Pietät- und Herzlos: SPD feiert am Tatort in Chemnitz

Pietät- und Herzlos: SPD feiert am Tatort in Chemnitz

 

 

Screenshot Twitter Account 

 

#SPD feiert sich wenige Meter von dem Ort entfernt, an dem #DanielHillig vor nicht mal einer Woche auf unglaublich brutale Weise ermordet wurde. Die fotografieren sich sogar noch selbst und stellen es online. Und #Herz ist natürlich das richtige Stichwort. Wie geschmacklos können Sozis eigentlich sein?

von Jürgen Fritz *

Nicht einmal eine Woche ist es her, dass Daniel Hillig Opfer eines brutalen Gewaltverbrechens wurde, bei dem er kurz darauf sein Leben verlor. Und was machen führende SPD-Politiker? Sie feiern sich selbst just dort, wo die Tat stattfand, fotografieren sich auch noch dabei und stellen es on. Wie geschmacklos kann man eigentlich sein? Und nun raten Sie bitte, was sie unter das Bild schreiben.

„Herz statt Hetze“

Unter dem Bild steht „#HerzstattHetze“. Die meisten von Ihnen werden, seit Daniel Zabel der Öffentlichkeit den Haftbefehl gegen einen der beiden mutmaßlichen Täter, einen Iraker, zugänglich machte, wissen, wo die tötlichen Messerstiche, die mit ungeheurer Wucht ausgeführt worden sein müssen, unter anderem hin gingen, so dass das Blut des Mannes aus dem Körper heraus auf die Straße gepumpt wurde.

Und dort stellen diese Leute sich hin, lachen, feiern sich und machen Demo-Party unter dem Motto „#HerzstattHetze“. Liebe Leser, wenn man das sieht und eine auch nur wenig sensible Natur ist, dann braucht man wohl einen sehr guten Magen.

Ross und Reiter

Die Personen, die hier so fröhlich und gut gelaunt in die Kamera strahlen sind übrigens von links nach rechts:

  • Manuela Schwesig, Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern, zuvor im Kabinett Merkel III Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • vorne Aydan Özoğuz, seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages, Dezember 2013 bis März 2018 Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration im Rang einer Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin
  • Martin Dulig, Landesvorsitzender der SPD Sachsen und seit November 2014 Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie Stellvertreter des Ministerpräsidenten des Freistaats Sachsen
  • Lars Klingbeil, 2003 bis 2007 stellvertretender Bundesvorsitzender der Jusos, seit Dezember 2017 SPD-Generalsekretär.

Alle genannten Personen sind SPD-Politiker.

 

________

Natürlich : auch Linke und Grüne feierten sich selbst zusammen mit der SPD in dieser Geschmacklosigkeit am Tatort

*Quelle: SPD feiert am Tatort / Jürgen Fritz 

 

Weitere Lektüre:

Generalstaatsanwalt überführt Merkel der Lüge: „Es hat in Chemnitz keine Hetzjagd gegeben“

Ist die SPD verfassungsfeindlich ?

Vergewaltigungsepidemie in Bad Krozingen nicht „Herr zu werden“

 

 

Über 99Thesen

Ich bin - unter anderem - der Urenkel des ersten Kammerdieners und der zweiten Mammsell des letzten deutschen Kaisers. Seit Kindertagen bin ich gläubig an Jesus Christus und setze mich für die Freiheit des Evangeliums, Religions- und Meinungsfreiheit ein - ebenso wie für den Erhalt konservativer Werte und den Schutz der Schöpfung. Rheinische Lebensfreude erfahre und erlebe ich in meiner rheinisch-bergischen und oberbergischen Heimat und paare diese mit einem preußischen Verständnis von Pflichterfüllung , Einsatzbereitschaft und Leidenschaft sowie die Liebe zu meiner Heimat, zur Natur und christlichen Kultur europäischer und insbesondere deutscher Prägung. Dazu gehört für mich auch wie die Luft zum Atmen die Dinge mal humorvoll und auch überspitzt mal auf die "Schippe " zu nehmen. Ein paar Spritzer rheinischer Lässigkeit und Lebensfreude gehören so zu meiner Lebensqualität dazu. Mein Blog 99Thesen finden Sie hier: 99thesen.com
Dieser Beitrag wurde unter Bevölkerungspolitik, Demokratie, Deutschland, Kritiker, Kultur und Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen