanz

Aufklärung dringend geboten !

 

Von Freddy Kühne

 

Knapp drei Jahre ist es her, dass ein islamischer Attentäter mit einem entführten LKW einen verheerenden Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt mit vielen Toten ausführte. Da mir das Thema im Vorfeld zu Weihnachten als zu sensibel erschien und ich damit auch die Freude auf das Weihnachtsfest weder mir noch meinen Lesern trüben wollte, sparte ich mir die Veröffentlichung dieses Artikels für die Nach-Weihnachtszeit auf.

Dass die Aufklärung des Anschlages auf den Weihnachtsmarkt nur sehr mühsam voran geht , dass noch vieles im Unklaren liegt – oder sogar aus politischen Gründen versucht wird im Unklaren zu halten – geht mir und vielen anderen, die sich mit der Thematik beschäftigen, richtig nahe.

Dabei liegt das Ziel der Aufklärung gerade nicht darin, Behördenmitarbeiter, die irgendwo hinter der zehnten Nachkommastelle mal einen kleinen Fehler begangen haben, bloßzustellen. Es geht gerade nicht darum, hier bei den Sachbearbeitern der Administration Fehler zu finden und Schuldige zu suchen.

Sondern es geht in erster Linie darum herauszufinden, welche Versäumnisse gemacht wurden, um eine Wiederholung eines solchen Vorfalles zu vermeiden. Und in zweiter Linie geht es darum (mehr …)

Groß-Imperator des Osmanischen Reiches Erdowahn schickt Truppen nach Libyen + EU kraftloser Tiger

Einen kraftlosen Tiger -der viele Steuergelder frißt – braucht Niemand

 

 

Der Groß-Imperator des Osmanischen Reiches Erdowahn schickt Truppen nach Libyen. Damit weitet der Imperator sein Kampfgebiet von Syrien nun auch nach Libyen aus, das seit dem Sturz Gadaffis im Jahre 2010/2011 nicht mehr stabilisiert werden konnte.

Der von Sarkozy betriebene Sturz Gadaffis war ein Riesenfehler. Nun gibt es Bürgerkrieg, keine Sicherheit mehr, Flüchtlinge seit Jahren – und obendrauf mischt jetzt auch die Türkei nochmal alles neu auf – gegen Russland …

Die Türkei indes setzt damit ihre geopolitische Offensive zur Sicherung von Rohstoffen (Öl und Gas) rund um Europa fort. Und die EU schaut tatenlos zu – Italien und Frankreich verfolgen in Libyen teils gar entgegengesetzte Ziele !

So sieht eine katastrophale Aussenpolitik Europas aus !

Sarkozy soll hier aus purem Eigeninteresse Gaddafi beseitigen haben lassen, um sich von ihm nicht erpressen lassen zu müssen , nachdem Gadaffi ihm Millionen an Kredit für Wahlkämpfe gesponsort haben soll !!

Die derzeitige italienische Regierung befindet sich im Falle Libyens sogar an der Seite Ankaras und damit verfolgt sie die  entgegengesetzten Interessen Frankreichs in diesem Konflikt !!

Die EU muss aussenpolitisch endlich selbst wieder handlungsfähig werden , ebenso militärisch – damit sie ein ernstzunehmender Machtfaktor wird, der seine Umgebung stabilsiert, Kriege (mehr …)

#Deutsche #Geschichte + Europäische Geschichte + Der letzte Ritter : Kaiser Maximilian I.

Die Geschichte von Kaiser Maximilian, dem habsburgisch regierten Heiligen Römischen Reich deutscher Nation und dem Königreich Burgund und dessen Herrscher Karl dem Kühnen und seiner Tochter Maria

 

 

Von Freddy Kühne

 

In unregelmäßigen Abständen thematisieren wir auf 99Thesen die deutsche Geschichte. Bevorzugt legen wir dabei den Schwerpunkt auf das Alte Reich, welches im 9. Jahrhundert beginnt und bis ins 19. Jahrhundert –  genauer gesagt bis zur Zerstörung im Jahre 1806 durch Napoleon Bonaparte anhielt , der sich als neuer Kaiser an die Spitze einer eigentlich anti-feudalen sozialistischen französischen Revolution setzte.

Doch heute ist nicht Napoleons widersprüchliche Inthronisierung am Ende der französischen Revolution unser Thema. Heute beschäftigen wir uns mit der Geschichte und dem Lebenswerk Kaiser Maximilians des Ersten.

Bereits in seinem vierzehnten Lebensjahr lernt Maximilian 1473 auf einer Fürsten-Versammlung in Trier den Burgunderherzog und Herrscher von Burgund Karl den Kühnen kennen. Karl der Kühne will sich von Frankreich lösen und dafür benötigt er von Kaiser Friedrich dem III – dem Vater von Maximilian – die Königskrone.

Doch Kaiser Friedrich der III. geht zu diesem Zeitpunkt nicht auf das Anliegen von Karl dem Kühnen ein.

Dieser bot dem Kaiser sogar die Vermählung seiner Tochter Maria mit Maximilian, dem Sohn Friedrichs an. Doch Kaiser Friedrich verweigert den Handel und die Vermählung. Möglicherweise erhoffte er sich zu diesem Zeitpunkt noch bessere Optionen für seinen Sohn und sein Kaiserreich….

(mehr …)

#Volks #Verdummung + Vom deutschen CO2 als monokausaler Erwärmungsverursachung

„Das Ende ist nah“ + „CO2-Weltuntergang“ : Der Hype und die Hysterie als Muster des politisch-emotionalen aber faktisch kaum haltbaren Agendasettings

 

 

Ein Thema verfolgt uns – ob wir es wollen oder nicht: „Klima“. Peter Boehringer (MdB) erläutert uns den wahnsinnigen Verwaltungsaufwand des neuen Gesetzes zur Elektromobilität. Der Gesetzesantrag der GroKo wird auf 400 Seiten ausgebreitet. Der Änderungsantrag der GroKo dazu fasst noch einmal 80 Seiten.

Das Ganze basiert auf dem Märchen (Neudeutsch: FakeNews), dass das absolut für Pflanzenwachstum notwendige CO2 die Erderwärmung befeuern würde. Und das, obwohl es in der Erdgeschichte schon Phasen mit viel höheren CO2-Werten gegeben hat.

Natürlich müssen wir Ressourcen schonen. Doch wir brauchen keine Klima-Hysterie, die noch dazu auf falschen Auswertungen und fehlerhaften Modellberechnungen basiert.

Selbst wenn es am CO2 -Gas läge, läge es niemals an Deutschland, die Welt zu retten: Denn dann wäre als maßgebliche Faktor das (mehr …)

Nächste Seite »