Es wäre doch schön, wenn alle unsere Nationalspieler auch die Nationalhymne mitsingen würden…
… es ist einem ja schon fast peinlich zuzuschauen, wenn die Gegner aus voller Inbrunst ihre Hymnen schmettern und die eigenen Spieler keine Leidenschaft zum Singen aufbringen.

Ich wurde just heute von einer Brasilianerin darauf angesprochen, die seit 17 Jahren in Deutschland lebt, dass auch ihr das peinlich ist.

Nun, dieses Gespräch war der Auslöser für mich, dieses Thema einmal in den Blog hier zu setzen.

Ich möchte dazu ermutigen, die Hymne der Deutschen, die Hymne der Einigkeit, des Rechts und der Freiheit mitzusingen.

Frederick Kühne
ehrenamtlicher Sänger im Männerchor

Advertisements