Der Migrationspakt – Verachtung und Verrat

Der Trick mit dem Migrationspakt +++  Der vierfache Verrat 

 

 

 

von Freddy Kühne

 

 

Woher stammt der Migrationspakt ? Wer hat ihn entworfen ? Wer hat ihn formuliert ? Auf wessen Mist ist er gewachsen ?

Warum hielt die Regierung die Details des Paktes zurück und warum wollte sie die Debatte über den Pakt im Bundestag vermeiden ?

Warum schickt die Bundesregierung bei der Parlamentsdebatte im Bundestag auf Antrag der AfD nur Hinterbänkler in die Parlaments-Bütt?

Warum wurden und werden die 19 eingegangenen Bürger-Petionen auf Anweisung von Regierungspolitikern zurückgehalten?

Und warum soll es keine nachträgliche Korrektur falscher Asylbescheide geben ? Und wie kamen diese falschen Asylbescheide zustande ?

 

Die Antworten sind sehr aufschlussreich und zeugen von Verachtung und Verrat.

 

Sehen Sie selbst und überzeugen Sie sich selbst !

 

 

Im übrigen: Neben den USA, Australien, Ungarn und Österreich werden auch Kroatien, Tschechien, Dänemark, Israel sowie vermutlich auch Polen, Italien und die Schweiz den Migrationspakt nicht unterzeichnen. Warum wohl ?

Dazu empfehle ich Ihnen den Artikel:

 

Der Trick mit dem Migrationspakt

 

Verachtung und Verrat, Teil 1: Die Bundesregierung musste mittels Antrag von der AfD zur Debatte über den Migrationspakt gezwungen werden

 

 

Martin Hebner (AfD) zum UN-Migrationspakt

 

 

Dr. Alexander Gauland : „Sie wollen unseren Nationalstaat in ein Siedlungsgebiet verwandeln“

 

 

Verachtung und Verrat – Teil 2: Alle 19 Petitionen zum UN-Migrationspakt werden NICHT veröffentlicht

Unerhört und dreist auch, dass alle 19 eingegangenen Petitionen die sich mit dem Migrationspakt beschäftigen vom Petitionsausschuss nicht veröffentlicht und nicht behandelt werden ! Das sind Ansätze zu einer Demokratur und ist einer Demokratie absolut unwürdig !

 

 

 

Verachtung und Verrat, Teil 3 – Keine nachträgliche Korrektur falscher Asylbescheide

 

 

Fassungslos macht , dass die fehlerhaften Entscheide des BAMF (Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge), die im Zuge der Jahre 2015 ff gemacht wurden, nicht mehr korrigiert werden sollen !!

Das eigentlich Unfassbare ist: die Verwaltung des BAMF hat bei der Überprüfung der Antragssteller das EU-Recht gebrochen, dennoch erlangen die falschen Bescheide dann Rechtswirkung und müssen nicht überprüft werden: die Folgekosten trägt – na wer wohl ? Richtig: der Steuerzahler und Bürger.

 

 

 

Die Historie zum BAMF-Skandal in Kurzform erläutert, dass ca. 40 Prozent der Entscheidungen in der Bremer BAMF Behörde überwiegend bewusst falsch getroffen worden sein sollen:

 

 

 

Verachtung und Verrat – Teil 4: Angelika Barbe (CDU) und Ex-Verfassungsgerichtspräsident Hans-Jürgen Papier kritisieren die Rechtsbrüche der Regierung Merkel 

 

Angelika Barbe (CDU) kritisiert die Rechtsbrüche der Merkel-Regierung, unter anderem hinsichtlich der Blockade von genehmigten Demonstrationen durch linke und linksradikale Gegendemonstranten ,

z.B. des Frauenmarsches in Berlin ua.

 

 

 

Auch ehemalige Verfassungsrichter des Bundesverfassungsgerichtes kritisieren die Rechtsbrüche der Merkel-Regierungen

und die daraus folgende Zerstörung des Rechtsstaates

 

 

Inzwischen wurden scheinbar regierungshörige Richter in das Bundesverfassungsgericht mit entsprechenden Parteibüchern nachnominiert …

 

 

Demonstation gegen den Migrationspakt

 

Haftungsausschluss:
Für die Inhalte von verknüpften Seiten, Videos, Audios sowie auch für die Inhalte der Texte von Gastautoren auf diesem Blog oder die Inhalte von hier dokumentierten Bildschirmfotos (Screenshots) von externen Webseiten übernehme ich keine Haftung.

Rechtlicher Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 -, Haftung für Links, hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch das Anhängen eines Links den Inhalt der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten in meinen Emails sowie auf den Seiten der „sozialen Medien“ und mache mir diese Inhalte nicht zueigen. *****

99 Thesen

Advertisements