#Twitter #Splitter zur #Corona #Krise : Corona Ausnahmezustand – Wie geht es weiter in Deutschland ?

Internes Strategiepapier des Bundesinnenministeriums : In drei Szenarien wird die wahre Gefahr deutlich + Bürgerrechte und Demokratie verteidigen !

 

 

Phoenix Livestream Anne Will: Corona Ausnahmezustand – Wie geht es weiter in Deutschland ?

 

Von Freddy Kühne

 

Während in Deutschland die Diskussion um ein Normalisierungs-Szenario nach der Krise gerade erst beginnt, legt die Regierung Österreichs bereits konkrete Schritte zur schrittweisen Normalisierung vor.

Erschreckend ist es zu erfahren, wie abhängig selbst Deutschland inzwischen von Lieferungen aus China ist: Das rächt sich nun in der Krise – vor allem, da es nun mehrere Wochen dauern dürfte, bis Betriebe in Deutschland auf die Produktion von Schutzkleidung und Atemmasken umstellen. Auch wurden bereits zu viele Produktions- und Forschungsanteile in der Pharma-Industrie nach Asien ausgelagert.

Aber das sind nicht die einzigen Nachteile der Globalisierung. Der niedrige Hygienstandard auf chinesischen Wochenmärkten wie in Wuhan hatte erst die Übertragung des Virus von Tier auf Mensch ermöglicht… So jedenfalls die bisherige Lesart. Seltsam nur, dass bereits vor langem ein chinesischer Arzt vor dem Ausbruch warnte: Dieser wurde verhaftet und verstarb inzwischen. Und seltsam auch, dass es in Wuhan Bio-Virologische Labore gibt: Eines vom chinesischen Staat und ein privates in Händen von US-Amerikanern…

Nun ist die Milch verschüttet und wir müssen sehen, wie wir die Krise gemeinsam meistern und lösen: Das wird eine enorme Herausforderung werden, wie ein inzwischen publik gewordenes internes Strategiepapier des Bundesinnenministeriums offenbart.

Dort werden drei mögliche Szenarien dargestellt, wie sich die Epidemie ausbreiten könnte.

 

 

 

Das erste – und düsterste – Szenario geht davon aus, dass es bis Ende April gelingt, den Zeitraum, in welchem sich die Infiziertenzahl verdoppelt, von derzeit 5 auf 9 Tage zu strecken: In diesem Fall werden sich bis Ende Mai 70 Prozent der Bevölkerung infizieren. Das würde aber eine massive Überbelastung des Gesundheitssystems mit sich bringen, sodass in „Spitzenzeiten“ bis zu 85% derer,

die Intensivmedizin bräuchten, abgewiesen werden müssten. Die Folge wäre, dass 1,2 Millionen Menschen sterben.

Im mittleren Szenario gelingt es, die Verdoppelung der Infizierten schon bis Mitte April auf 9 Tage zu strecken: In diesem Fall müssten „nur noch“ 220.000 Menschen sterben, 16% der Patienten müssten abgewiesen werden.

Das günstigste Szenario geht davon aus, dass es durch massiver Ausweitung von Tests und durch Quarantäne der positiv Getesteten gelingt, das Virus einzudämmen – so wie es in Südkorea gelungen ist. Doch die Wahrscheinlichkeit , dass dieses Szenario erreicht werden kann, ist derzeit nicht hoch.

Deswegen : Tragen Sie alle mit zur Eindämmung bei ! Tragen Sie im öffentlichen Nahverkehr Masken – auch selbstgebastelte Masken, – ggf. auch Halstücher vor dem Mund ! Denn nur so kann die Ausbreitung durch bereits Infizierte die unter keinen Symptomen leiden verhindert werden. Und: Haltet die Abstandsregeln in der Öffentlichkeit ein ! Oder: Bleibt zu Hause.

Das zitierte interne Papier steht im krassen Gegensatz zu denjenigen, die bereits jetzt schon eine Lockerung der Massnahmen und Einschränkungen fordern. Das macht deutlich:

Der Druck der Wirtschaftsverbände scheint hinter den Kulissen also enorm hoch zu sein…

 

Bürgerrechte und Demokratie verteidigen ! Woher kommen 700 Seiten Notstandsgesetze über Nacht ?

 

Wichtig ist auch, dass wir Bürger jetzt trotzdem die über Jahrzehnte und Jahrhunderte hart erkämpften Bürgerrechte verteidigen müssen ! Es ist wichtig, dass die Notstandsgesetzgebung, die jetzt binnen weniger Minuten durch alle Instanzen durchgepaukt wurden , auch schnellstmöglich wieder aufgehoben wird  !

Im Übrigen: Wo kommen über 700-Seiten starke Notstandsgesetzgebungen so plötzlich über Nacht her ?

 

Weitere Informationen

 

 

Titelbild: Pixabay / Freie Nutzung

Haftungsausschluss:
Für die Inhalte von verknüpften Seiten, Videos, Audios sowie auch für die Inhalte der Texte von Gastautoren auf diesem Blog oder die Inhalte von hier dokumentierten Bildschirmfotos (Screenshots) von externen Webseiten übernehme ich keine Haftung.

Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****

99 Thesen

 

 

 

Corona-Update : Ein vertrauliches Strategiepapier des BMI

 

RKI Covid-19 Germany – Landkreiskarte Deutschland

RKI Covid-19 Germany – Bundesländerkarte

John Hopkins Covid-19 Global – Weltkarte

 

 

 

Corona-Krise : Offener Brief an die Bundeskanzlerin von Prof. Sucharit Bhakdi

 

 

Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi, Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiolgie, leitete 22 Jahre das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Universität Mainz. Er hat einen offenen Brief an die Bundeskanzlerin geschrieben mit 5 Fragen, die nach sofortigen Antworten verlangen, um festzustellen, wie begründet die derzeitigen massiven Einschränkungen unserer Grundrechte sind. Das Video erläutert die Fragen und deren Hintergrund. Der ganze Brief im Wortlaut mit den Fragen, Hintergründen und Referenzen kann hier eingesehen werden: https://docdro.id/23IE5dj