Dr. Penner, die Moslems, die Berliner Weihnachtsmorde und die evang. Kirche

von Dr. Penner *

Schon vergessen?
Berlin, Breitscheidplatz, 19.12.2016

Dr. Penner schreibt an den ev. Pfarrer Dr. Gerrit Hohage

(Kopien an Bekenntnisbewegung)

Sehr geehrter Herr Dr. Hohage,

Moslems feiern die Berliner Weihnachtsmorde. Ich wehre mich gegen die Islamisierung Deutschlands, auch wenn Ihnen das nicht gefällt. Sie sind ein Funktionär der Evangelischen Kirche, welche den Islam fördert und damit dem Antichrist dient. Der Islam bekämpft Juden, Christen und Demokratie.

Der Chef der Evangelischen Kirche hatte in Jerusalem aus Respekt vor dem Islam sein Bischofskreuz versteckt. Die Evangelische Kirche ist judenfeindlich, weil sie nicht will, daß den Juden das Evangelium verkündet wird. Die Evangelische Kirche lehnt es ab, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen. Wie wird der Gott Israels darauf reagieren? Jerusalem hat für den Islam keine Bedeutung, weil es im Koran nicht erwähnt wird, in der Bibel jedoch über 800mal.

Es kommt jetzt darauf an, den Christen klarzumachen, daß die Entrichtung von Kirchensteuern nicht der christlichen Ethik entspricht. Es ist nicht Aufgabe von Christen, Theologen finanziell zu unterstützen, welche die Bibel für eine Sammlung von Legenden halten und das Apostolische Glaubensbekenntnis für falsch.

Ich bemühe mich um

Verbreitung dieses Schreiben, wobei ich nicht mit belastbaren Widersprüchen rechne. Nicht alle Christen lassen sich durch die Theologen täuschen.

Mit besorgten Grüßen, Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

 

Dazu ein Kurz-Kommentar zum Thema Verhältnis von Regierung und Untertan in Bezug auf die Werte Freiheit und Sicherheit

von Freddy Kühne

Quelle: ScienceFiles

Über 1000 Ermittlungsverfahren wegen Terrorverdacht –
Merkels Politik der offenen Grenzen macht unser Land unsicher. Ihre Politik läuft dem traditionellen Vertrag zwischen Regierung und Untertan zuwider, der vom Untertan Loyalität gegen den Schutz des Regenten eintauscht.
Merkel verlangt zwar Loyalität, sorgt mit ihrer unverantwortlichen Politik aber dafür, dass der Staat nicht nur bereits jetzt – sondern vielmehr noch zukünftigen Generationen – immer weniger in der Lage ist, den Bürgern ein sicheres Leben in Freiheit ohne die Einführung eines Überwachungsstaates zu garantieren.

Dies kann nur mit sicheren Aussengrenzen funktionieren.

Frau Merkels Politik weckt im Zusammenhang zu Anschlägen auf Weihnachtsmärkten bei zudem bei mir ungewollt Assoziationen zum König Herodes: immer mehr Unschuldige – vor allem in den Generationen unserer Enkel und Urenkel – werden die von Merkel eingebrockte Terror-Suppe noch auszulöffeln und mit ihrem Leben zu bezahlen haben.

Die Aussage von Wulff, Merkel und nun auch Söder „Der Islam“ (was soll eine so undifferenzierte gleichmacherische Aussage?) gehöre zu Deutschland ist genauso Gaga wie „Wir schaffen das“ oder „Wer den Euro zerstört , zerstört Europa“.  Merkel macht Politik mit solchen platten Glaubenssätzen, nicht mit differenzierter Ratio, nicht mit dem gewissenhaften Abwägen aller Vor- und Nachteile – sondern lediglich mit ihrer sozialistischen Weltverbesserungsideologie, nach der „alle Religionen gleich“ seien (hier haben wir wieder die sozialistische Gleichmacherei). Da Frau Merkel selbst keine Kinder hat, scheinen ihr die langfristige Verantwortung ebenso  wie die langfristigen generationenübergreifenden Folgen ihrer Politik absolut gleichgültig zu sein.  Merkel hat die CDU seit dem Amtsantritt als Parteichefin sukzessive und schleichend nach links verschoben. Viele in der CDU haben dies bis heute scheinbar nicht realisiert: sie saßen wie der mustergültige Frosch im kalten Wasser, welches von Merkel langsam erhitzt worden ist … Stichworte sind Aussetzung der Wehrpflicht, Atomausstieg, Klimapolitik, planwirtschaftliche teure Energiewende, Einführung der sozialistischen Umverteilung im Eurosystem, Sozialisierung der Schulden von Banken, steigende Sozialabgaben und Steuern, Zulassen der Abstimmung über die „Ehe für Alles“ gegen den ausdrücklichen Willen von 70 Prozent ihrer eigenen Fraktion, Öffnung der Grenzen für die unbegrenzte und unkontrollierte Einwanderung…

Merkels Strategie, die Themenfelder von SPD und Grünen zu übernehmen und abzuräumen, hat die Konservativen in der Union ihrer eigenen Partei beraubt. Merkel und ihre Entourage glaubten, dass die Konservativen keine Alternative zur CDU haben würden und erdreisteten sich daher dieser schleichenden stetigen Linksverschiebung. Die CDU ist dadurch zu einer etwas wirtschaftsfreundlicheren SPD geworden und befindet sich nun im politischen Koordinatensystem leicht links von der Mitte. Und die CSU – allem verbalen rhetorischen konservativen Feuerwerk zum Trotz – ist auf dem besten Wege der CDU zu folgen. Dass Merkel thematisch und personell besser mit der SPD und den Grünen zurecht kommt, als mit einer FDP und einer AfD, sagt viel.

Die Grafik zur Terrorherkunft basiert auf einer Antwort der Bundestagsverwaltung auf eine Anfrage der Linken, die der Blogger Michael Klein auf dem Blog ScienceFiles entsprechend grafisch aufbereitet hat.

 

Merkel war es, die die Tore von Troja hat öffnen lassen. Ob sie jemals wieder verschlossen werden können ?

 

_______

*Der Artikel wurde mit freundlicher Genehmigung von Conservo übernommen

(www.conservo.wordpress.com)

Weitere Lektüre:

Weihnachtsmarkt Attentäter Amri war schon seit 2015 stark überwacht – schlimmer Verdacht

Advertisements