„Der späte Sieg der DDR“+++ Die #Tribunalisierung der #Gesellschaft

Politische Correctness ist gleichzusetzen mit sprachlicher Korrektur , Sprachhygiene , Sozialkitsch  und  politischem Moralismus 

 

Die politische Correctness erzeugt eine moralische Hypersensiblität, der politische Moralismus macht jedes Thema zu einer moralisierenden Frage und spaltet die Menschen in „Gute“ und Böse“.

Zudem werden politische Themen und Diskussionen immer stärker infantilisiert: Greta und Kevin sind die Phänotypen dafür. Entwickelt wurden und werden diese medialen Strategien an den Universitäten in Kooperation mit Gesinnungs-, Haltungsjournalisten und Politikern.

Framing,  Nudging und Bullshit (Harry Frankfurt) sind weitere Werkzeuge in diesem Strategiekasten der Tribunalisierung der Gesellschaft.

Medienwissenschaftler Prof. Dr. Norbert Bolz deckt die Hintergründe der Absurditäten in seinem Vortrag auf.

 

 

 

Vertrauen Sie Ihrem eigenen gesunden Menschenverstand !

 

 

(mehr …)

#Boris #Palmer #entlarvt die #totalitäre #Gesinnung der #Grünen und #Linken

Der linksgrün ideologische Wahnsinn scheint bereits Normalität zu sein +++ Werbung der Deutschen Bahn als  „Umerziehung“ und „Konditionierung“… ??

 

 

 

Von Riccardo Gudenzi

 

Boris Palmer ist ein Sozialist und Kulturmarxist, das hat er oft genug gezeigt. Nur ist er eben nicht ganz so doktrinär wie seine grünen Genossen. Er ist nur ein weiterer Jakobiner, Danton, der auf dem Schafott landet.

Was sich grade um ihn abspielt, die Äußerungen der grünen Politkommissare, enthüllt den totalitären Kern linksprogressiven Denkens. Wenn Habeck und Baerbock von „Zusammenhalt der Gesellschaft“ sprechen, auf sanfte und sozialverträgliche Weise Rede- und Denkverbote erteilen, dann möchte man sich die Augen reiben, was aus den Enkeln der 68ern geworden ist, den Revoluzzern, die Vorlesungen sprengten, Sit- und Teach-ins abhielten, den eigenen Eltern vehement widersprachen. (mehr …)