Allerheiligen und Reformation: Warum feiern wir diese Tage ?

Wir wünschen allen Lesern gesegnete Allerheiligen und – nachträglich – besinnliche und inspirierende Reformations-Wochenend-Tage

 

Aktualisiert am 1.11.19

 

 

Von Freddy Kühne


Warum feiern wir Reformation ? Warum feiern wir Allerheiligen ?

Als freikirchlicher evangelikaler Protestant ist es mir wichtig, daran zu erinnern, was die Inhalte der christlichen Traditionen sind. Es ist mir auch wichtig, dass diese Traditionen – egal ob evangelisch oder katholisch – nicht zu Leerformeln in einer teils  pluralistisch-multikulturellen teils atheistischen , teils muslimischen Gesellschaft degenerieren.

Das Hochhalten der geistlichen, spirituellen Inhalte ist gleichzusetzen mit dem Erhalt unserer christlichen Kultur in Europa und in Deutschland. Diese christliche Kultur auch heute in unserem Leben und Alltag mit Leben , Würde, Akzeptanz und Relevanz zu füllen, darum geht es mir heute in diesem Beitrag.

Dass ich dabei nicht nur das Thema Reformation, sondern auch das Thema Allerheiligen anspreche, mag für manchen freikirchlichen Leser überraschend oder befremdlich wirken. Mir ist es aber ein Herzensanliegen, auch meinen katholischen Lesern den Respekt und die Freudschaft zu erweisen und zu unterstreichen.

 

Auf die entsetzte Frage eines katholischen italienischen Arbeitskollegen „Was macht IHR denn hier?“  – als wir vor Jahren beim Betriebsausflug den katholischen Dom (mehr …)

Am 31. Oktober jährt sich das Jubiläum der Reformation. In nur noch 7 Jahren ist es dann soweit: 500 Jahre Reformation werden im Jahr 2017
gefeiert.

Umso unverständlicher ist der neumodische Hype, an just exakt dem gleichen Tag die Vermarktung und Verbreitung des altdruidischen Helloween-Festes voranzutreiben.

Luther und die Reformation sind wichtiger als Kürbisse !

Die reformatorische Lehre „sola fide, sola gratia, sola scriptura“ hat die Welt der christlichen Theologie und des Glaubens nachhaltig verändert.

Ebenso hat Luther mit der Übersetzung der Bibel in die „Sprache des Pöbels“ (so der deutsche Kaiser) – also ins Deutsche – dem Normalbürger den persönlichen Zugang zum Wort Gottes ermöglicht und darüberhinaus die Grundlage für die deutsche Schriftsprache gelegt.

Klicken Sie auf die nachfolgenden Links und lesen Sie mehr zum Thema oder schauen Sie Filmausschnitte auf Youbube:

  • Luther`s Reformation wichtiger als Kürbisse !
  • Luther: Allein aus Glaube. Youbube-Film!
  • Die reformatorische Lehre: sola fide, sola gratia, sola scriptura
  • Was man über Gott wissen muß. Wilhelm Busch.