Willkürliches #Nachtreten gegen #Maaßen durch #Parteifunktionäre

Chaostage bei der CDU +++ Merkels Maske +++ General a.D.: Merkel macht Politik GEGEN Deutschland 

 

 

Von Rainer Wendt

„Man fragt sich wirklich, wie oft man dieses traurige Kapitel von Fehlentscheidung eigentlich noch thematisieren will, besser wird es jedenfalls nicht. Es mag ja sein, dass man es immer noch nicht kapiert hat, was solches kindisches Verhalten anrichtet, dann wäre es besser, einfach nichts mehr zu sagen.
Hans-Georg Maaßen ist ein hoch qualifizierter Ehrenmann, dem die meisten derjenigen, die ihn beschimpfen, nicht das Wasser reichen können. Diese offen zur Schau getragene Willkür von Parteifunktionären im Zusammenhang mit seiner Entlassung war eines demokratischen Staates unwürdig. Und das „Nachtreten“ wird sich hoffentlich rächen, das wird ein Fest!“

Zitatende.

 

 

Von Freddy Kühne

Man fragt sich, was und wer  um Himmelswillen in Parteifunktionäre gefahren ist, die sich wie Kramp-Karrenbauer (CDU-Parteivorsitzende)  oder neulich auch Noch-Ministerpräsident Kretschmar von Sachsen mit einer völlig übersteigerten Arroganz abfällig über einen treuen, konservativen Staatsdiener äußern und damit der unrechtmäßigen Entlassung, die alleine politisch motiviert war, nochmal eine negative Spitze obendrauf setzen.

Dass Maaßen mit seinem Wahlkampfeinsatz in Sachsen sogar noch versuchte, für die CDU dort die Kastanien aus dem Feuer zu holen und sich hernach sogar noch mit den Worten kritisieren lassen muss, „Maaßen habe schon genug Schaden angerichtet“ schlägt dem Faß den Boden aus.

So sprang der Alt-Grande Wolfgang Schäuble Hans-Georg Maaßen bei und watschte mit seiner Unterstützung von Maaßen zugleich Kramp-Karrenbauer ab: Schäuble nannte die von Karrenbauer angestoßene Diskussion über Maaßens Mitgliedschaft bei der CDU eine „Witzveranstaltung„.

Erika Steinbach – ehemalige CDU-Bundestagsabgeordnete  – soll wohl mit ihrer Aussage Recht behalten, dass die CDU nicht mehr reformierbar ist…  Die CDU jedenfalls ist seit der FDJ-Propagandaministerin

Merkel ganz klar auf strammen Linkskurs gegangen – und zwar soweit, dass ihre Parteifunktionäre in manchen Ländern schon lautstark über eine Koalition mit der ehemaligen DDR-Unrechtsstaatspartei SED zu koalieren  gedenken, die sich nach mehreren Umbenennungen jetzt verharmlosend Linkspartei nennt.

Homo-Ehe, Atomausstieg, Gender-Mainstreaming-Philosophie, Aussetzung der Wehrpflicht, Herunterwirtschaften der Bundeswehr, Offene Grenzen und Zuwanderung für alle, Diesel- und Klimahysterie: Alles das ist eine 180-Grad Drehung , die die CDU unter Merkel vollzogen hat.

Es ist daher kein Wunder, dass der ehemalige CDU-Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt Gies seine Partei vor diesem Linkskurs warnt. Seltsam wirkt auf den Aussenstehenden nur, dass es beinahe immer „Ehemalige“ sind, die die CDU vor solch einem Kurs warnen.

Einst entstand aus diesen „Ehemaligen“ der CDU zudem die AfD, die den jahrelangen Linkskurs von Kanzlerin Angela Merkel (= IM Erika ?) nicht mehr mittragen wollten und wollen.

Zudem nimmt Merkels Linkskurs damit die SPD zwischen CDU und Grüne/Linke in die Zange: Die dadurch schrumpfende SPD sieht inzwischen sogar ihr Heil in einer Fusion mit der linksradikalen Mauerbau-und-Schießbefehls-Nachfolge-Partei Die Linke.

Nur die kleine Spezialeinheit der CDU, die Werte-Union , vertritt heutzutage noch die ursprüngliche CDU Programmatik von 1995.

Der Mainstream in der CDU allerdings unterwirft sich parteipolitischer Karriere willen dem politischen Diktat der ökosozialistischen Kanzlerin : Diese treibt ihre Politik der De-Industrialisierung Deutschlands  – basierend auf der Maxime einen Öko-Sozialismus mit menschlichem Antlitz umzusetzen –  weiter schleichend voran.

So entsteht weiter Platz für eine AfD rechts von der immer weiter nach links rutschenden CDU.

 

Weitere Informationen

Ehemaliger CDU-Ministerpräsident warnt vor Linkskurs der CDU

An den Worten sollt ihr sie erkennen

 

Maaßen stoppt Wahlkampf für sächsische CDU

Chaostage bei der CDU: Kramp-Karrenbauer greift Maaßen an und rudert zurück

Kramp-Karrenbauers Stern sinkt schneller als man zusehen kann

 

Schluss mit bürgerlich: Die SPD setzt auf Klassenkampf

 

Titelbild: Bildschirmfoto Youtube-Video

Haftungsausschluss:
Für die Inhalte von verknüpften Seiten, Videos, Audios sowie auch für die Inhalte der Texte von Gastautoren auf diesem Blog oder die Inhalte von hier dokumentierten Bildschirmfotos (Screenshots) von externen Webseiten übernehme ich keine Haftung.

Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****

99 Thesen

General a.D.: Merkel macht Politik GEGEN Deutschland

 

 

Was steckt hinter Merkels Maske ?

Welchen Einfluss hat ihre Herkunft ? Und warum wird ihre Herkunft nicht thematisiert ?