Weitere schwere Betrugsvorwürfe bei US-Wahl:

Hacker und Postmitarbeiter am Wahlbetrug beteiligt ?

 

Further serious allegations of fraud in US election:
Hackers and postal workers involved in election fraud ?

 

Rechtsanwältin Sidney Powell ,  frühere Mitarbeiterin des texanischen Generalstaatsanwalts , erhebt schwere Betrugsvorwürfe gegen Hacker aus den demokratischen Reihen

 

Sky News Australia berichtet über zu spät eingegangene Briefe , deren Stempel auf Anweisung zurückdatiert worden sein sollen

 

 

Attorney Sidney Powell, former Texas Attorney General’s Office, makes serious fraud allegations against hackers from the Democratic ranks

Sky News Australia reports about late received letters, whose postmarks are said to have been backdated by order

 

 

Weitere Videobeweise von der Vernichtung von Trump-Wahlscheinen liegen inzwischen vor 

Die vernichteten Trump Wahlscheine wurden durch Biden-Wahlscheine ersetzt

Erste Zeugen wurden bereits von US-Gerichten vernommen

Further video evidence of the destruction of Trump ballot papers is now available 

The destroyed Trump ballots were replaced by Biden ballots

First witnesses have already been heard by US courts

 

 

Die Rechtsanwältin und frühere Mitarbeitern des texanischen Staatsanwalts Sidney Powell teilte vor wenigen Stunden bei Fox News mit, dass die Stimmen in etlichen Bundesstaaten zugunsten von Joe Biden von Hackern manipuliert worden sein könnten.

Ein Programmierer und ehemaliger Mitarbeiter eines demokratischen Abgeordneten hat hierzu bereits seine Zeugenaussage vor einem US-Gericht abgegeben.

Unter anderem beträfe dies den Bundesstaat Michigan. Das würde auch erklären, warum die Stimmen für Biden plötzlich binnen innerhalb einer Stunde in der Grafik regelrecht wie eine Rakete nach oben durchstarteten. Offiziell heißt es hier zwar, es hätte hier „Computerfehler“ gegeben, doch möglicherweise stecken dahinter die Hacker. Alleine in Michigan wurden bis jetzt schon über 6.000 Stimmen für Trump gefunden, die aber in den Computern Biden zugeordnet worden seien. Sollte es an der Software gelegen haben: Die benutzte Rechnersoftware wurde zudem in über vierzig US-Bundesstaaten eingesetzt …

Ausserdem sollen am Wahlbetrug auch Postmitarbeiter beteiligt gewesen sein, so berichtet SkyNews Australia: Die Mitarbeiter seien von ihren Vorgesetzen angehalten worden, zu spät eingegangene Wahlbriefe  mit anderem Datum abzustempeln, sodass sie noch unter die gültige Auszählungsfrist fallen (mehr …)

#Biometrie +++ #Hacker tricksen #Venen #Scanner aus +++ #35c3 +++ #ChaosCommunicationCongress +++  Enormer #Sicherheitsmangel bei #SmartHome +++ #Smartes Heim mit Hacker allein

Die Venenerkennung stellt derzeit die sicherste biometrische Datenerkennung dar und wird zur Gebäudezutrittssicherung genutzt

Smartes Heim mit Hacker allein: Vor der naiven Volldigitalisierung via SmartHome warnt Experte Steigerwald: Nutzerdaten könnten ausgelesen und Geräte mittels Trojanern manipuliert werden

Liveübertragung vom Chaos Communications Congress (Chaos Computer Club) aus Leipzig

 

Titelbild: Youtube-Bildschirmfoto

 

Bild: Klicker / pixelio.de

Von Freddy Kühne

 

Die biometrische Venenerkennung stellt derzeit die sicherste biometrische Datenerkennung dar und wird – schwerpunktmäßig in Asien – zur Gebäudezutrittssicherung genutzt. Jetzt gelang es zwei Hackern unter Laborbedingungen , diese Zutrittssicherung zu überlisten: Sie nahmen eineSpiegelreflexkamera, bauten dort den Infrarotfilter aus und fotografierten zwei Hände. Durch das Ausbauen des Infrarotfilters konnten die Venen fotografisch (mehr …)

error: Content is protected !!