Atemberaubende #Natur ++ Entspannende #Musik ++ Erholsamen #Sonntag

Der Blog zum Sonntag +++ Gottes Wort heute +++ 10 Gebote +++ Geistlicher Kampf +++ Widersteht dem Teufel

 

 


                                                          Collage

von Freddy Kühne

 

Gilt Gottes Wort auch heute ?

 

 

Wenn ja, dann gibt es auch heute noch prophetische Vorhersagen und Warnungen Gottes.

Denn der Herr lässt auch heute  die Menschen  seine Gedanken wissen.

„Du sollst keine anderen Götter neben mir haben“. Das und andere Regeln Gottes gelten noch heute. Und dies nicht nur für das biologische Volk Israel, sondern

für das ganze geistliche Volk Israel – dazu gehören seit Jesus Christus auch Menschen aus allen Nationen, die sich zum Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs bekennen.

Neben dem Gebot „Du sollst keine anderen Götter neben mir haben“ gibt es auch noch neun weitere Gebote, darunter auch das Gebot „Du sollst nicht töten“ – und das bedeutet, dass wir nicht nur nicht selbst einen anderen Gott anbeten sollen und nicht nur nicht selbst töten sollen, sondern dass zum Beispiel auch Politik dafür Sorge tragen sollte, dass neben dem HERRN keine fremden Götter angebetet  , keine fremden Götzen-KULTE verehrt werden sollen. Politiker wie Orban (Ungarn) , Putin (Russland) , Vaclav Havel und Beata Maria Szydło (Polen) oder Sebastian Kurz (Österreich) ,  Andrej Babiš  (Tschechien) oder auch Trump (USA) beherzigen mit ihren Regierungsparteien diese seit Jahrtausenden geltenden Grundlagen der Einheit von Staat und Religion, da auch das Staatswesen und seine Gesetze auf diesen Grundlagen der sie prägenden Kultur beruhen:

Das deutsche Grundgesetz beispielsweise wäre ein völlig anderes, wäre es nicht auf den Grundlagen der christlich-jüdischen KULTur aufgebaut worden, welche ihrerseits erst die Aufklärung und die Entwicklung der westlichen Menschenrechte ermöglichte !

Die Gesetze und Werte eines Staatswesens sind also immer Frucht und Ergebnis seiner KULTur und können niemals davon losgelöst werden.  Umgekehrt bedeutet dies: sobald sich ein Staat einer anderen Kultur öffnet und dieser Schritt für Schritt, Jahrzehnt für Jahrzehnt, weitere Ausbreitung ermöglicht, wird diese KULTur auch versuchen die Regeln und Gesetze des Staates in Richtung ihrer KULTur zu transformieren. Dies geht langsam und schleichend.

Da GOTT dies weiß, hat er dem Volk Israel geboten:

Dass der Fremde bei uns so leben soll wie ein Einheimischer – ja – auch das steht in der Bibel ! Das bedeutet aber: auch der Fremde soll nicht seine fremden Götter, nicht seine fremden GötzenKULTE , nicht seine fremde KULTur  mitbringen – denn er soll sich an die Gesetze und Gebote des Landes halten, in welches er einreist: also genauso leben WIE EIN EINHEIMISCHER.

So war es den Fremdlingen in Israel nicht gestattet, ihre eigenen GötzenKULTE zu betreiben. Und dem Volk der Israeliten war es somit nicht gestattet, dem Kultus und damit der Kultur anderer Götter  in ihrem Volk Raum zu gewähren. Denn der „HERR dein Gott ist ein eifersüchtiger Gott“ – so heisst es in der heiligen Schrift.

Im 5. Buch Mose Kapitel 20 heisst es genau, Zitat, aber Vers 1:

 

„1 Und Gott redete alle diese Worte und sprach:
Ich bin der HERR, dein Gott, der ich dich aus dem Land Ägypten, aus dem Haus der Knechtschaft, herausgeführt habe.
Du sollst keine anderen Götter neben mir haben! 
Du sollst dir kein Bildnis noch irgendein Gleichnis machen, weder von dem, was oben im Himmel, noch von dem, was unten auf Erden, noch von dem, was in den Wassern, unter der Erde ist.
Bete sie nicht an und diene ihnen nicht! Denn ich, der HERR, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott, der die Schuld der Väter heimsucht an den Kindern bis in das dritte und vierte Glied derer, die mich hassen“
Zitatende

 

 

Die politischen Regenten Israels , die sich nicht an diese Weisungen Gottes hielten und die sich darüber hinwegsetzten, sie brachten mit ihrer Politik der Toleranz gegenüber anderen Götterkulten in der Folge Leid und Elend über das Volk Israel.

Was aber  für das biologische Volk Israel gilt wurde mit dem Neuen Bund Gottes durch Jesus Christus auf das Neue Geistliche Israel – und damit auf die Christenheit – übertragen:

Denn auch Jesus Christus sagt: „Wer mich sieht , der sieht den Vater.“ (Joh.12,45) Und: „Niemand kommt zum Vater, denn durch mich“.

 

 

 

 

 

 

 

Das biblische Buch Amos – Bibeltext der Schlachter Übersetzung

Kapitel 4

Israel verweigert die Umkehr zu Gott

„1 Hört dieses Wort, ihr Kühe von Baschan auf dem Berg von Samaria, die ihr die Geringen bedrückt und die Armen misshandelt und zu euren Herren sagt: Schaffe herbei, damit wir trinken können!
GOTT, der Herr, hat bei seiner Heiligkeit geschworen: Siehe, es kommen Tage über euch, da man euch an Haken wegschleppen wird und eure Nachkommen an Fischerangeln;
und ihr werdet durch die Mauerbreschen hinausgehen, jeder gerade vor sich hin, und zum Hermon hin geworfen werden!, spricht der HERR.
Geht nur nach Bethel und sündigt, und in Gilgal sündigt noch mehr! Bringt nur jeden Morgen eure Opfer und am dritten Tag eure Zehnten!
Verbrennt nur gesäuerte Dankopfer und ruft freiwillige Gaben aus, damit man es hören kann; denn so habt ihr’s gern, ihr Kinder Israels!, spricht GOTT, der Herr.
Dafür habe ich euch auch blanke Zähne gegeben in allen euren Städten und Mangel an Brot an allen euren Orten; und dennoch seid ihr nicht zu mir umgekehrt!, spricht der HERR.
So habe ich euch auch den Regen vorenthalten bis drei Monate vor der Ernte, und ich ließ es regnen auf die eine Stadt, während ich es auf die andere Stadt nicht regnen ließ; ein Feld wurde beregnet, und ein anderes, auf das es nicht regnete, verdorrte;
und es wankten zwei, drei Städte zu einer Stadt, um Wasser zu trinken, und bekamen doch nicht genug. Dennoch seid ihr nicht zu mir umgekehrt!, spricht der HERR.
Ich schlug euch mit Getreidebrand und mit Vergilben; wenn eure Gärten und eure Weinberge, eure Feigenbäume und eure Ölbäume viel hervorbrachten, fraß es die Heuschrecke ab. Dennoch seid ihr nicht zu mir umgekehrt!, spricht der HERR.
10 Ich sandte die Pest unter euch wie einst gegen Ägypten; ich tötete eure junge Mannschaft mit dem Schwert und führte eure Pferde gefangen weg, und ich ließ den Gestank eurer Heerlager in eure Nase steigen. Dennoch seid ihr nicht zu mir umgekehrt!, spricht der HERR.
11 Ich kehrte etliche unter euch um, wie Gott Sodom und Gomorra umgekehrt hat, und ihr wart wie ein aus dem Brand gerettetes Holzscheit. Dennoch seid ihr nicht zu mir umgekehrt!, spricht der HERR.
12 Darum will ich so mit dir verfahren, Israel! Weil ich denn so mit dir verfahren will, so mache dich bereit, deinem Gott zu begegnen, Israel!
13 Denn siehe, der die Berge bildet und den Wind schafft und den Menschen wissen lässt, was seine Gedanken sind, der das Morgenrot und das Dunkel macht und einherschreitet über die Höhen der Erde — HERR, Gott der Heerscharen ist sein Name.“

 

In Letzer Minute – Herbert Laupichler mit Gedanken über Gottes Wort aus Amos 4,11 : Sie erreichen die Gedanken mit Klick auf das unter dem Text stehende Bild !

 

 

 

 

Bildschirmfoto ERF : AudioAndacht

 

Herbst

 

 

 

 

Jesus ist Gott – Wer mich sieht, sieht den Vater (Joh 14,8-9 + Joh.12,45)

 

Sola Scriptura – Prüfet anhand der Schrift

 

Die Bibel sagt es ganz deutlich, dass der „Geist des Antichrists“  leugnet, dass Jesus Christus als Sohn Gottes in die Welt gekommen ist, dass er leugnet, dass Gott einen Sohn hat und dass er leugnet, dass dieser damit zugleich „wahrer Mensch und wahrer Gott“ ist. Vor allem warnt die Bibel davor, dass in „späteren Zeiten etliche vom wahren Glauben abfallen, sich irreführenden Fabeln, Legenden oder Mythen“ zuwenden werden (2. Tim. 4,3)

Deswegen fordert uns Gott in seinem heiligen Wort auf, dass wir die Geister prüfen sollen (1. Joh. 4,1-3):

„Geliebte, glaubt nicht jedem Geist, sondern prüft die Geister, ob sie aus Gott sind! Denn es sind viele falsche Propheten in die Welt ausgegangen.
Daran erkennt ihr den Geist Gottes: Jeder Geist, der bekennt, dass Jesus Christus im Fleisch gekommen ist, der ist aus Gott;
und jeder Geist, der nicht bekennt, dass Jesus Christus im Fleisch gekommen ist, der ist nicht aus Gott. Und das ist der [Geist] des Antichristen, von dem ihr gehört habt, dass er kommt; und jetzt schon ist er in der Welt.“

Prüfen Sie also einzig und allein anhand der heiligen Schrift  Gottes die Aussagen aktueller politischer und religiöser Ideologien ! Erinnern Sie sich dabei an Dr. Martin Luther, der zu seiner Zeit  ebenso die Missstände im Klerus und in der Politik einzig und allein anhand des Wortes Gottes prüfte, einordnete und beurteilte: Sola Scriptura, Sola Fide, Sola Gratia !

 

 

 

 

 

 

 

 

Jesus ist Gott

 

 

 

Die Zehn Gebote

 

 

 

 

 

 

Der Geistige und Geistliche Kampf

 

 

 

Das heilige Wort Gottes in Epheser 6
10 Im Übrigen, meine Brüder, seid stark in dem Herrn und in der Macht seiner Stärke.
11 Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr standhalten könnt gegenüber den listigen Kunstgriffen des Teufels; 
12 denn unser Kampf richtet sich nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Herrschaften, gegen die Gewalten, gegen die Weltbeherrscher der Finsternis dieser Weltzeit, gegen die geistlichen [Mächte] der Bosheit in den himmlischen [Regionen]. 
13 Deshalb ergreift die ganze Waffenrüstung Gottes, damit ihr am bösen Tag widerstehen und, nachdem ihr alles wohl ausgerichtet habt, euch behaupten könnt.
14 So steht nun fest, eure Lenden umgürtet mit Wahrheit, und angetan mit dem Brustpanzer der Gerechtigkeit,
15 und die Füße gestiefelt mit der Bereitschaft [zum Zeugnis] für das Evangelium des Friedens.
16 Vor allem aber ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr alle feurigen Pfeile des Bösen auslöschen könnt,
17 und nehmt auch den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, welches das Wort Gottes ist,
18 indem ihr zu jeder Zeit betet mit allem Gebet und Flehen im Geist, und wacht zu diesem Zweck in aller Ausdauer und Fürbitte für alle Heiligen,
19 auch für mich, damit mir das Wort gegeben werde, sooft ich meinen Mund auftue, freimütig das Geheimnis des Evangeliums bekannt zu machen,
20 für das ich ein Botschafter in Ketten bin, damit ich darin freimütig rede, wie ich reden soll.

 

 

 

 

Das bedeutet (geistlichen) Krieg 

 

Der Kampf zwischen Gut und Böse 

Der Kampf zwischen Gott und Satan

 

 

 

 

 

 

Die Erde ist des HERRN und alles was darinnen ist

 

Das erste Buch der Korinther, Kapitel 10 Vers 26 + Psalm 24,1

 

 

 

 

 

 

Das Gericht Gottes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Altrauhe Kreuz / The Old Rugget Cross

 

 

 

 

 

Gott Sei Gepriesen / God Is Exalted

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Gott Ist Ein Allmächtiger Gott / Our God Is An Awesome God