IT.NRW: Im März 2020 keine Übersterblichkeit in Nordrhein-Westfalen

Grundrechte sofort wieder einsetzen – Impfen MUSS FREIWILLIG bleiben – Demonstration in München für Grundrechte und Freiheit 

 

 

Düsseldorf (IT.NRW). Nach vorläufigen Informationen starben im März 2020 in Nordrhein-Westfalen etwa 18 800 Menschen. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt anhand unplausibilisierter Ergebnisse mitteilt, liegt die Zahl der Gestorbenen damit voraussichtlich niedriger als im März 2019 (damals: 19 100). Hinweise auf eine durch die COVID- 19-Pandemie erhöhte Sterblichkeit sind aus diesen Daten für März 2020 nicht abzulesen.

Auch für das erste Quartal 2020 zeigen die vorläufigen Sterbefallzahlen keine Auffälligkeiten im Vergleich zu den Vorjahren: Von Januar bis März 2020 starben mit 53 900 rund drei Prozent weniger Menschen als im ersten Vierteljahr 2019 (55 600). Generell ist die Zahl der verstorbenen Personen saisonalen Schwankungen unterworfen. Insbesondere während der Grippesaison (jeweils von Dezember bis März) sind die Sterbefallzahlen höher als im Rest des Jahres. Für März 2018 ermittelten die Statistiker mit 24 000 Sterbefällen beispielsweise den höchsten Monatswert der letzten fünf Jahre.

 

Quelle: IT.NRW (Pressemitteilung 28.04.2020)

 

Kurzkommentar:

Der Coronavirus führte im März 2020 nicht zu zusätzlichen Todesfällen. Im Vergleichsmonat März lagen die Todesfälle in 2020 sogar unter denen von 2019 und weit unter denen von 2018.

Indes sank der R-Index, die Reproduktionszahl, sogar auf 0,75, wie das RKI mitteilt.

Wir können diese Entwicklung dankbar und demütig annehmen; vor allen Dingen haben die Ordnungs- und Gesundheitsämter , das Gesundheitssystem (Krankenhäuser, Fach- und Hausärzte) , der Rettungsdienst und die Bevölkerung besonnen- und verantwortlich gehandelt.

Ob der Shut-Down anhand der bisherigen Zahlen in der extremen Weise erforderlich war, kann man schwerlich beurteilen. Fakt ist aber: Es wird Zeit für weitere

Lockerungen , eine Rückverlagerung der Verantwortung vom Staat an die besonnenen Bürger und die Wiedereinsetzung der Grundrechte !

Denn angesichts der Relationen der Mortalitätsraten von 2018 zu 2020 und 2019/2020 kann man die Aussetzung der Grundrechte mit nichts mehr rechtfertigen.

Auch ein Impfzwang – wie ihn Söder (CSU) oder Kretschmann (Grüne) forderten  ist mit Nichts zu rechtfertigen. Erst Recht nicht mit diesen Zahlen.

Stattdessen spricht derzeit fast Alles für eine Lockerung und Normalisierung !

 

Bereits am  Samstag den 16. September 2019 formierten sich Eltern und Erzieher in Berlin auf einer Demonstration gegen Impfzwang. Seinerzeit hatte Bundesgesundheitsminister Spahn (CDU) – sich schon damals im Impfwahn zu befinden scheinend – für eine Impflicht gegen Masern bei unter 5-jährigen entschieden – und das, obwohl Kinderärzte sich ebenfalls gegen diesen Impfzwang aussprachen. Einen ausführlichen Bericht dazu finden Sie hier: Demonstration gegen Impfzwang – Medien schweigen.

 

Die Frage ist, welchen Interessen hier die Politik wohl dienen mag ? Denen der Eltern, Erzieher, Ärzte und Kinder ? Oder denen der Impfstoffhersteller, des Big-Pharma-Netzwerkes und der Agenda ID2020, welche allen Menschen weltweit einen digitalen Nanochip unter die Haut spritzen will ?

 

Eine Antwort könnte zumindest erklären, warum die hochbezahlten Experten und die Regierung drei Wochen länger gebraucht haben, um zu erkennen, dass statt eines bundesweiten Shut-Downs regionale und lokale Einschränkungen sinnvoller sind: 99Thesen hatte dies bereits am 6. April vorgeschlagen.

 

Weitere Informationen

 

Virologe Drosten: Hintergrundimmunität gegen Coronaviren möglich

Drosten-Vorgänger Krüger : „Corona nicht gefährlicher als Grippe“

 

 

 

Titelbild: Grafik /Pressemitteilung Bildschirmfoto IT.NRW

Haftungsausschluss: 
Für die Inhalte von verknüpften Seiten, Videos, Audios sowie auch für die Inhalte der Texte von Gastautoren auf diesem Blog oder die Inhalte von hier dokumentierten Bildschirmfotos (Screenshots) von externen Webseiten übernehme ich keine Haftung.

Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****

99 Thesen

 

Demonstration für Grundrechte in München 2020 

 

Corona Demo München am 25.04.2020 #nichtohneuns

 

 

 

Demonstration gegen Impfzwang in Berlin 2019 

 

ET-Live: Impfen muss freiwillig bleiben fordert das „Netzwerk Impfentscheid Deutschland“ (2019)

 

 

 

Ich will Rache: Hagen Grell fordert die Politiker und Strippenzieher zur Verantwortung zu ziehen 2020

 

Ich will Rache !

 

 

AfD Politiker fordern die Grundrechtsbeschränkungen sofort zu beenden !

 

Grundrechtsbeschränkungen beenden ! Grundrechte gelten in Krisenzeiten !