Zuwanderung: AfD für Kosten- und Kriminalitätstransparenz

Pressemeldung

Zuwanderung: AfD für volle Transparenz

Die AfD spricht sich für Kosten- und Kriminalitätstransparenz von Zuwanderern aus

Solingen . Innenminister de Maizière schlug eine separate Erfassung von Kriminalität gegen Asylbewerber und deren Helfer vor. Die FDP Ratsfraktion forderte sinnvollerweise die separate Erfassung aller Flüchtlingskosten, scheiterte leider damit.

Gute Ideen finden wir und ergänzen:

notwendig ist auch eine separate und detaillierte Erfassung von Zuwanderer-Kriminalität aller Bereiche – inklusive der gegen Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes, der freien Träger und Sicherheitsdienste sowie Erfassung aller Sachbeschädigungsdelikte gegen öffentliches Eigentum und Auflistung der Kosten und Folgekosten dieser Delikte durch die Kommunen und/oder privaten Träger.  Auch sollten alle Feuerwehr- und Polizeieinsätze exakt und vollständig dokumentiert und die Kosten aufgelistet werden.

Alle Kosten (Unterkunft, Betreuung, Gesundheit, Bildung, Verwaltung etc.) sollten komplett erfasst und in einem separaten Unterhaushaltsplan auf Bundes-, Länder- und kommunaler Ebene aufgelistet werden. Nur so können die Kosten der Kommunen gegenüber höheren Verwaltungsebenen vollständig ausgewiesen und Personalressourcen abgebildet werden. Zugleich fordern wir das Innenministerium auf, die bisherige falsch berechnete Mittelzuweisung an die Kommunen nicht erst in 2017, sondern kurzfristig im nächsten Frühjahr anzupassen.

Die bisherige Praxis, Gerichts-Urteile unter 3 Jahren Strafmaß gegen Asylbewerber nicht im Asylverfahren zu berücksichtigen, halten wir für überholt: zukünftig sollten alle Delikte der Asylbewerber erfasst und aufsummiert werden um dann in der Summe Berücksichtigung im Asylverfahren zu finden. Denn die Summe der kleinen und mittleren Delikte beschäftigen den öffentlichen Verwaltungsapparat und verursachen immense Kosten in Verwaltung und Instandsetzung

______

Pressemeldung der AfD Solingen vom 23.12.15

Über 99Thesen

Ich bin - unter anderem - der Urenkel des ersten Kammerdieners und der zweiten Mammsell des letzten deutschen Kaisers. Seit Kindertagen bin ich gläubig an Jesus Christus und setze mich für die Freiheit des Evangeliums, Religions- und Meinungsfreiheit ein - ebenso wie für den Erhalt konservativer Werte und den Schutz der Schöpfung. Rheinische Lebensfreude erfahre und erlebe ich in meiner rheinisch-bergischen und oberbergischen Heimat und paare diese mit einem preußischen Verständnis von Pflichterfüllung , Einsatzbereitschaft und Leidenschaft sowie die Liebe zu meiner Heimat, zur Natur und christlichen Kultur europäischer und insbesondere deutscher Prägung. Dazu gehört für mich auch wie die Luft zum Atmen die Dinge mal humorvoll und auch überspitzt mal auf die "Schippe " zu nehmen. Ein paar Spritzer rheinischer Lässigkeit und Lebensfreude gehören so zu meiner Lebensqualität dazu. Mein Blog 99Thesen finden Sie hier: 99thesen.com
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Kommunales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen