Ein Vorwurf könnte lauten:

„Der Staat hat sich in der Corona Krise als der größte Fake-News Produzent erwiesen“

 

So lautet die Überschrift eines Artikel bei Tichys Einblick am. 9.Mai 2020. Dieser Artikel war der Start der Veröffentlichung eines internen Papiers eines Mitarbeiters aus dem Bundesministerium des Innern. Der betreffende Mitarbeiter hatte dieses Papier zunächst versucht intern über den Dienstweg an die Ministeriumsleitung weiterzureichen. Der Versuch scheiterte jedoch, da schon die nächsten Vorgesetzten wohl das warnende Papier ungelesen in der Schublade verschwinden ließen.

Um jedoch Schaden vom deutschen Volk abzuwenden müssen warnende Papiere gelesen und weitergegeben werden. Als dies nicht geschah, gab einer der Adressaten , an die das interne Papier intern verschickt wurde, das Papier an die Presse weiter.

 

 

Die Veröffentlichung des Inhalts des internen Analyse- und Strategiepapiers geschah exklusiv bei Tichys Einblick.

99Thesen empfiehlt Ihnen die Leküre dieses Papiers, das in mehreren Abschnitten veröffentlicht wurden.

Nachfolgend die Abschnitte:

 

Teil 1 – Ein Vorwurf könnte lauten: „Der Staat hat sich in der Corona Krise als der größte Fake-News Produzent erwiesen“

Teil 2 – Brisante Studie aus dem BMI – Teil 2: Massive interne Kritik an RKI und Bundesregierung

Teil 3 – Studie des BMI Teil 3: Gesundheitliche Schäden der verfügten Maßnahmen

 

Im Übrigen:

Der Referent des BMI wurde indes inzwischen „beurlaubt“ . Was hat das eigentlich mit Demokratie und Fairness zu tun, wenn Andersdenkende Mitarbeiter und Referenten nach einer Kritik „beurlaubt“ werden ? Vor allen Dingen hat der Referent das interne Papier ja auch nicht selbst nach aussen gegeben.  Ein solcher Umgang mit Mitarbeitern entspricht nicht mal im Ansatz dem Geist der Demokratie.

Besser wäre es, der Innenminister lädt diesen Mitarbeiter zum Gesprächsaustausch ein und befördert ihn wegen seiner ministeriumsinternen Zivilcourage.

Im Gegenzug sollten diejenigen, die das Papier nicht an den Innenminister weitergereicht haben mit Ermahnungen vom Innenminister belegt werden.

Alles andere ist Psychokrieg gegen couragierte Mitarbeiter und ähnelt mehr dem Verhalten von Verwaltungsapparaten in Diktaturen als in Demokratien.

 

 

Haftungsausschluss:
Für die Inhalte von verknüpften Seiten, Videos, Audios sowie auch für die Inhalte der Texte von Gastautoren auf diesem Blog oder die Inhalte von hier dokumentierten Bildschirmfotos (Screenshots) von externen Webseiten übernehme ich keine Haftung.

Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****

99 Thesen

 

 

Weitere Informationen:

Covid-19 und die rote Morgendämmerung

Covid-19 : Europäische Union verbreitet FakeNews und verunglimpft Thierry Meyssan als Verräter