Kathedrale in Nantes (Frankreich) an drei Stellen in  Brand gesetzt

Immer mehr Kirchen in Frankreich werden Opfer der Flammen – häufig durch Brandstiftung

 

La cathédrale de Nantes (France) a été incendiée en trois endroits
En France, de plus en plus d’églises sont victimes des flammes – souvent par incendie volontaire

Titelbild: St. Pierre Kathedrale Nantes , hier der Brand aus 2015

 

Immer mehr Kirchen in Frankreich werden Opfer von Vandalismus, Diebstahl und Bränden.  Der Großbrand von Notre-Dame in Paris  im letzten Jahr ist noch tief in das kollektive Gedächtnis Frankreichs und Europas im wahrsten Wortsinne „eingebrannt“.

Doch in den meisten französischen Kirchen gibt es wenig zu holen. Wahrscheinlicher ist, dass man sie wegen ihrer christlichen Symbolwirkung attackiert.

Nun traf es erneut eine große Kathedrale: Die von Nantes. Nach Berichten der Jungen Freiheit konnte die Feuerwehr den Brand binnen drei Stunden löschen.  Die Polizei in Nantes geht jedoch in Nantes definitiv von vorsätzlicher Brandstiftung aus,  da der Brand gleichzeitig an drei verschiedenen Stellen ausbrach.

Die Wut und Ohnmacht vieler katholischer und teilweise auch evangelischer  Franzosen dürfte sich mit diesem Brand weiter verschärfen. Denn: In Frankreich steigt die Zahl der Angriffe auf christliche Symbole – ob Friedhöfe oder Kirchen – seit einigen Jahren stetig an.

Zwar schwurbeln Politiker und Kirchenvertreter von „Satanisten“ und Vandalismus – so die Junge Freiheit – doch  sei  von einer Tätergruppe bislang kaum die Rede:

Zitat:

„Doch die zeigte sich im Fall der Kirche Saint-Pierre du Martroi im Stadtzentrum von Orleans. Dort brach ein Feuer aus, laut Auskunft der zuständigen Feuerwehr lag Brandstiftung vor, und (mehr …)

#Notre #Dame in #Paris steht in #Flammen. +++ #Direkt Vor #Ostern +++#Angriffe auf #Kirchen in #Europa nehmen zu +++ #Live +++ #Echtzeit

 

Eine baukulturelle Katastrophe +++ Notre #Dame brennt kurz vor Ostern ab +++ Gotische Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert +++Steinernes Zeugnis für die christliche Tradition und Kultur Europas aus der Zeit der Tempelritter

 

 

Von Freddy Kühne

 

Wenige Tage vor Ostern brennt ein herausragendes Zeugnis christlicher gotischer Baukunst ab: Die Kathedrale Note-Dame in Paris. Noch im Spätsommer 2017 flanierte ich im kleinen aber wunderschönen Ziergarten der Kathedrale.

Gotische Kathedralen sind ein herausragendes Zeugnis der christlichen Baumeister im Mittelalter. Insbesondere die gotischen Kathedralen sind eng mit der Geschichte der Tempelritter verbunden: In der Blütezeit der christlichen Tempelritter entstanden Dutzende bis Hunderte solcher gotischer Kathedralen in ganz Europa. Und: Diese gibt es so NUR in Europa und sind damit ein Zeugnis der jahrtausendelangen christlichen Identität Europas.

 

 

Angesichts der Tendenz, dass die Angriffe auf Kirchen in Europa  zunehmen – siehe nachfolgenden Bericht von Raymond Ibrahim –  beschleicht Einem ein mulmiges Gefühl: Ist die Ursache wirklich  auf die in der Kirche durchgeführten Bauarbeiten zurückzuführen ? Oder nutzen Unbekannte (mehr …)

error: Content is protected !!