#Schöner und Kreativer #Wohnen: #Leben im #Tiny  #Mini #Mikro #Container #Haus oder Zirkuswagen 

Tiny Haus, Mikro Haus, Mini Haus, Container-Haus oder Zirkuswagen

 

Tiny Haus, Mikro Haus, Mini Haus, Container-Haus oder Zirkuswagen:  Alle  Begriffe stehen für dieselbe Art zu Wohnen – nämlich minimalistisch, sparsam, genügsam, gemütlich und mobil.

Mit diesem Beitrag setzen wir unsere Serie „Schöner und Kreativer Wohnen“ , die wir im letzten Jahr begonnen haben, in 2020 fort.

Schauen Sie sich die unterschiedlichen Varianten und Hersteller einfach mal unverbindlich an. Vielleicht ist etwas für Ihre Lebenssituation dabei  : Denn egal ob junge kinderlose Paare, Studenten-WG oder Rentner-Haus: Es gibt auf alle Fälle genügend Alternativen zum herkömmlichen Wohnungmarkt.

 

(mehr …)

Der „Zeitgeist“ vernichtet unsere Ideale – Gedanken zum Advent 2019

Idol versus Ideal – Christlich statt materialistisch !

 

Von Peter Helmes *

 

Idol versus Ideal – Ideale adé? Christlich statt materialistisch!

Es fing damit an, daß wir statt von Idealen zu sprechen und sie zum Vorbild zu nehmen, immer mehr zum Kult der Idolen-Verehrung gelangten. Idol versus Ideal, Pomp gegen Klasse, moralische Leitfigur gegen Zeitgeist-Idol. Mögen die Übergänge auch fließend sein, irgendwann haben wir uns von „Vorbildern“ verabschiedet und sind zu „Anhängern von…“, neudeutsch: Groupies – geworden, und viele scheinen nicht einmal zu wissen, warum. Weil sie sich blenden lassen vom Glamour, und weil „ideal“ anstrengend ist?

Der wahre Sinn des Lebens

Das Gefährliche an dieser Entwicklung: Die Gesellschaft verliert ihre Ideale und damit den wahren Sinn des Lebens. Die Erfüllung der eigenen Wünsche wird zum Hauptzweck des Lebens. Dabei (mehr …)

#Keine #Lösung: Täglich ein #Mordversuch an einer #Frau + Frauenhäuser sind nicht die Lösung des Problems

Offener Brief an die Bundesfrauenministerin / Genderismus ist eine Sünde an Mensch und Schöpfung

 

 

 

Von Klaus Hildebrandt

 

Sehr geehrte Bundesfrauenministerin Franziska Giffey (SPD),

 

das sind ja Zahlen und Fakten, die Sie uns gestern präsentierten! Unglaublich, was heute in unserem Lande los ist. Ein Mordversuch an Frauen pro Tag, unglaublich aber wohl wahr!

Schlimm fand ich Ihren „Lösungsansatz“, die Anzahl der Frauenhäuser drastisch zu erhöhen, anstatt sich mit den Gründen für diese Entwicklung zu beschäftigen. Das ist die typische Strategie der Linken, Grünen und auch der SPD. Kommen wir also zu den Ursachen, also zur Frage, was heute im Vergleich zu früher schief läuft zwischen Frau und Mann? Ich sag’s Ihnen:

Es ist die staatliche „Genderpolitik“, die nur Zwietracht und Wettbewerb unter die Geschlechter sät und provoziert, eine linksliberale und auf feministischen Interessen basierende gesellschaftspolitische Erfindung/Ideologie, um die herum sich im Laufe der Jahre und Jahrzehnte eine große Anzahl von vielen Abartigkeiten entwickelten, die dann auch noch von einem allgemeinen Werteverlust genährt wurden. Werfen wir einen Blick in die Bibel, die das Problem schon gleich zu Beginn in „Genesis“ ansprach, und bis heute nichts an Bedeutung verlor.

Der Genderismus ist eine Sünde an Mensch und Schöpfung, denn er ist unnatürlich und basiert auf Zwang und Verführung. Er verleitet Menschen zu Dingen, die nicht mehr natürlich oder „normal“ (mehr …)

2021 entscheidet der Bürger, ob er in die öko-sozialistische Planwirtschaft mit Schwarz-Grün einsteigt, oder ob er sich

für eine leistungsfähige freiheitliche ordoliberale national-ökonomische Marktwirtschaft entscheidet

 

Die #Grünen: Von Angst über Aufrüstung, Atomkraft und Waldsterben über  #Stuttgart #21 via Friday for Future zu #Berlin 21 +

Die Fernsteuerung der westdeutschen Friedensbewegung vom Sicherheitsdienst der DDR und der KPdSU der Sowjets

 

Sind die Grünen tatsächlich eine rein bundesdeutsche Bewegung und Parteiengründung ? Oder waren und sind sie nicht  viel mehr auch Ergebnis einer Jugendbewegung, deren Steuerung und Teilfinanzierung von den Sicherheitsdiensten der DDR und der Sowjetunion vorgenommen wurde ?

 

                       Keine Experimente !

 

Von Freddy Kühne

 

Die Anfänge der Anti-Atomkraftbewegung: jung, idealistisch, friedensbewegt, auf dem linken Auge blind

 

Im nachfolgenden Beitrag schildert Eva Quistorp – eine Mitgründerin der Grünen – sehr sympathisch die Anfänge der Anti-Atomkraftbewegung.  Jedoch hört man sehr schnell heraus, dass es der westdeutschen Friedensbewegung jeweils nur darum ging, die Aggression der USA und des Westens anzuprangern: Von Hiroshima über Vietnam bis hin zum Nato-Doppelbeschluss – und dem Protest dagegen, dass echte Nationalsozialisten auch nach dem Kriegsende wieder Karriere bei den etablierten Parteien CDU,CSU,SPD und FDP gemacht haben.

Was jedoch auffällt ist: Es fehlt jegliche Kritik an der Aggression und Aufrüstung der SS20-Atomrakten der Sowjetunion und dem Ostblock.

Kann das Zufall sein ? Ist es Zufall ?

Mir jedenfalls fiel es schon als Zehn- bzw. Zwölfjährigem auf, dass es sich hier um eine völlig einseitige Bewegung handelte, die jegliche Kritik am Osten, auch an der DDR , ihrem Todesstreifen, dem Schießbefehl an der innerdeutschen Grenze mit ihren Selbstschußanlagen unterließ …

Denn schon als Zehnjähriger sah ich bei meinen Besuchen meines Großvaters in Kassel die „Zonengrenze“ mit ihrem „eisernen Vorhang“. Und schon als 14-jähriger erfuhr ich vom schrecklichen (mehr …)

Das #Blog zum #Sonntag : TV-Unterhalter Harald #Schmidt will #Messe auf #Latein und keine Priesterinnen

„Das Selbstgestrickte ist nicht mein Ding“

 

 

Von Felizitas Küble *)

Am vorigen Sonntag gab sich der bekannte TV-Moderator und Schauspieler Harald Schmidt in der Mannheimer Jesuitenkirche in Stelldichein. 20 Minuten lang beantwortete er in dem überfüllten Gotteshaus vor 700 Zuhörern einige Fragen von Pater Holter zu seinem katholischen Glauben.

Bekanntlich ist der prominente Entertainer privat durchaus ernster drauf, er denkt sogar vielfach katholisch konservativ.

Mehrfach gab er seine Vorliebe für die überlieferte Messe mit lateinischer Sprache kund – auch bei dieser Veranstaltung. Aus seiner Sicht soll ein Gottesdienst gerade nicht das bieten, was allen zusagt, sondern sich vom Alltäglichen und Gewöhnlichen abheben. Sein Lieblingsgebet ist das Vaterunser. Wenn er beten möchte, zieht er sich gerne in leere Kirchen zurück.Harald Schmidt war als (mehr …)

#Das #Blog #zum #Sonntag : „Meine Welt lag in Trümmern“ – und Deine ?

Thomas Gottschalk im Gespräch mit Markus Lanz über Gummibären und Bagger – und den Sinn des Lebens ?

 

Von Freddy Kühne

 

Sehr geehrte Leser,

das Leben ist zu kurz, um es ziellos und vor allen Dingen um es gedankenlos zu verbringen. Das ist der Punkt der mich dazu brachte, Ihnen heute von dieses Gespräch von Thomas Gottschalk bei Markus Lanz vorzustellen. Vordergründig mag es um Gummibären, um die abgebrannte Mühle und um Bagger gehen, aber wer seine inneren Augen und Ohren öffnet, der sieht, dass es in diesem Gespräch eigentlich um den Sinn des Lebens geht:

Was füllt mein Leben aus und womit füllen wir es vordergründig, ohne über Jahre zu merken, dass diese Dinge , mit denen wir das Leben füllen, es in Wirklichkeit gar nicht ausfüllen ? Warum leben wir so oberflächlich und betrügen uns dabei eigentlich selbst ?

Gottschalk sagt, er habe häufig nur so oberflächlich dahergeplaudert in seinem Leben – und er habe sich die Dinge häufig einfach schön geredet.

Ja, das geht, das ist eine Methode uns zu motivieren, wenn harte Schläge auf uns einprasseln – damit wir nicht verzweifeln.

Aber mir passierten in den letzten Tagen ganz andere Dinge, die meine Augen und Ohren und meine Seele eine alte Botschaft wieder ganz neu entdecken (mehr …)

#Wasser #Dampf auf #Exo #Planet K2-18b gefunden

 

Mit dem Nasa/Esa-Hubble-Teleskop konnte erstmals Wasserdampf auf einem Exo-Planeten nachgewiesen werden.

 

 

 

(mehr …)