Freiheit ist immer total : Die Freiheit nehm ich mir !  –  

Der 9. November und  der Mauerfall als

 

Folge des friedlichen

 

Widerstands gegen staatliche Repression, Bevormundung und Freiheitsberaubung

 

Foto: ©Freddy Kühne 

 

 

 

 

Preussische Flagge : Preussen vereinigte die freien deutschen Länder zu einem deutschen Nationalstaat

 

 

 

 

Ja zum Staat der freien Bürger :

Herzlichen Glückwunsch zu 30 Jahren Freiheit 

 

 

Todesstreifen des sozialistischen Unrechtsstaates DDR

 

Von Freddy Kühne

 

„Den Sozialismus in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf“ – so die Anspielung der sozialistischen DDR Staatsratsvorsitzenden auf den Ochs und Esel in der christlichen Weihnachtskrippe.

Doch – wie wir heute wissen – Ochs und Esel hielten den Sozialismus auf ! Denn die Wende wurde durch die Unterstützung von Pfarrern der evangelischen Kirche im Süden der DDR – anfangs  hauptsächlich in Sachsen – unterstützt: Kirchenräume standen der DDR Opposition zu Aktivitäten zur Verfügung.

Der Widerstand der Sachsen gegen autoritäre Regime ist damit zum wiederholten Male erfolgreich.

Denn auch beim Widerstand gegen Napoleons Besatzung spielte Sachsen bei den Befreiungskriegen 1813 mit der Völkerschlacht von Leipzig eine tragende

Rolle.

Im Unterbewusstsein  vieler Sachsen ist ihr tradierter Widerstand gegen fremde Besatzungen daher vermutlich auch heute noch vorhanden. Dieses Bewusstsein – als auch  Unterbewusstsein –  könnte auch in der Gegenwart und – vermutlich – auch in der Zukunft noch eine wichtige Rolle bei politischen Entscheidungen in der Zukunft Deutschlands ausfüllen.

Ob und in welchem Ausmaß dieses Bewusstsein – oder Unterbewusstsein – der Mitteldeutschen generell und der Sachsen speziell seit der friedlichen Revolution 1989 – auch zukünftig eine Rolle im Widerstand gegen die – die  Freiheit einschränkende – Systeme spielen wird, ist noch nicht ausgemacht.

Fakt ist aber: Auch bei den Montagsdemonstrationen gegen die international-euro-sozialistische Migrations-Politik der Großen Koalition nehmen unsere mitteldeutschen Mitbürger ihren Mut selbst in die Hände und Beine und gehen auf die Straße: Unsere Mitbürger in den dazugestossenen Bundesländern kennen ja bereits  die Methoden der sanften Einschüchterung, der ewigen staatlichen Einflüsterung von Propaganda über alle Informationskanäle , sowie der Überwachung und Beschnüffelung durch sich politisch auf der staatlich veordneten ideologietreuen Mainstream-Linie bewegende Personen.

Alles das was Neudeutsch Framing , Political Correctness oder Nudging und Triggern genannt wird, wurde bereits im planwirtschaftlichen internationalen Sozialismus der DDR und auch im nationalen Sozialismus im Dritten Reich eingesetzt.

Ob nun nur 30 Jahre nach der hart erkämpften Freiheit diese einer Demokratie unwürdigen Methoden und Werkzeuge wieder neu Einzug in das politische System – diesmal in ein euro-sozialistisches – Einzug halten wird und sich dauerhaft festsetzen kann ?

Das hängt auch davon ab, ob die Menschen in Westdeutschland nicht doch lieber mal auf die alarmgebenden Signale der  noch sensibilisierten und aufgeweckten Mitbürger in den neuen Bundesländern eingehen werden – oder ob sie sich weiterhin durch die einlullenden Lautsprecherdurchsagen des „Wir-Schaffen-Das“ Mantras des Mainstreams in den Schlaf wiegen lassen werden.

Die Freiheit – soviel ist klar – muss sich jede Generation jährlich, monatlich und täglich neu hart erarbeiten und verdienen, machmal sogar auch erstreiten und erkämpfen.

 

Solange wir in Westdeutschland dies nicht verstehen, werden wir auch unsere Brüder und Schwestern in Mitteldeutschland niemals verstehen lernen: Sie haben ihre eigene Erfahrung mit staatlicher Repression, Bevormundung und Freiheitsberaubung  erlebt und etliche haben diese sprichwörtlich er-litten !

Entsprechend werden sie die von ihnen er-kämpfte Freiheit – der Meinung , des Wortes, der Identität und der persönlichen Überzeugungen –  sich weder durch Maßregelung, Indoktrination, Triggern, Framing oder Benachteiligung  seitens des Staates oder soziale oder wirtschaftliche Ächtung seitens anderer einflussreicher Lobbygruppen nehmen lassen !

Denn Freiheit ist immer total : Die Freiheit nehm ich mir ! Daher: Ja zum Staat der freien Bürger !

 

 

 

 

 


 

 

Schwarz-Und-Weiß Wir Stehn zu Dir

 

 

Flagge Deutscher Orden

 

Die Farben des Deutschen Ordens wurden von Preussen übernommen und stellen bis heute die eigentlichen Nationalfarben Deutschlands dar – zu sehen auch an den Trikos der Nationalmannschaften. 

Die Preussische Flagge sehen Sie im Foto zu Beginn des Artikels oben links.

 

 


 

Weitere Informationen

 

 

 

 

Die letzte Truppe und der Fall der Mauer

 

 

 

Eingemauert ! – Die innerdeutsche Grenze

 

 

 

 

 

 

 

Endlich Freiheit – 1989, das Jahr in dem die Mauer fiel

 

 

 

Wirmer Flagge / Flagge des konservativen christlichen Widerstands gegen das NS-Regime

 

 

Die Wirmer Flagge beruht auf den Farben Schwarz-Rot-Gold der deutschen Burschenschaften. Die Burschenschaften waren eine nationalkonservative Demokratiebewegung, die für die Gründung des deutschen Nationalstaats eintrat und dafür zu ihrer Zeit auch massive Nachteile in Kauf nehmen musste. Zugleich ist in ihr das schwarze Kreuz eingearbeitet, welches sich aus dem Deutschordensstaat ableitet: Das Kreuz wurde bewusst als Symbol für den christlich-konservativen Widerstand kombiniert mit den Farben des Widerstands der Burschenschaften gegen die napoleonische Besatzung: Dabei steht Schwarz-Rot-Gold als Symbolik für: „Aus der Schwärze der französischen Knechtschaft, über den roten blutigen Kampfe zur goldenen Freiheit“

Aus derselben national-konservativen-christlichen patriotischen Motivation  wird die Wirmer Flagge auch bei den Montagsdemonstrationen seit 2015 wieder mitgeführt.

 

 

 

 

 

 

 

Im Tal der Ahnungslosen Westfernsehen Marke

 

 

 

Mauerfall 9.11.1989 (unkommentiert) 

 

 

 

 

 

Haftungsausschluss:
Für die Inhalte von verknüpften Seiten, Videos, Audios sowie auch für die Inhalte der Texte von Gastautoren auf diesem Blog oder die Inhalte von hier dokumentierten Bildschirmfotos (Screenshots) von externen Webseiten übernehme ich keine Haftung.

Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****

99 Thesen

 

 

Bundestag. Etablierte toben: Abrechnung mit Merkel anlässlich des 9. November