#Hoch #Hinaus #Raumfahrt: Wie tödlich ist der Van-Allen-Gürtel ?

50 Jahre Raumfahrt + 50 Jahre Mondfahrt

 

 

Von Freddy Kühne

 

Es wird sie immer geben: Die Skeptiker und Zweifler – oder gar die überzeugten Verschwörungstheoretiker : Alle Vorgenannten bezweifeln, dass die Menschen 1969 erfolgreich auf dem Mond landeten.

Viele Kritikpunkte wurden und werden angebracht. Allerdings: Wenn die Amerikaner es in den 1960er Jahren es nicht zum Mond geschafft hätten – die Sowjets hätten es veröffentlicht. Und umgekehrt genauso … Alleine schon aus politischen Wettbewerbsgründen zwischen den Systemen der Freien Marktwirtschaft und dem Sozialismus/ Kommunismus hätte die jeweils andere (mehr …)

#Risiko #Pol #Sprung ++ Wenn aus #Norden #Süden wird +++ Steht #Magnetfeld #Umkehr der #Erde kurz bevor ?

Alle 500.000 Jahre wechselt das Magnetfeld der Erde die magnetischen Pole + Was sind die Anzeichen ? + Was sind die Folgen ?

 

 

 

 

 

 

 

 

Von Freddy Kühne

 

Welch eine gigantische Planungs-, Rechen- und Informationsleistung hinter dem Leben auf der Erde stehen muss, erkennen Menschen häufig dann, wenn sie sich intensiv damit auseinandersetzen, welche Voraussetzungen  gegeben sein müssen, damit pflanzliches, tierisches und menschliches Leben auf unseren Planeten überhaupt möglich  ist:

Die Abstände des Planeten zur Sonne, die Umlaufgeschwindigkeit um dieselbige, die Rotation der Erde um sich selbst, der Neigungswinkel der Erdachse, die Eigenschaften der Ozon- (mehr …)

Das #Welt #All : Umwerfende #Faszination

Sehen + Staunen + Verstehen

 

Endstation. Faszination.
Ein Gedicht 

von Freddy Kühne

 

Wo leben wir ? Woher kommen wir ? Wo reisen wir hin?

Wie entstand das Leben ? Wie  das All?

Ist es wirklich alles Zufall?

 

Was hat unser Leben für einen Sinn ? (mehr …)

Prof John Lennox, Professor für Mathematik in Oxford referiert über das Themengebiet Wissenschaft-Religion-Atheismus.

Gibt es einen Schöpfer? Ist das Universum Zufall – oder nicht?
Ist der Mensch ein Produkt eines zufälligen Prozesses – oder nach dem Bilde Gottes geschaffen?

Atheistische Naturwissenschaftler behaupten mit den Thesen zur Evolution, des Urknalls, dass der Zufall die Erde mit all dem Leben auf ihr und das Universum geschaffen habe.
Gleichzeitig stellen die Naturwissenschaftler aber Gesetze und Regeln auf, mit denen sie das Leben und das Universum in Formeln berechnen – also berechenbar machen – was dem Zufallsprinzip völlig zuwiderläuft.

Zugleich ist die Explosion der Naturwissenschaft im Europa des 16. und 17. Jahrhundert darauf zurückzuführen, dass die Menschen an einen Gesetzgeber glaubten und daher nach den Naturgesetzen zu forschen begannen.

Erleben Sie den spannenden Vortrag von Prof. John Lennox !