Merkel auf den Weg in den gleichgeschalteten Links-Staat: Maaßen wird zwangsversetzt ! 

„Die Augen Links !“

karik-merkel

Bildquelle: Conservo

Vom Atom- über den Kohleausstieg bis hin zur Öffnung aller Grenzen , der Einführung der Meinungskontrolle und der Absetzung aller einflussreichen konservativen Männer der CDU:  Merkel macht radikale linke Politik

Merkel „befördert“ Maaßen zum Staatssekretär im Innenministerium – damit ist der Weg frei für einen linksgepolten Verfassungsschutzpräsidenten nach dem Geschmack Merkels

von Freddy Kühne

 

 

 

 

 

Unter Merkel heißt es in der CDU seit Jahren personalpolitisch und programmatisch : „Die Augen links“.

Viele SPD-Politiker richten momentan ihren Unmut und sogar Hass auf die AfD. Dabei ist es in Wirklichkeit die neue linke Ausrichtung der CDU unter Merkel, die Wähler von der SPD zur CDU und den Grünen getrieben hat – und – zwar unbeabsichtigt von Merkel – dadurch auch zur Gründung der AfD führte, da sich immer mehr Konservative und Wirtschaftsliberale vom Linksrutsch der CDU enttäuscht sahen.  Daraus folgte, dass  die Partei- und Wahlkampfprogrammatik der AfD in etwa dem der CDU aus dem Jahre 2002 entspricht, und damit dem, was in der CDU unter Helmut Kohl, den konservativen Politikern Kanther, Koch und Friedrich Merz noch absoluter gängiger Standard war.  Wer sich die Reden der AfD Abgeordneten  von Alice Weidel, Peter Boehringer , Kay Gottschalk oder Gaulands oder Georg Pazderski anhört , wird diese These bestätigt finden.

Zeitgleich rückte die SPD mit den Hartz-Reformen unter Schröder jedoch sozialpolitisch nach rechts, was widerum dazu führte, dass nun auch viele konservativ und zugleich sozialdemokratisch orientierte Personen , also der Verschnitt aus Helmut Schmidt und Johannes Rau Anhängern, sich von der SPD enttäuscht sah und ebenfalls in größerer Zahl in die AfD eintrat. Dasselbe passierte der FDP: viele Nationalliberale traten nach dem Ausscheiden der FDP aus dem Bundestag aus der Partei aus und der AfD bei, weil sie annahmen, die FDP wäre politisch am Ende…

 

Programmatisch ist Merkel in der falschen Partei

Wer sich die politische Vita der Kanzlerin anschaut und anhört , unter anderem durch die Zeitzeugin Vera Lengsfeld oder dem berühmten „Mann mit dem Hut“, der muss zwangsläufig erkennen, dass Frau Merkel politisch-programmatisch in der CDU völlig deplatziert war.

Merkel macht seit ihrer Kanzlerschaft kompromisslos ursprüngliche radikale linksgrüne Politik:  Vom Atom- über den Kohleausstieg bis hin zur Öffnung aller Grenzen  – ursprünglich eine linksradikale Forderung des radikalen linken grünen Parteiflügels;  die Einführung der Meinungskontrolle durch das Zensurgesetz NetzDG  ist zudem das offensichtlichsteBeispiel für die zutiefst undemokratische sozialistisch-ideologische Prägung sowohl der Kanzlerin Merkel wie auch des saarländischen Betonsozialisten Maas.

Eurosozialismus I : Schuldenunion (dauerhafte Eurorettung) und Exportkredite für andere Eurozonenländer (Target)

Hinzu kommt die – für wirtschaftspolitisch ordoliberale ex-Mitglieder der CDU wie für meine Person –  absolut undenkbare Sozialisierung der Schulden aller Euro-Staaten:  Die Vertragsbrüche von Maastricht, die Einführung der gemeinsamen Schuldenunion in Europa durch die sogenannte „dauerhafte Eurorettung“ (sogenannte Euro-Rettungsfonds: ESM und EFSF Fonds) und der durch die deutsche Bundesbank auf Kredit vorfinanzierte Export der deutschen Industrie in andere Eurozonenländer sind die Stichworte dazu.

Eurosozialismus II: Bankenunion

Weiter geht es mit der gemeinsamen sozialistischen Haftungseinlage der Privatbanken in Europa: damit haften deutsche Sparer mit ihren Einlagen bei deutschen Kreditinstituten für Voodoo-Banken in anderen Euroländern.

Planwirtschaftliche Ökosozialistische Energiewende:

Auch in der Energiepolitik fährt Merkel einen konsequenten grünen ökoplanwirtschaftlichen aber absolut chaotischen und teuren Ansatz: dem Atomausstieg (CO2-freie Energie) folgt der Ausstieg aus der Stein- und Braunkohle. Stattdessen wird auf den Ausbau der teureren Wind- und Solarstrombranche gesetzt, die dafür sorgt, dass Deutschland bald die höchsten Strompreise der Welt – bei zugleich immer weitere sinkenden Reallöhnen und Realrenten – vorweisen kann.

Homoehe und Ehe-Für-Alle: Merkel agiert gegen die eigene Fraktion

Als Kanzlerin hätte Merkel am Ende der vorherigen Legislatur durchaus verhindern können, dass diese Abstimmung überhaupt auf die Tagesordnung des Bundestages kommt. Hat sie aber nicht. Auch hier hat sie – gegen mindestens 30 Prozent ihrer eigenen Abgeordneten – mit Roten und Grünen und Gelben über die Bande gespielt, die Abstimmung auf die Tagesordnung gesetzt – und das gegen den entschiedenen Widerstand von mindestens 30 Prozent der CDU/CSU Bundestagsabgeordneten.

Merkel bremst alle Konservativen in der CDU aus, setzte Wulff als Präsident ab und setzte Stasi-Kollaborateur Gauck als Präsident ein

Sie beseitigte Volker Rühe als eigentlich geborenen Nachfolger Helmut Kohls für den Parteivorsitz , sie beseitigte den Fraktionsvorsitzenden Friedrich Merz, sie beseitigte selbst den nicht allzu konservativen Bundespräsidenten Christian Wullf wegen einer vorgeblichen „Vorteilsnahme“ und setzte dafür den Stasi-Kollaborateur und Pfarrer Gauck ins Amt des Bundespräsidenten. Dieser soll seinerseits zu DDR Zeiten Vorteilsnahmen in tatsächlichen und  viel größeren Dosen von der DDR-Staatssicherheit angenommen haben als die homöopathischen Dosen bei Wulff, welcher übrigens nach seinem Rückzug vom Amt des Bundespräsidenten vom Gericht freigesprochen wurde.

 

Merkel öffnet die Grenzen für ungesteuerte Multi-Kulti-Zuwanderung

Als hätte sie die Bundesrepublik West noch nicht weit genug nach links transformiert öffnete sie in 2015 – ohne jegliche demokratische Legitimation im Bundestag – auf eigene Faust die Grenzen für Millionen Zuwanderer aus völlig kulturfremden Räumen.  Bereits in 2015 hatten hiervor die meisten Sicherheitsorgane abgeraten, hier allen voran auch der jetzt geschasste Verfassungsschutzpräsident Maaßen.

Doch Merkel lässt sich von Nichts und Niemandem aufhalten , beraten oder belehren: die wöchentlichen Sicherheitssitzungen mit den Chefs aller Sicherheitsdienste im Kanzleramt soll sie seit Jahren konsequent aus dem Wege gehen: Sie verweigert sich damit konsequent der Informationen aus erster und direkter Hand. Stattdessen schickt sie ihren Kanzleramtsminister dorthin. Das Volk in Deutschland sollte sich ernsthafte Sorgen machen, wenn ein Regierungschef – dessen erste Aufgabe der Schutz der Bevölkerung sein muss – sich einem solch wichtigen Gremium über Jahre konsequent verweigert.

Collage

Merkel beseitigt konservativen Verfassungsschutzpräsidenten

Heuer beseitigt die ehemalige Sekretärin der FDJ-SED für Propaganda und Agitation auch noch den Verfassungsschutzpräsidenten Maaßen, der sich gegen die Herausgabe regierungsamtlicher Fake-News , in Bezug auf die Bürgerproteste in Chemnitz ausgesprochen hatte.  Perfide: Natürlich wird Maaßen nicht entlassen – sondern zum Staatssekretär im Innenministerium „befördert“, weil Merkel ihm juristisch gesehen nichts vorwerfen kann.  Denn die Regierungs-Fake-News beruhten lediglich auf einem Video mit manipulierender und desinformativer Überschrift einer linksextremen Webseite  Sämtliche Erkenntnisse aller Sicherheitsdienste (Polizei, BND, Verfassungsschutz) sowie der sächsischen Justiz (Generalstaatsanwalt Sachsens) und der sächsischen Presse sowie der sächsischen CDU-Politiker ergaben dagegen  eine völlig andere Auswertung der Sachlage.

Dieser unglaubliche Vorgang belegt, welch unglaublichen Einfluss die linksextreme Szene inzwischen auf deutsche Verwaltungen und gewählte „Demokraten“ ausüben und welche informellen Verbindungen und Verquickungen es zwischen Linksextremen und den Parteien links der Mitte (CDU, SPD,Grüne, Die Linke) inzwischen gibt. Dieser Einfluss ist derart groß, dass linksextreme Jugendorganisationen unter dem Deckmantel des „Kampfes gegen Rechts“ von links geführten Kommunalverwaltungen mit Steuergeldern gefördert werden und diese im Gegenzug den Kampf gegen den politischen Konkurrenten rechts der Mitte mit Steuermitteln ausführen können.

Aber auch hier gilt: Was Merkel nicht hören will, muss Maaßen fühlen: Er wird von Merkel gegangen ! Das ist eine absolute Ungeheuerlichkeit !

Nun wird Merkel mit ihren linken Blockflöten von der Linkspartei, den Grünen und der SPD dafür sorgen wollen, dass der Verfassungsschutz durch einen Menschen geführt wird, der politisch stramm auf Linkskurs ist. Mit diesem soll dann wohl der Verfassungsschutz zu einer zweiten Stasi 2.0 umgebaut werden – also alles, was nicht definitiv klar links oder linksliberal ist, soll dann wohl als „verfassungsfeindlich“, „rechts“ stigmatisiert und kriminalisiert werden: damit würde Merkel die einstmals konservativ-rheinisch-katholische Bundesrepublik mit einem nächsten Schritt in Richtung eines linken Gesinnungsstaates umbauen.

 

Merkels geborene Partner sind Kommunisten aus Linkspartei und Altkommunisten der Grünen sowie Betonsozialisten der SPD

Merkels linkes Netzwerk beginnt bei der Partei Die Linke, geht über die Grünen (Trittin, Fischer, Kretschmann uva) bis hin zu Merkel und Gauck (CDU).  Diese informellen Netzwerke bauen seit Jahren – ohne offizielle Kooperation oder Koalition –  wie ein geöltes linkes Räderwerk die Republik wie oben beschrieben zu einer linken Republik und einer Gesinnungsdiktatur um. Dazu liefere ich Ihnen hier einige Verknüpfungen von Informationen:

Wie Kretschmann und Co. die Republik umbauen

AfD: Merkel gefährdet innere Sicherheit und demütigt Seehofer erneut

Die Stasi-Gründung 1950

Altkommunist Kretschmann (jetzt Grüne)

Altkommunist Jürgen Trittin (jetzt Grüne)

Merkel war Stasi-Agent und Gauck ein williger Helfer (jetzt CDU)

Geheimakte Gauck – der Pfarrer und die Stasi

Geheimakte Gauck

So tickt Angela Merkel – Meine Erfahrungen – Vera Lengsfeld DDR Bürgerrechtlerin

IM Erika – IM Larve – Einige Fakten

Was wurde aus der Stasi ?

 

Keine Rebellion und kein Aufbegehren in der CDU – Folgen bis zur Selbstverleugnung

Aber anstatt dass die CDU ihre linksgrüne sozialistische Parteichefin abwählt, fügt sich das konservative und das liberale Milieu über viele Jahre hinweg mit einer Inbrunst an Selbstverleugnung, um ja nicht von den Fleischtöpfen der Macht abgeben zu müssen.

Eine Trennung der CSU von der Merkel-CDU vor 6 oder 8 Jahren : das hätte gesessen. Inzwischen aber würde Merkel einfach mit Grünen , Linken oder Linksliberalen weiterregieren – es sei denn, die Union aus CDU und CSU würde Merkel jetzt tatsächlich als Parteichefin und Kanzlerin noch Stürzen, bevor Merkel CDU und CSU zusammen mit ihrem Abgang als Kanzlerin politisch begräbt.

 

Die linksradikale  Multi-Kulti-Politik Merkels zerstört den langfristigen Zusammenhalt und die Identifikation der Menschen – denn die „Nation“ wird geschliffen , geschwächt, abgeschafft durch die Politik „NoBorders.NoNations“.

Aber das wäre noch nicht das Schlimmste :  die so von Merkel heraufbeschworene und von der CDU willenlos hingenommene innenpolitische Lage könnte sich am Ende zur Gefährdung des inneren Friedens der Demokratie entwickeln. Immer mehr Bürger könnten von dieser Art der Politik in die innere Emigration flüchten.  Der Zusammenhalt in der Gesellschaft zwischen Bürgern und „Denen-da-oben“ schwindet aufgrund der Folgen dieser desaströsen Politik für die innere Sicherheit und die finanzielle Destabilisierung der Sozialsysteme. Zugleich schwindet das Vertrauen der verschiedenen Bevölkerungsgruppe untereinander – und die Identifikation und Solidarität mit dem deutschen Nationalstaat entfällt ersatzlos: denn in einem Multi-Kulti-Gebilde verschiedener Kulturen , Sprachen , Nationen unterschiedlicher Traditionen und Rechtsnormen (Scharia, Vielehe, Kindehe usw.) wird es keine dauerhafte Solidarität und keinen dauerhaften Zusammenhalt mehr geben.

Denn – so das praktisch gelebte Selbstverständnis : die meisten Italiener fühlen sich auch in Deutschland als Italiener, die meisten Türken fühlen sich weiterhin als Türke , das selbst mit deutschem Pass wie wir am bekannten Beispiels Özils oder Gündogans sehen konnten – und wie wir es als Bürger im Alltag auch selbst immer wieder zu sehen, zu hören und zu spüren bekommen im Gewirr der Sprachen im öffentlichen Nahverkehr, in den Innenstädten und auf den Schulhöfen.

Auch hier folgt Merkels Politik der radikalen linken politischen Maxime: „Deutschland verrecke“ oder „No Border. No Nations“: diese Maxime gipfelt im neuen UN-Migrationspakt.

Dass diese Politik und der UN-Migrationspakt damit sogar gegen die  Statuten der UN auf ein Selbstbestimmtes Leben der Völker verstösst und im Grunde sogar auf die systematische Ausdünnung der eigenen Kulturen, Traditionen und Rechtssysteme hinausläuft, juckt die verblendeten Träumer von einer „OneWorld.OneNation“-Politik nicht im geringsten.

Bürgerkrieg aufgrund von Entsolidarisierung der unterschiedlichen Gruppen könnte folgen

Am Ende könnten sich gar bürgerkriegsähnliche Zustände dauerhaft etablieren, mit der Folge der Segregation der verschiedenen Bevölkerungsgruppen. Das wäre dann möglicherweise sogar noch das harmloseste Szenario, wenn es nicht sogar zur gewaltsamen brutalen Vernichtung der unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen untereinander kommt, wie wir es auf dem Balkan in den 1990er Jahren, in der Türkei in den 1910er Jahren mit den Armeniergenoziden oder in Ruanda gesehen haben. Auch in Syrien tobt seit Jahren im Grunde ein solcher Bürgerkrieg, bei dem ausländische Mächte sich jeweils auf die Seite „ihrer“ religiös verwandten Bevölkerungsgruppe stellen : Saudis und Türken auf Seiten der Sunniten, Iran auf Seiten der Aleviten, Schiiten und Russland auf Seiten der Aleviten und orthodoxen Christen und die USA mischen auch noch aus anderen Gründen mit….

 

Wenn die Multi-Kulti-Träumer dann aufwachen, dann erwachen sie in einem Alptraum.  Pervers daran ist vor allen Dingen jedoch: diejenigen, die ihren Kindern, Enkeln und Urenkeln eine solche Misere eingebrockt haben, werden leider nicht mehr die Leidtragenden sein.

Um eine solche Misere noch zu verhindern braucht es Mut: Mut zu Deutschland. Und zwar Jetzt !

Wer es in CDU und CSU jetzt immer noch nicht verstanden hatte, der sollte allerspätestens jetzt aufwachen ! Nur wer jetzt noch aufwacht und wer jetzt noch den Mut aufbringt, anstatt vor einer einzigen Frau im Kanzleramt zu resignieren, der kann sich weiterhin morgens und abends mit Würde im Spiegel betrachten. Mut brauchen jetzt  alle diejenigen, die wie Noch-Verfassungsschutzchef Maaßen mit Klarheit, Wahrheit, Besonnenheit und Friedfertigkeit aber Entschlossenheit  zur Liebe gegenüber dem eigenen Land, unserer eigenen tradierten Kultur, unseren tradierten abendländisch-christlichen Werten und Gesetzen stehen.

Wer im Angesicht dieser polyglotten und multikulturellen sozialistischen „staatszersetzenden Agenda“ der Kanzlerin als demokratischer sozialer, liberaler, konservativer, christlicher Patriot seines Landes jetzt noch lange weiter zaudert und abseits steht,  der soll mir und uns nun nicht mehr hinter vorgehaltener Hand Zustimmung kundtun und hinter vorgehaltener Hand seinen Unmut über die Folgen der steigenden Kriminalität, der steigenden Steuerlast und der sinkenden Rente bekunden. Nein, der sollte sich für seine Feigheit und das Im-Stich-Lassen seiner Brüdern und Schwestern in Grund und Boden schämen.

 

 

 

Weitere Lektüre

Berliner Inquisition, Ende eines Ketzers

Die Gehirnwäsche hat wieder gut funktioniert

Auf dem Weg vom Rechtsstaat zum Gesinnungsstaat

Chemnitzer-Hetzjagd-These bricht zusammen: 93,1 Prozent der Opfer sind Deutsche

Eine „Überfremdung“ findet nicht statt …

 

 

Videos

 

 

Aufruf von Pazderski: Engagieren Sie sich !

 

 

 

 

AfD macht Bundestag ! Alle Reden der 46. Sitzung

 

Der Mann mit dem Hut : Merkel war Stasi-IM / Gauck war ein williger Helfer

 

 

Advertisements