GroKo: eine Regierung wie es Loriot nicht besser könnte

mit einem Federstrich: „Krisen sind beendet“ … und „Alles Geregelt“…

Bildrechte: Thomas Böhm

Bissige Politsatire – Kurz – Knapp – Pointiert – von Freddy Kühne

Gaukler-Stück Groko fast wie bei Loriot: Nach „Wir schaffen das“ heißt es nun „Flüchtlingskrise ist beendet“... Und Merkel macht immer noch die Raute. Ich bin angewidert von diesen Realitätsleugnern und Tatsachenverdrehern und Illusionskünstlern a la Merkel und Schulz.

Die Zauberkünstler und Taschenspieler sind aber von ihren eigenen Tricks überzeugt:

Erst sehen sie keine Probleme. Dann werden die Kritiker der Probleme kriminalisiert. Dann werden Probleme bagatellsiert. Dann wird zensiert. Dann wird sondiert. Und schwuppdiwupp: wie von Zauberhand und Magie sind die Probleme weg.😂😪🤐😳🤢

Wie wäre es, wenn sich die Gaukler selbst kriminalisieren, dann bagatellisieren um sich hernach selbst zu zensieren und nach erneuten Sondierungen selbst Wegzaubern?

Mich erinnert das Ganze nur noch an das Haus der Verrückten aus Asterix und Obelix – oder gerade noch zu vergleichen mit „Neues aus der Anstalt – Lassen Sie sich einliefern“ !

Allerdings: bei Asterix und Obelix hat man wenigstens noch was zu Lachen. Und bei „Neues aus der Anstalt“ dachte man in früheren Jahren immer, dass die dort dargestellte Satire niemals Realität werden könne. … Doch irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Wirklichkeit inzwischen viel ver-rückt-er ist, als die Narretei an den Königshöfen früherer Jahrhunderte oder als die Narretei im TV heute.

Irgendwie ist es doch mehr als Mist, wenn man den eigenen klaren Kopf noch zum analytischen Denken benutzen kann und 1 und 1 zusammenzählt – und bei dem Ergebnis nicht auf einen Telefonanbieter kommt – sondern eben auf ein mathematisches Resultat – infolge von absolut logischen Denkprozessen aufgrund von rationalen Analysen , Rechenoperationen und mathematischen Berechnungen.

Solche Selbst-Denker werden von Narren zwar als ein  Stab von Experten und Weisen (Wirtschaftsweisen) weiterhin am Hofe gehalten , aber deren auf Fakten beruhende Expertisen und Warnungen werden schon seit langem ignoriert: die Narretei hat die Brücke des Schiffes Utopia erobert und bestimmt nun den Kurs des Volksschiffes und der Nation. Dabei sitzt der Elferrat mit dem Königspaar, mit Prinzen und Prinzessinnen der Macht ganz weit oben entrückt in ihrer eigenen Filterblase „Macht-Kommandobrücke“ – abgeschottet von den wirklichen Problemen an den Unterdecks… Zwar läuft die Maschine aufgrund eines auf Kredit gekauften Kraftstoffes noch immer völlig zuverlässig und rund: alle haben Arbeit, alle sind beschäftigt.  Was solls, wenn es da ein paar Eisschollen auf dem Meer gibt , die dem Schiff ein paar Kratzerchen zufügen… Ja, was soll`s ? Immer dieses ewige Rumgenörgle der Typen aus dem Radar- und Sonarraum: diese Kritiker sind nicht auszuhalten. Was die bloß immer haben.  Das Boot ist doch schließlich unsinkbar, wo also ist DA das Problem mit ein paar einzelnen Eisschollen? Das sind doch alles Einzel-Eisschollen. Einen Eisberg gibt es nicht. Und: Ja – wir schaffen das. Und ja- nochmal: der Eisberg ist gar nicht da – die Krise ist beendet.

Quelle: WikiMedia Common / Ross Burgess

Zitat zum Sondierungspapier von Jörg Gebauer: “ Kein Wort zu Schuldenabbau und Target-2-Salden. Im Dezember kamen mehr als 51 Mrd. Euro neu hinzu“

 

Weitere externe Lektüre:

EU-Parlament plant Änderung der Flüchtlingsregeln: Behauptet ein Flüchtling demnach, Verwandte in Deutschland zu haben, ist nicht mehr das Erstaufnahmeland zuständig, sondern wegen des „Primats“ der Familienzusammenführung Deutschland

Sondierungspapier der GroKo im Wortlaut 

GroKo-Sondierungen: So sieht doch kein Aufbruch aus (ntv) 

Psychiater bei Peter-Hahne auf Phoenix über Flüchtlinge: „Da gibt es nichts zu integrieren“ (Video) 

So sieht es übrigens in den Unterdecks aus, … nur eins von vielen Beispielen:

US-Studie: Messerangriffe in Deutschland seit Beginn der Asylkrise um 600 Prozent gestiegen

 

 

Die Verrücktheit dieser Welt besingt Thommie Bayer aus meiner Sicht am besten: „Es ist alles geregelt und alle machen mit. Weil Jeder weiß Bescheid.“

 

Advertisements