Freie Fahrt für freie Bürger:  Tempolimit auf Autobahnen : Ein alter Hut und warum es keinen Sinn macht

Eigenverantwortung und Freiheit statt staatlich-öko-sozialistischer Bevormundung und Freiheitsberaubung

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

 

 

Von Freddy Kühne

 

Die Diskussion um das Tempolimit ist ein alter Hut. Da die Grünen von jeher für die Bekämpfung des Individualverkehrs plädieren , braucht es uns nicht zu verwundern, dass sie ihrer Verbotsmentalität weiter fröhnen – und nun erneut einen Anlauf nehmen, um ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen zu fordern.

Überrascht ist man denn dann doch als Mitglied des größten deutschen Automobilclubs ADAC: Dieser hatte bislang stets gut begründet für die eigenverantwortliche Entscheidung des Fahrers Position bezogen: Doch auch auf den ADAC scheint nun mehr kein Verlass zu sein. Als Mitglied des ADAC bin ich darüber herb enttäuscht. Konnte ich bisher mit Überzeugung zu der verkehrspolitischen Freiheitslinie des ADAC stehen, bin ich nunmehr verwundert und spiele mit den Gedanken zum AvD zu wechseln.

Dabei stelle ich mir vor allen Dingen eine Frage: Wer steht heute noch mit Rückgrat zur Eigenverantwortung und zur Freiheit des einzelnen Menschen ?

Eine regelungswütige bürokratische Verbots- und Überwachungskultur entspricht nun überhaupt nicht meiner Mentalität und Vorstellung von einem in Freiheit (mehr …)

Mega- Infrastruktur-Projekt : Norwegens Küsten Autobahn kostet 47 Milliarden Euro , soll voraussichtlich bis 2026 fertiggestellt sein

 

 

 

Norwegens neue Küstenautobahn  wird das längste , teuerste und technologisch und baukonstruktiv herausfordernste Infrastrukturprojekt in der Geschichte des Landes.

Die Strecke ist circa 1100 Kilometer lang – und für die Passage dieser Straße braucht man ganze 21 Stunden.

Die technologischen Herausforderungen bei der Über- oder Unterquerung von Gewässern, Flüssen und Fjorden sind wohl so groß, dass die bautechnischen Lösungen dafür pionierhaft wegweisend für zukünftige Projekte auf der ganzen Welt sein werden.

Das Projekt  soll voraussichtlich bis 2026 abgeschlossen sein, was bei dieser Projektgröße und Komplexität durchaus sehr

 

(mehr …)

#Auf #Achse im #Rückblick : #Auto #Werbung der #50er Jahre + #Feierabend #Überraschung

Wir wünschen allen unseren Lesern einen schönen Feierabend !

Machen Sie es sich gemütlich, entweder zu Hause im Sessel – oder seien Sie aktiv. Ganz wie es Ihnen beliebt.

Aber genießen Sie Ihre freie Zeit ! Und das möglichst stau- und unfallfrei !!

Bleiben Sie gesund ! – Lachen ist gesund !

 

Für den Fall, dass Sie sich gerne an die guten alten Zeiten zurückerinnern – präsentieren wir Ihnen heute die Autowerbung der 50er Jahre + eine kleine Überraschung dazu

 

 

 

(mehr …)

Mit einem Tempolimit rettet man die Welt nicht

Aufgestauter Verkehr produziert mehr Schadstoffe als fließender Verkehr ++ Überhöhte Geschwindigkeit kommt erst an vierter Stelle der Unfallursachen

 

Grüne, SPD und Linke betreiben schlichte Symbolpolitik ++ Grüner OB Kuhn will Stuttgart innerhalb des City-Rings komplett autofrei machen

 

 

Von Uwe Kamann, MdB

 

Es war nur eine Frage der Zeit, wann das Thema Tempolimit wieder einmal auf die Tagesordnung kommen würde. Die Grünen wollen im Bundestag über ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen abstimmen, SPD und Linke unterstützen sie dabei kräftig.

Wenn man sich die Statistik genau anschaut, stellt man fest, dass die meisten Unfälle nicht auf Autobahnen geschehen, sondern auf unseren Landstraßen, für die bereits ein Tempolimit gilt. Bei Unfällen ist laut Statistischem Bundesamt auch nicht per se eine überhöhte Geschwindigkeit maßgeblich, sondern vor allem Fahrfehler: Fehler beim Abbiegen, Wenden, Ein- oder Anfahren, Nicht-Beachten der Vorfahrt und ein ungenügender Abstand sind die häufigsten Unfallursachen. Erst an vierter Stelle folgt die „nicht angepasste Geschwindigkeit“, wobei hier bewusst nicht von

(mehr …)

#Der #Klima #Nonsense ++ #The #Climate #Schwachsinn

Dient die CO2-Theorie als Grundlage zur Zerstörung von industriellen Arbeitsplätzen in Deutschland und Europa und Verlagerung in profitablere Länder ?

 

Steckt hinter dieser Strategie das Großkapital der Investmentbanker ?

 

Prof. Piers Corbyn – Meteorologe und Astrophysiker räumt mit dem C02 Schwindel auf

 

 

Von Freddy Kühne

Der Astrophysiker und Meteorologe Piers Corbyn, älterer Bruder des Labour-Chefs in Großbritannien, erklärt, warum die These vom menschengemachten Klimawandel durch CO2 der größte Schwindel aller Zeiten ist:

„CO2 ist ein Effekt – keine Ursache“.

Und dafür sollen Hundertausende von Arbeitsplätzen in der Deutschen Automobilindustrie und in den Industrien Europas zerstört werden ?

Piers Corbyn vermutet dahinter einen langangelegten Plan des Großkapitals, dass die Arbeitsplätze mit dieser Begründung in Niedriglohnländer verlagern will, um mehr Profit zu machen, als das in (mehr …)

Das #Comeback der #Diesel #Motoren #Technologie 

Moderne Dieselpartikelfilter reinigen sogar die angesaugte Umgebungsluft

 

 

Wir von 99Thesen waren die Ersten die auf die Vorzüge moderner sauberer Dieseltechnik in mehreren Artikel hinwiesen, darunter im Artikel „I Love Diesel“ 

und „Ich geb Gas, ich will Spaß“.  Seinerzeit liefen die Journalisten der Leitmedien dem Hype um das Elektroauto hinterher und wir wiesen damals schon aufgrund der Speicherproblematik zurecht darauf hin, dass das Wasserstoffauto die bessere Alternative zum E-Auto ist, jedenfalls unter bestimmten Voraussetzungen, nämlich dann, wenn überschüssiger Windstrom in Wasserstoff umgewandelt wird, anstatt ihn wegzuschmeißen.

Alles in Allem jedoch ist und bleibt der Verbrennungsmotor – und hier besonders der Diesel – die effizienteste und sauberste Antriebstechnik, dabei bleibt (mehr …)

#Auf #Achse #Vekehr(t): #Tesla #Drivers #Sleeping on #Highway ++ #Schlafende #Tesla #Fahrer auf #Autobahn

Nein zu Selbstfahrenden Automobilen

 

Von Freddy Kühne

 

Die Selbstfahrfunktion von Tesla ist gefährlich ! Erneut wurden Tesla-Fahrer schlafend bei hohen Geschwindigkeiten auf Autobahnen gefilmt.  Mir als Motorradfahrer graust es vor solchen „autonom fahrenden“ Autos mit schlafenden Fahrern ! Wer weiß, ob diese Systeme wirklich sämtliche Fahrsituationen rechtzeitig erkennen und handeln können ?

Ich finde es absolut egoistisch von diesen Fahrzeugführern, sich ihren Schlaf zu gönnen, während andere Verkehrsteilnehmer allein deswegen ihr Leben verlieren könnten.

Und als Vater von vier Kindern wird mir Angst und Bange davor, dass solche autonomen Fahrzeuge demnächst eines meiner radelnden Sprösslingen einfach „übersehen“ und töten könnte.

Deshalb lehne ich, obwohl ich als Staatlich gepr. Techniker durchaus technikaffin bin, das selbstfahrende Automobil derzeit ab ! Denn die Technik ist noch lange nicht ausgereift und sicher.

Auf die Palme bringen mich auch Autofahrer, die aufs Handy tippen und dadurch z.B.  das Ampelgrün zu spät bemerken oder – wie vor einigen Wochen – auf der Autobahn quasi unbeabsichtigt die Spur wechseln, weil sie das Tippen auf ihren Mobilfonen oder Tablets nicht sein lassen können.  Es ist nochmal gut gegangen , als der Audi aus Leverkusen genau dann einen solchen Beinahe-Spurwechsel vollführte, als ich mit meinem Motorrad auf seiner Augenhöhe war.

Wie wütend mich sowas macht, könnt ihr Euch sicher vorstellen !

 

 

 

(mehr …)