Deutsche Genies: Forscher, Tüftler und Erfinder + Das alles ist Deutschland

Die Hochzeit des Erfindungsreichtums liegt im deutschen Kaiserreich:

 

Pietismus, Fleiß und eine an 50 Universitäten stark gebildete Mittelschicht und die Handwerkskammern bildeten die Grundlage für den technogischen Aufstieg Deutschlands seit 1840

 

Diese technologische Gründerzeit war eingebettet in Traditions- und Brauchtumspflege

 

Das Kaiserreich : Eine parlamentarische Monarchie und ein Rechtsstaat – legte den Grundstein für Reichtum und Sozialstaat

 

Ein Verbot kaiserlicher Symbole ist absurd

 

 


Foto: Technikmuseum Berlin 2020 © Freddy Kühne

 

 

 

Otto Lilienthal, Werner von Siemens, Gottlieb Daimler, Wilhelm Röntgen, Adam Opel,

Ferdinand Porsche, Hugo Junkers, Claudius Dornier, Ferdinand von Zeppelin, Robert Bosch, Friedrich Krupp,

Carl Miele, Wernher von Braun, Willy Messerschmitt, Friedrich Bayer und Carl Leverkus …

Albert Einstein, Otto Hahn, Werner Heisenberg , Konrad Adenauer, Carl Dreis,

Carl und Bertha Benz

 

 

Von Freddy Kühne *

 

 

Die Anfänge der deutschen Luftfahrtindustrie

 

Schon seit Mitte der 1890er experimentierten viele Deutsche in ihrer Freizeit mit selbstgebauten Luftfahrzeugen. Im Kaiserreich gab es zunächst keinerlei Limitierung gesetzlicher Art, sodass der technologischen Kreativität keine Grenzen gesetzt waren.

Dies waren ideale Voraussetzungen für die kreativen Erfindler, Tüftler und Forscher auf allen technologischen Gebieten:

So wurde der Grundstein für die erfolgreiche deutsche Luftfahrtbranche gelegt: Schon im Jahre 1909 gab es rund um den Berliner Flughafen Johannistal mehrere Hersteller, die sich einen (mehr …)

#Schwarzes #Loch +++ #Neue #Erkenntnisse +++ #Einsteins #Theorien werden #bestätigt

Raum-Zeit-Krümmung inzwischen nachgewiesen +++ Endgültiges Foto vom Schwarzen Loch wird im ersten Quartal 2019 erwartet

Deutschlands Vorsprung durch Wissenschaft, Forschung und Technik +++ Kepler +++ Einstein +++ Doppler +++ Schwarzschild +++ Röntgen +++

 

 

 

 

Bildschirmfoto : Youtube-Vortrag

 

 

Nicht nur die Relativitätstheorien von Albert Einstein, sondern auch dessen Theorie zur Raum-Zeit-Krümmung wurden inzwischen durch Gravitationsmessungen bestätigt.

Da es für die  verschiedenen Lichtspektren verschiedene Messverfahren gibt – also z.B. die Radioteleskopmessungen oder aber die Infrarotmessungen und es zudem noch Gravitationsmessungen gibt, die uns alle auf ihre Weise „Fotos“ von weit entfernten Galaxien, Sternensystemen, Sternen, Planeten oder auch sogenannten „Schwarze Löcher“ liefern, bekommen wir mit den heutigen rechnergestützten Technologien eine immer genauere Vorstellung von dem, was „da draußen“ in den – für menschliche Verhältnisse – unendlichen Weiten (mehr …)

error: Content is protected !!