#Milchmädchenrechnung : #Höhere #Steuern durch #Klima #Paket ++ Das kostet #Familien und #Rentner viel #Geld 

Kraftstoffe, Heizstoffe, Strom – Was alles teurer wird ++Ärmere  kinderreichen Familien und Rentner zahlen die Zeche für das Klimapaket ++ Abwanderung von Arbeitsplätzen und damit Steuermindereinnahmen drohen = Milchmädchenrechnung

 

 

Bild: Der politogene Klimawandel

 

Von Freddy Kühne

Die Große Koalition hat das Klimapaket verabschiedet: Eine Tonne C02 soll ab 2021 mit 10,- €uro zu Buche schlagen, das steigert sich dann bis 2025 auf 35 €uro pro Tonne. Bei einem CO2 Preis von 145 € je Tonne würde das eine dreiköpfige Familie in einem alten Einfamilienhaus mit Ölheizung circa 500 Euro im Jahr mehr kosten – nur für das Beheizen der Wohnung / des Hauses wohlgemerkt.

Uns als sechsköpfige Familie könnte das Klimapaket in toto anfänglich bis zu  2000 Euro im Jahr kosten – für höhere Kraftstoffkosten, steigende Heizkosten und steigende Stromkosten. Ach ja – die steigende KFZ-Steuer hätte ich beinahe vergessen. Bitte nicht vergessen: Der Transport von Lebensmitteln, Waren usw. wird ja auch teurer, was das Einkaufen beim Einzelhändler oder Onlinehändler auch verteuert.

Als Allein-Vollzeitverdiener meiner Familie spreche ich hiermit mein zynisches Danke an alle @FFF Kids aus.

Wir konnten uns bisher schon keinen teuren Familienurlaub im Hotel leisten, sind noch nie in Urlaub geflogen und müssen jetzt nur für das Kochen, Trinken, Baden, Duschen (Heißwasser), Beleuchten der Wohnung und auch für die notwendigen Fahrten mit dem Auto noch mehr Geld ausgeben als bisher schon.

Schon bisher mussten wir genau darauf achten, wofür wir Geld ausgeben. Das wird dank Eurer Klima-Hysterie jetzt noch spannender !

Im Gegensatz zum Bezieher von Sozialhilfe mussten  wir jetzt schon darauf achten, die Heizung nicht zu früh aufzudrehen und nicht zu hoch aufzudrehen: 

Überlicherweise temperieren wir unsere Wohnung auf 18 bis 19 Grad – und lüften dafür vernünftig: So halten wir den Schimmel heraus und halten die Kosten niedrig. Höher temperiert zu heizen wäre bei einem Vollziegelmauerwerk von 50 cm Stärke auch nicht mehr bezahlbar…

Im Übrigen: Eine Dämmung aus Sondermüll vor der Hauswand würde bei der Mauerwerksstärke nicht mehr viel nützen – und zudem den Charakter des circa 100 Jahre  alten Bauernhauses total verschandeln. Alles, was über eine Dämmstärke von 20 Zentimetern hinausgeht verbraucht sowieso mehr Energie bei der Produktion und Montage , als es jemals einsparen könnte.

Im Jahre 2019  musste ich sogar bis Ende Mai heizen, weil dieser Mai in unserer Region 2 Grad kälter war als üblich (normalerweise heize ich nur bis Ende

April) – also einen Monat länger als normal.

Wirklich: Ich bin  sauer über diese Steuererhöhung die uns voraussichlich anfänglich bis zu 2000,- Euro jährlich kosten wird !

Im übrigen: Der Finanzminister macht seit fast 12 Jahren Steuerüberschüsse: Die hätte man – statt sie an die EU oder die UN oder an Banken zu verpulvern – doch lieber für den Umweltschutz ausgeben können. Dafür wären keine Steuererhöhungen nötig gewesen.

Es scheint nur ein Volk auf der Erde zu geben, dass so dumm ist , für Steuererhöhungen zu demonstrieren. Nochmals: Danke an alle Friday-For-Future-Steuererhöhungs-Demo-Teilnehmer !

Im Übrigen werdet auch Ihr oder Eure Eltern bald merken, was der Spaß kostet – durch steigende Preise , steigende Steuern und/ oder Arbeitsplatzabbau in der energieintensiven Industrie – der widerum mit Verlust von Steuereinnahmen  und zugleich mit höheren Sozialausgaben verbunden sein wird – und was dann wohl zu weiteren Erhöhungen der Steuersätze führen wird.

Aber vielleicht seid Ihr ja auch das Einzelkind einer Doppelverdiener-Familie , dann tut euch das im Portemonnaie sicher nicht so weh.

Manchmal frage ich mich, was für Milchmädchenrechnungen da oben in der Politik eigentlich gemacht werden ! Wenigstens die Erwachsenen in der Politik oder Eure Lehrer sollten doch noch interdisziplinär denken und rechnen können.

Das will ich von Euch Schülern ja noch nichtmal verlangen.

Nun aber macht Schluss mit Euren Freitags-Demos und geht wieder in den Mathematik- sowie in den Wirtschafts- und Sozialkundeunterricht. Das scheint dringend geboten zu sein …

Ach übrigens: Das Milchmädchen konnte besser rechnen als unsere Politiker und Lehrer…

 

 

Milchmädchenrechnung

 

 

KFZ-Steuer könnte viel teurer werden als bekannt

Im Klimapaket ist eine gigantische KFZ-Steuererhöhung enthalten

Die ärmeren Familien zahlen die Zeche für das Klimapaket

Finanzminister hat Milliarden übrig – dennoch werden die Steuern „für das Klima“ erhöht

Kabinett fasst Klimabeschluss: CO2 Bepreisung und Sonder-AfA für energetische Sanierung auf dem Weg

 

ZIA-Studie :  Auswirkung der CO2 Bepreisung im Gebäudesektor / auf Mieter durch das FiFo Köln_09_2019

 

Neue Steuern auf CO2, Fleisch und worauf noch ?

 

 

Regierung verzapft wirtschaftsfeindliche Politik

 

 

 

 

Titelbild: Bildschirmfoto Youtube

Haftungsausschluss:
Für die Inhalte von verknüpften Seiten, Videos, Audios sowie auch für die Inhalte der Texte von Gastautoren auf diesem Blog oder die Inhalte von hier dokumentierten Bildschirmfotos (Screenshots) von externen Webseiten übernehme ich keine Haftung.

Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****

99 Thesen