Out of the Dark – Into the Light

Fragt nach den uralten Pfaden (Wegen) der Vorzeit

 

Jeremia 6,16

So spricht der HERR: Stellt euch an die Wege und schaut, und fragt nach den uralten Pfaden, welches denn der Weg des Guten sei, und nehmt ihn und findet einen Ruheplatz für euch. Sie aber sagten: Wir gehen ihn nicht!

 

Von Freddy Kühne

 

Wir Menschen haben alle immer wieder neue Probleme. Wie gelingt es, diese zu meistern ? Wie gelingt es, aus einem schier unendlich scheinenden Teufelskreis von Gewalt, Lüge , Betrug und Misstrauen auszusteigen ?

Und – vor allem – wie gelingt es, vom Dunkel ins Licht zu gelangen ?

Die Bibel, die Heilige Schrift, kennt nur eine Lösung: Die Liebe und Vergebung Gottes ist es, die uns aus dem Dunkel heraus ins Licht führt. Allein durch Liebe, Glaube an den Namen Jesu Christi und durch das Gebet können Probleme und Konflikte dauerhaft gelöst werden.

Alleine durch die Macht der Liebe, des Glaubens an Jesus Christus , durch Vergebung und durch das  Gebet füreinander können Hass, Terror und Gewalt beendet werden.

Gebet und Glaube können – unterstützt vom Heiligen Geist – die Umkehr des Menschen auslösen und bewirken.

 

Eine Gesellschaft jedoch, die sich weigert, diese alten biblischen Weisheiten  zu berücksichtigen  und stattdessen neue Wege (Multikulturalismus, Genderismus, Ehescheidungen, Ehe für Alles  ua.) einschlägt, kommt immer weiter von dem Ziel des inneren Friedens ab. Je weiter sich Gesellschaft und Politik von den Weisheiten der Bibel entfernt, desto mehr steigt die Gefahr des Unfriedens und des Chaos in der Gesellschaft.

Ordnung, Friede und finanzielle Stabilität des Gemeinwesens geraten immer stärker in Gefahr.

Dahinter steckt nicht etwa nur menschliches Unvermögen oder ein anonymer Zeitgeist. Nein ! Die Bibel sagt es ganz klar: Es gibt nur zwei Geisterwelten: Die auf der Seite Gottes und die auf der Seite Satans – auch Diabolos oder Durcheinanderbringer genannt.

Satan ist der Durcheinanderbringer. Er verführt die Menschen – damals wie heute – dazu Gottes weise Ordnungen und Regeln zu ersetzen. Er arbeitet dabei mit sanften Methoden, mit Versprechungen und Verlockungen , mit Halbwahrheiten. Eben meistens nicht mit der platten direkt erkennbaren Lüge.

„Sollte Gott wirklich gesagt haben… ?“ ist seine Angriffsmethode noch heute.

Gott dagegen gibt klare Regeln vor: Bis hierhin und nicht weiter. „Alles darfst Du essen außer von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen“. Dabei ist Gott kein Spielverderber der uns nichts gönnt. Ganz im Gegenteil: Gott hat uns alles erlaubt – bis auf ein paar wenige Gebote: Dazu gehören die zehn Gebote. Er hat uns auch alles geschenkt: Die ganze Erde hat er uns zur Verantwortung , zum Bebauen und Bewahren gegeben.

Ein Mensch wie eine Gesellschaft werden inneren Frieden nur dann finden, wenn sie nach den Wegen Gottes lebt – im Persönlichen wie in Gesellschaft und Politik.

 

Der Weltstar Falco hat dieses Thema auf seine eigene Art aufgegriffen.

 

Falco – Out Of The Dark – Last Performance Silvestergala 1997-1998

 

So wie Falco in seinem Lied singt, dass jemand „stirbt, um das Leben zu gewinnen“ und um vom Dunkel ins Licht zu kommen,

(mehr …)