Geschichtsblinde Kanzlerin gefährdet Europa und den sozialen Frieden in Deutschland

 

von Freddy Kühne

Eine geschichtsunkundige bzw. – blinde und -kurzsichtige Kanzlerin begeht katastrophale politische Fehler in der Zuwanderungspolitik: Via massiven Gesetzesbruches*(Asylgesetze, GG, Schengen- und Dublinabkommen) fördert sie die illegale Einreise von Millionen junger muslimischer Männer – die zuvor durch 5 oder 7 sichere Drittstaaten bis nach Deutschland reisten – um dann deren europäische Verteilung teilweise zurück nach Osteuropa zu fordern….

Osmanisches Reich um 1900

Osmanisches Reich
um 1900

Dieser Kanzlerin muss mal gesagt werden, dass die osmanische Besetzung Südosteuropas – also der Balkanländer Galiziens (Urkaine/Polen), Rumäniens, Bulgariens, Serbiens, Montenegros, Herzegowinas, Bosniens, Kroatiens, Makedoniens und Griechenlands gerade erst seit 1911 beendet ist. Selbst weite Teile des südwestlichen Russlands waren lange von den Osmanen besetzt. Diese Länder wollen schon alleine aus dieser leidvollen Erfahrung keinerlei muslimische Flüchtlinge aufnehmen.

Mit ihrer offenherzigen Flüchtlingspolitik wird Merkel nicht nur das Projekt der europäischen Zusammenarbeit, sondern auch mittel- und langfristig den sozialen Frieden innerhalb Deutschlands gefährden: denn nach jetzigem Stand schlagen bis zu 55 Mrd. Euro Kosten pro Jahr für die Flüchtlinge zu Buche (siehe: https://99thesen.com/2015/12/25/fluechtlinge-kosten-bis-zu-55-mrd-euro-jaehrlich/).

Auch bei der Integration in den Arbeitsmarkt wird es zu ökonomischen Verwerfungen kommen. Und das sind nur die politischen, ökonomischen und fiskalischen Probleme. Von den sicherheitspolitischen Problemen wollen wir an dieser Stelle einmal gar nicht reden, hier hat die Gewerkschaft der Polizei schon deutlich Stellung genommen. Mittel- und langfristig werden verstärkt kulturelle Probleme hinzukommen.

_____

*Video zu Rechtsverstößen der Regierung in Berlin im Zusammenhang mit der Migrationskrise

Advertisements