Wie sich die Erde, das Sonnensystem und unsere Galaxie  bewegen :

Wie schnell bewegst Du Dich gerade ? Und wohin geht Deine Reise ?

Wie sich die Bewegung der Erde im Welten-Raum und um unsere Sonne auf den Kalender auswirkt

 

 

Das Heilige Wort Gottes im ersten Buch Mose, Kapitel 1 , Vers 14 bis 19

Und Gott sprach: Es sollen Lichter an der Himmelsausdehnung sein, zur Unterscheidung von Tag und Nacht, die sollen als Zeichen dienen und zur Bestimmung der Zeiten und der Tage und Jahre,
und als Leuchten an der Himmelsausdehnung, dass sie die Erde beleuchten! Und es geschah so.

Und Gott machte die zwei großen Lichter, das große Licht zur Beherrschung des Tages und das kleinere Licht zur Beherrschung der Nacht; dazu die Sterne.
Und Gott setzte sie an die Himmelsausdehnung, damit sie die Erde beleuchten
und den Tag und die Nacht beherrschen und Licht und Finsternis scheiden. Und Gott sah, dass es gut war.

Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: der vierte Tag

 

______

 

Wie einfach es doch für den allmächtigen ewigen Schöpfer ist: Er sprach nur – und es wurde. Und wie komplex es wurde ! So komplex, dass die Menschheit Jahrtausende brauchte, um die Schöpfung Gottes zu entdecken und zu verstehen.

Und noch immer entdecken und verstehen wir neu ! Zum Beispiel: Wie die Erde sich bewegt und welche Auswirkungen das auf das Klima, den Kalender, unsere Zeitrechnung und unser Leben hat.

Aber keine Sorge: Auch wenn Du es nicht verstehst oder Dich nicht dafür interessierst: Dein Ticket zur Reise durch das Multiversum haben Deine Eltern für Dich bereits gelöst…

 

How Earth Moves

 

 

Doch die Frage aller Fragen, wozu wir durch den Weltenraum reisen, die kann die Wissenschaft nicht beantworten  – sondern nur derjenige, der diesen Raum , unsere Welt und uns geschaffen hat.

Und die Antwort ist einfach: Der Mensch wurde von Gott als Ebenbild geschaffen. Daher ist die Beziehung zwischen Gott und dem Menschen die Antwort auf das Wozu und Warum !

Ein zweiter Teil der Antwort ist ein logischer Rückschluss: Gott hat dem Menschen Kreativität und Arbeit gegeben, da er Gottes Ebenbild ist. Fazit: Auch Gott ist daher als „Vor-Bild“ kreativ – also schöpferisch : Er schafft ständig Neues. Neues Leben auf der Erde, aber auch neue Sonnen, Sterne, Planeten und Galaxien im Weltenraum.

 

Das Ziel unserer Reise

 

Daher lässt Gott uns über seinen Propheten Jesaja mitteilen:

Denn siehe, ich schaffe einen neuen Himmel und eine neue Erde, sodass man an die früheren nicht mehr gedenkt und sie nicht mehr in den Sinn kommen werden; (Jesaja 65, 17)

 

Und auch über Johannes offenbart Gott uns Menschen seinen Werk-Plan (Offenbarung Kapitel 21,1)

Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde waren vergangen, und das Meer gibt es nicht mehr.

 

Dabei ist das Ziel Gottes, einen neuen Himmel und eine neue Erde zu schaffen, in denen die Ungerechtigkeit der jetzigen Welt nicht mehr vorkommt. So teilt Gott es uns durch  Petrus in seinem zweiten Brief, Kapitel 3 Vers 13 mit:

Wir erwarten aber nach seiner Verheißung neue Himmel und eine neue Erde, in denen Gerechtigkeit wohnt.

 

Wie schnell Du dich dabei jetzt durch den Raum bewegst, ist daher zweitrangig. Fakt ist aber: Zeit und Raum sind relativ und untrennbar miteinander verbunden ! Jeder Moment  ist unwiderbringlich und einzigartig: Nie wieder wird sich die Position von der Raumzeit wiederholen. Sie ist ständig in Bewegung.

Nur die Frage ist: Wohin bewegen wir uns, wohin bewegst Du Dich ? Was ist Dein Ziel ?

Mein Ziel ist es, eines Tages bei Gott in der neuen Welt Gottes zu leben, in der Gerechtigkeit herrscht. In der es keinen Tod, keine Tränen, kein Schmerz, keine Krankheit, kein Virus und kein Leiden mehr gibt.

Möchtest Du dabei sein ?

Dann lade ich Dich dazu ein ! Sprich mit Gott im Gebet darüber ! Denn er , der Ewige, hört Dich. Unsere Gebete landen vor seinem Thron, so drückt es die Bibel aus.

Um es mit der Quantentheorie zu sagen: Die Verschränkung der Teilchen bedeutet, dass Information über Milliarden von Entfernungseinheiten (Lichtjahren) hinweg, Teilchen in Echtzeit miteinander kommunizieren können.

Die Bibel nennt diesen Informationsfluss zu Gottes Thron schlicht Gebet. Ein Gespräch mit Gott !

Stell Dir das einmal vor ! Du kannst mit dem Schöpfer des Weltenraumes sprechen ! ER hört Dir zu ! Und ER hat Gutes mit Dir vor !

 

 

 

How fast are you moving right now ?

 

 

Titelbild: Bildschirmfoto Youtube

Haftungsausschluss:
Für die Inhalte von verknüpften Seiten, Videos, Audios sowie auch für die Inhalte der Texte von Gastautoren auf diesem Blog oder die Inhalte von hier dokumentierten Bildschirmfotos (Screenshots) von externen Webseiten übernehme ich keine Haftung.

Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****

99 Thesen