Ein Einwurf: Özil und die deutsche Nation – ein Widerspruch

von Peter Helmes *

Die Fußballer Gündogan und Özil – Bücklinge vor türkischem Präsidenten Erdogan

Das nennt man wohl ein klassisches Eigentor! Huldigung für den türkischen („meinen“) Präsidenten, aber Kohle von Almanistan schaufeln…

Denn wer sich dafür entscheidet, in der deutschen Nationalmannschaft zu spielen und eben nicht für sein eigentliches Heimatland Türkei, der kann einem gewissen Herrn Erdogan meinetwegen sein Trikot schenken und seine Schuhe gleich mit.

Aber eins dürfte er gewiß nicht: diesen Herrn Erdogan als „meinen verehrten Präsidenten“ bezeichnen.

Wie borniert ist das denn?! Derselbe Mesud Özil hat einmal auf Kritik so reagiert: Man  (mehr …)

Advertisements

Jaaaaaaaaaaaa ! Toooor !
„Deutschland ist Weltmeister!“

– darauf haben alle sport- und fussballbegeisternden Fans in Deutschland lange 24 Jahre drauf gewartet.

Nun – nach einer außerordentlichen Turnierleistung – belohnt die deutsche Fußballnationalmannschaft sich und alle ihre Fans mit dem Titel des Weltmeisters.

Von hier aus allen Dank an die Spieler, Trainer und Betreuer.
Wir freuen uns mit Euch.

Und einen ganz besonderen Gruß an Christoph Kramer aus der Solinger Heimat.


Pressestimmen zum WM-Titel:
Kicker-Online berichet: Löw: Das war einfach fällig !

FAZ: Schweinsteiger wird zum Symbol eines Helden

Thomas Müller: Der Scheißdregg intressiert mi ois ned


Videos zum WM Titel

ZDF Mediathek- Videozusammenfassung des Spiels