Weilers Wahrheit zu Trumps Amtseinführung:

Schmierenpropaganda

Wie mit Bildern und Texten von jeweils unterschiedlichen Zeitpunkten manipuliert wird

Von Michael Weilers*

Herunterlüge von Zahlen – Die Wahrheit ist eine andere

Seit zwei Tagen verwenden die hiesigen Schmieren- und Propagandamedien nun Fotos von Donald Trumps Amtseinführung, die angeblich beweisen sollen, wie gering das Interesse der Menschen an Trumps Vereidigung gewesen sei und wie hypergalaktisch groß das Interesse dagegen doch bei Osamas – Entschuldigung, Obamas Amtseinführung war.

Dieses Herunterlügen von Zahlen sind wir von den charakterlosen Lügnern der Propagandainstitutionen ja mittlerweile gewohnt, man denke nur an die Teilnehmerzahlen bei Pegida-Veranstaltungen, an die Opferzahlen durch kriminelle Ausländer, oder an die Todesopfer des Bombenterrors im Zweiten Weltkrieg in deutschen Städten.

Wenn man sich nun die Fotos ansieht, welche die „Schreibnutten“ der Propaganda-Blätter in ihren Hetzartikeln verwenden, könnte man tatsächlich deren Lügen aufsitzen und glauben, dass die Teilnehmerzahlen zu Trumps Amtseinführung ziemlich gering waren.

Was aber, wenn diese Fotos bereits Stunden vor der eigentlichen Zeremonie aufgenommen wurden? Zu einem Zeitpunkt, als die Menschen so langsam eintrafen.

So ein Fußball-Stadion bei einem WM-Endspiel ist ja auch nicht um 19.59 komplett leer und eine Minute später um 20.00 Uhr sind 80.000 drin.

Nein, die Zuschauer trudeln so nach und nach ein.

Wenn also das Endspiel um 20.00 Uhr beginnt und man um 19.15 Uhr Fotos macht, wird man auch nur halbleere Ränge fotographieren, nicht wahr?

Ich behaupte, dass die „Berufslügner der Propagandaanstalten“ einfach Fotos verwenden, die nicht zum Zeitpunkt der Zeremonie aufgenommen wurden, sondern Stunden davor, als die Menschen so nach und nach eintreffen.

Um meine Behauptung zu untermauern, habe ich einige Screenshots von CNN angefügt, die ein ganz anderes Bild zeigen, als das, was uns die staatlich beauftragten Hetzer und Propagandisten der Manipulations-Medien als Fakt vorgaukeln.4t3t2-t1-trump

Die gleiche Straße, die auf den Propaganda-Fotos noch relativ leer ist, ist zur eigentlichen Zeremonie dann allerdings doch ziemlich voll, oder?

Menschen, überall Menschen! Schaut mal.

Was soll man zu dieser verlogenen Propaganda noch sagen?

 

_________

* Autor Michael Weilers veröffentlicht seine Artikel bei Conservo

mit freundlicher Genehmigung von Conservo übernommen  

Advertisements