Ein Einwurf:  Ernste Regierungskrise folgt der Migrations- und Asylkrise #CSU #AfD #CDU #Seehofer #Krise #Asyl #Grenzschutz

17.6.18: ntv-15.08 Uhr, Videotext-Tafel 105: Die CSU hat die Meldungen über zusätzliche 2-Wochen-Frist zurückgewiesen.

von Freddy Kühne *

Bildrechte: Frederick Kühne

 

Horst Seehofer wird in der Zeitung Die Welt mit den Worten bezogen auf Angela Merkel zitiert : „Mit dieser Frau kann ich nicht mehr arbeiten.“

Ich würde sagen: Morgen – aber allerspätestens in zwei Wochen –   zieht er den Ministerentscheid durch !
Denn das ist es, was ich zwischen den Zeilen herauslesen kann aus manchen Kommentaren eines CSU-nahen langjährigen CDU-Weggefährten, der als Ex-Wahlkampfmanager von Franz-Josef Strauß über beste Kontakte zur CSU verfügt.
Die Geduld der CSU mit Merkel scheint nun endgültig  erschöpft. Und so, wie ich es schon nach der Bundestagswahl im September kommen sah, so wird es kommen:

Meine These war: entweder die CSU lässt die Regierung noch vor – oder direkt nach der Bayern-Wahl platzen. So wie ich es jetzt sehe, dann doch eher vor der Bayern-Wahl…

Seehofer wird morgen vermutlich den Ministerentscheid durchziehen.
Dann bleibt Merkel nur eins: diesen entweder zu akzeptieren und am Stuhl kleben bleiben und damit ihren Autoritätsverfall hinnehmen oder Seehofer entlassen mit der Kettenreaktion , dass die CSU die Fraktion und die Regierung verlässt.

Für den zweiten Fall hat FDJ-Propaganda-Merkel natürlich schon mit den Altkommunisten von den Grünen geheime Vorverhandlungen geführt …zwecks Bildung von Schwarz-Rot-Grün.
Das traue ich ihr und etlichen macht- und geldbedürftigen Sesselklebern in der CDU auch zu, mit der Gefahr, dass aber ca. 15 bis 25 Prozent der CDU Abgeordneten gegen Merkel rebellieren oder sich der CSU anschliessen.
Dann allerdings könnte es optional zukünftig eine AfD-CSU Fraktionsgemeinschaft geben… mit Aussichten auf 25 Prozent plus X bei den nächsten Wahlen.

Die GroKo und damit auch CDU , CSU und SPD jedenfalls stehen nach dem BAMF-Skandal, nach vielen Belästigungen, Vergewaltigungen und bestialischen Morden unter akutem Druck der Opposition aus AfD und FDP. Zugleich ist diese GroKo jedoch auch durch die Grünen und die Linke im parlamentarischen Alltag erpressbar geworden: denn nur noch Grüne und Linke sind es, die einen Untersuchungsausschuss über die merkelsche Migrationspolitik – und damit die Aufklärung der Verantwortungskette für die Missstände im BAMF – verhindern.

Im Grunde genommen gibt es damit derzeit eine GroKo aus CDU,CSU,SPD von Gnaden der Grünen und Linken im Bundestag; also eine Regierung der einstmals großen demokratischen Volksparteien, die auf die Stimmen der Ökosozialisten, der Multikulti-Fetischisten und der  der Mauerbauer sowie  des innerdeutschen Schießbefehls und Demokratie-Niederschläger am 17. Juni 1953 angewiesen ist.

 

 

17.6.18: ntv-15.08 Uhr, Videotext-Tafel 105: Die CSU hat die Meldungen über zusätzliche 2-Wochen-Frist zurückgewiesen.

Weitere Lektüre:

Die Krise: Merkel-Dämmerung und Merkel-Finsternis ? – Peter Helmes – Conservo

Merkels Rücktritt ist überfällig – Journalistenwatch

Seehofer über Merkel: ich kann mit der Frau nicht mehr arbeiten – Die Welt

Die „Großmacht der Humanität“ Schweden dankt ab – MM

Französischer Präsident kapituliert vor islamischem Terror – Bürger sollen Städte selbst retten – MM

Merkels Sturz ist nicht ausgeschlossen – baz-online.ch

Vera Lengsfeld: Wir dürfen nicht schweigen ! JouWatch

Die Alte hat nichts kapiert – Streit um Masterplan Migration – JF

Trumps Right Hand Man Rick Grenell Wants To Empower European Conservatives – Breitbart 

Dr. Rafael Korenzecher – Trumps Erfolg entlarvt Versagen unserer politischen Fehlbesetzungen – JouWatch

Die hiesige Islam-Verharmlosung ist blanker Rassismus -JR

Merkel lehnte zwei CSU Kompromissangebote ab – Die Welt

AfD Solingen unterstützt CSU-Asyl-Masterplan  

Asylpolitik: Erst zurückweisen – dann verhandeln – Bayernkurier

Taharrusch-„Bereicherung“ in Güstow und andere Belästigungen diese Woche

_______

*Freddy Kühne, Mitbegründer der AfD in 2013 , zuvor bis 2012 18 Jahre Mitglied der CDU

Advertisements