#EU #Wahl : #Rechtskonservative #Parteien legen #stark zu +++ #Grüner #Hype bleibt überwiegend eine #deutsche #Rand #Erscheinung +++ #CDU und #SPD verlieren

 

Schwerer Schlag für Merkels GroKo +++ Hervorragendes grünes Agendasetting in Deutschland +++ 

 

 

 

Von Freddy Kühne

 

In Frankreich, Großbritannien , Italien, Polen und Ungarn legen alle Rechtskonservativen Parteien zu und werden stärkste Kraft. Orban´s Partei Fidesz übersteigt in Ungarn gar die 50 Prozent Marke.

Die #German #Angst vor #Atomkraft, #Waldsterben und #Klimawandel bleibt europaweit gesehen eine Ausnahme: Der #grüne #Hype bleibt überwiegend eine deutsche Randerscheinung. Allerdings verstanden es die Grünen mithilfe ihrer im Bildungssystem tätigen Anhänger sehr gut, die Schüler erneut für grüne Ideologien zu instrumentalisieren – bzw sie zu de facto gesetzeswidrigen Demonstrationen während der Schulzeit zu manipulieren und zu mißbrauchen.

In Schweden , von wo der pseudo-öko-messianische Greta-Thunberg Hype ausging, verlieren die Grünen an Zustimmung, während sie in Deutschland massiven Zulauf von vormaligen CDU und SPD Wählern bekommen.

Die Schmutzkampagnen mit dem zwei Jahre alten konservierten Ibiza-Video schadet der FPÖ in Österreich zudem wenig: Die FPÖ verliert nur knapp 2 Prozent. Die Hauptstossrichtung der Anti-FPÖ Kampagne sollte wohl eher gegen die deutsche AfD gerichtet sein, weswegen sie auch in linken deutschen Medien publiziert worden ist.

Angesichts der systematischen linksradikalen Gewaltwelle und der massiven medialen Hasskampagne von Linken gegenüber Rechtskonservativen in Deutschland gewinnt die AfD in Deutschland dennoch moderat gegenüber der EU-Wahl in 2014 hinzu, verliert aber ca. 1,2 Millionen Wähler seit der Bundestagswahl 2017 an die Nichtwähler. Einen Teil des Verlustes dieser Wähler muss sich

 

die AfD dennoch sicherlich durch ungünstige Äusserungen einiger ihrer Mitglieder aus der zweiten und dritten Reihe  und durch parteiinterne Schmutzkampagnen des rechten Parteiflügels gegen etliche ihrer Gründungsmitglieder selbst zuschreiben… Denn der Zuwachs von Stimmen und Vertrauen wäre ohne diese unseligen Äusserungen und internen Schmutzkampagnen wesentlich stärker und die AfD könnte ohne diese Eskapaden auch im Westen Deutschlands schon längst bei zwanzig Prozent der Stimmen stehen.

Eine AfD vom Verschnitt eines Front Nationals, einer polnischen PiS oder einer italienischen Lega wird zwar im Osten Deutschlands stärkste Kraft werden, im Westen Deuschlands nicht über 15 Prozent hinauskommen können: Hier ist eher der seriöse, integere Stil gefragt, der zwar in der Sache hart, aber im Ton moderater und ausgleichender ist und der auch weichere Themen wie Naturschutz (nicht zu verwechseln mit Klimaschutz) , 5-G-Netz-Ausbau, Digitalisierung der Wirtschaft , Senkung der Steuerbelastung , Beseitigung der kalten Progression, Senkung der EU-Ausgaben und Reform der EU , die Deckelung der Zuwanderung und der Sozialausgaben für Zuwanderer   und die finanziellen Auswirkungen der Massenzuwanderung  für die kommunalen Haushalte und die damit verbundenen Einsparungen für andere kommunale Haushaltsbereiche (Kitas, Straßen, Gebäude usw.) in sachlicher Weise thematisiert.

Die AfD anvanciert dennoch im Osten Deutschlands und bei den männlichen Leistungträgern (Männern mittleren Alters) der Gesellschaft  – also bei denen, die den Traum von Multikulti und Energiewende durch hohe Steuern und Sozialabgaben maßgeblich  finanzieren müssen –  dazu, stärkste Partei zu werden. Die Grünen profitieren von den Stimmen der beruflich eher Unerfahrenen  dafür aber vom Bildungssystem frisch beeinflussten Generation unter 30 Jahren.

Die CDU erhält nur noch bei den Rentnern eine Mehrheit: Sie wird von den Grünen auf der einen und der AfD/FDP auf der anderen Seite zerrieben. Die SPD degeneriert zur Resterampe und tauscht wohl dauerhaft mit den Grünen den Platz.

Schlussendlich muss man aus deutscher Sicht konstatieren: Die Grünen in Deutschland haben eine exzellente Kombination aus Angstkampagne vor dem Klimaweltuntergang, der Panikmache vor angeblichen  „Nazis“ abgeliefert und von einer Schmutzkampagne gegen die FPÖ profitiert  – deren Urheber möglicherweise über Kontakte in die linksgrüne Szene in Deutschland verfügen. Die virale Kampagne des Youtubers Rezzo ist höchstwahrscheinlich auch dem linksgrünen Einfluss von Lehrern auf ihre Schüler zuzuordnen …

Wenn CDU und AfD in Deutschland wieder bzw. weiter  zulegen wollen, müssen sie sich zukünftig auf die Grünen als Hauptgegner entsprechend einstellen.

Wie man vor allen Dingen sieht: Wer das Bildungssystem beherrscht, also wer in den Bundesländern die Schulministerien und die vorpolitischen Gremien an den Universitäten besetzt, hat den massivsten Einfluss auf die junge Generation.

Insgesamt gehen jedoch alle EU- und migrationskritischen, rechtskonservativen Parteien gestärkt aus der EU-Wahl hervor: Diese erreichen locker circa 22 Prozent der Mandate im neuen EU-Parlament.

Das aber ist erst der Anfang des langfristig politisch-tektonischen Bebens.

 

Weitere Stimmen

 

Le Pen, Farage parties win elections for European Parliament in France and Britain, Greens surge in Germany: polls

Tichy´s Einblick kommentiert, Zitat: “ Der Denkzettel: Die Wahlen im Osten. Biedert sich die CDU weiter bei den Grünen an und verwirklicht weiter als Regierungspartei deren Projekte, wird sie weiter Wähler an Grüne und AfD verlieren, aber keinen einzigen Wähler aus dem linken Lager gewinnen “

Schwerer Schlag für Merkels Groko

 

 

Titelbild: Bildschirmfoto Youtube

Haftungsausschluss:
Für die Inhalte von verknüpften Seiten, Videos, Audios sowie auch für die Inhalte der Texte von Gastautoren auf diesem Blog oder die Inhalte von hier dokumentierten Bildschirmfotos (Screenshots) von externen Webseiten übernehme ich keine Haftung.

Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****

99 Thesen …