Max #Weber, #Einstein , #Sarrazin und dessen #Ex -Kommunion aus einer #Polit- #Sekte

Die Flamme der reinen ideologisch-parteipolitischen Gesinnung zählt in der SPD inzwischen mehr als die objektive Wahrheit und Realität

Hintergründe zu zwei Kandidaten für den SPD Vorsitz

 

Bild: Collage

 

Von Jörg Gebauer

 

Max Weber, Einstein, Sarrazin und dessen Ex-Kommunion aus einer Polit-Sekte… – …sowie die „moralisch reine Gesinnung“ des SPD-Partei-Establishments…

Albert Einstein: „Blinder Glaube an die Obrigkeit ist der schlimmste Feind der Wahrheit.“

Sarrazin: „Die Wahrheit muß überparteilich sein. Die Aufgabe der Parteien ist die Formulierung politischer Ziele, die Gewinnung und Ausübung von Macht. Parteien sollen hingegen keine Autoritäten für die Gewinnung von Wahrheit und Erkenntnis sein. Parteien haben keine Vollmacht, über Wahrheit und Erkenntnis zu befinden.“

Max Weber: Moral-Apostel und Polit-Sektierer sehen für sich nur eine einzige Aufgabe. Nämlich, “daß die Flamme der reinen Gesinnung nicht erlischt. Diese stets neu anzufachen, ist der Zweck all ihrer absolut irrationalen Taten.“

Und weil’s so schön ist, hier noch ein Nachtrag zu der aktuellen medialen Darstellung zweier, als solche „gehandelter“ Personen für den SPD-Parteivorsitz: (mehr …)

 

Warum kommt so viel Wut auf Israel und Hass gegen Juden ausgerechnet von links?

von Jörg Gebauer

Der „klassische Antisemitismus“ – der sich auf rassische und religiöse Vorstellungen stützt – ist in Deutschland nicht mehr allzu weit verbreitet. Aber der so genannte „sekundäre Antisemitismus“ – und da geht es vor allem um die Relativierung des Holocaust – und der israelbezogene Antisemitismus – sind nach wie vor weit verbreitet. Je nach Umfrage vertreten 25 bis 40 Prozent der Deutschen solche Ansichten, sagt Prof. Dr. Beate Küpper* und weiter:“Also Vergleiche: ‘Das, was die Nazis mit den Juden gemacht haben ist auch nicht schlimmer, als was die Juden jetzt mit den Palästinensern machen.‘ – Solche Sätze erfahren hohe Zustimmung. Oder: ‘Aufgrund der Politik Israels kann ich verstehen, dass man Juden nicht mag.‘“

 

Aber warum nur sind Grüne und Linke ähnlich antisemitisch wie ihre Großeltern?
Warum kommt so viel Wut auf Israel und Hass gegen Juden ausgerechnet von links? Ein zentrales Motiv der Nazis war (mehr …)