Renners Neujahrsansprache 2021

 

Renner’s 2021 New Year’s address

 

Von Martin E. Renner *

 

 

Liebe Leser,

wir stehen unmittelbar vor dem Anbruch eines wahrhaft schicksalsträchtigen neuen Jahrzehnts.

Mit der Bundestagswahl im Jahr 2021 werden hierzu grundlegende Weichen gestellt werden.

Denken Sie daran, Frau Merkel kündigt die „große Transformation an“, „den Great Reset“ und sie schwafelt andauernd von „Multilateralismus“. Dabei geht es

 

schnurstracks in einen neuen globalen Kollektivismus. Bewahren wir also die individuellen und bürgerlichen Freiheitsrechte.Die Menschen in Deutschland sehnen sich nach einer starken Alternative für Deutschland und sie wünschen sich ein Deutschland, wie es vor der Merkel-Ära war.

Ein Deutschland mit Recht und Ordnung.

Ein Deutschland mit Sicherheit.

Ein Deutschland mit funktionierender Infrastruktur.

Ein Deutschland mit Gehältern, die das Auskommen der ganzen Familie sichern.

Ein Deutschland mit wirklicher Bildung und Ausbildung.

Ein Deutschland mit Werten und Traditionen.

Ein Deutschland ohne den Import von Chaos, Barbarei und Dysfunktionalität der dritten Welt.

Ein Deutschland ohne die permanente Spaltung der Bürger durch die Politik und die Medien.

Ein Deutschland, in dem sich das Sparen und Haushalten wieder lohnen.

Ein Deutschland, in dem der Staat seinen Bürgern nicht 60 Prozent und mehr von seinem Erschufteten abnötigt.

Ein Deutschland, das nicht zig Milliarden an andere Länder verschenkt. Die eigenen Alten aber in Abfalleimern nach Pfandflaschen suchen müssen.

Es gilt, die vermeintlichen Vertreter der „Zivilgesellschaft“, nämlich die NGOs, die Lobbyisten und die multinationalen Konzernlenker, zu enttarnen, als das, was sie wirklich sind:

Freiheits-, demokratie- und bürgerferne Interessenvertreter aller Art mit ihrem angeblich philanthropischen, also menschenfreundlichen, übergeworfenen Deckmäntelchen.

 

 

In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern trotz allem einen Guten Rutsch und ein Frohes Neues Jahr 2021,

Ihr Martin E. Renner

 

 

 

* Martin Renner ist Betriebswirt und freier Autor. In 2013 war er einer der Gründungsinitiatoren sowie Mitglied im Gründungsvorstand der Partei der Alternative für Deutschland (AfD)

 

Haftungsausschluss:
Für die Inhalte von verknüpften Seiten, Videos, Audios sowie auch für die Inhalte der Texte von Gastautoren auf diesem Blog oder die Inhalte von hier dokumentierten Bildschirmfotos (Screenshots) von externen Webseiten übernehme ich keine Haftung.

Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****

99 Thesen

 

Dear Readers,

We are on the threshold of a truly fateful new decade.

The Bundestag elections in 2021 will set a fundamental course for this.

Remember, Mrs. Merkel announces the „great transformation,“ „the Great Reset,“ and she keeps rambling on about „multilateralism.“ Yet we are heading

straight into a new global collectivism. So let’s preserve individual and civil liberties.The people of Germany long for a strong alternative for Germany and they want a Germany as it was before the Merkel era.

A Germany with law and order.

A Germany with security.

A Germany with a functioning infrastructure.

A Germany with salaries that ensure the livelihood of the whole family.

A Germany with real education and training.

A Germany with values and traditions.

A Germany without the import of chaos, barbarism and dysfunctionality of the third world.

A Germany without the permanent division of the citizens by politics and the media.

A Germany in which saving and budgeting are worthwhile again.

A Germany in which the state does not demand from its citizens 60 percent and more of what it has created.

A Germany that does not give away tens of billions to other countries. The own old ones however in garbage cans for Pfandflaschen to search must.

It is necessary to expose the supposed representatives of „civil society“, namely the NGOs, the lobbyists and the multinational corporate leaders, for what they really are:

Freedom-, democracy- and citizen-unfriendly lobbyists of all kinds with their allegedly philanthropic, i.e. philanthropic, cloak thrown over them.

In this sense I wish all readers despite everything a Happy New Year 2021,

Yours, Martin E. Renner

 

 

* Martin Renner is a business economist and freelance author. In 2013, he was one of the founding initiators as well as a member of the founding board of the Alternative for Germany (AfD) party.