Norwegen: Zauberreich der Mitternachtssonne 

Tester fährt mit BMW i3 durch Norwegen

Die Zeit, die der Tester braucht, ist absurd  + Winter und Elektro-Auto:

Die Batterien entladen bei der Winterkälte schneller als die Polizei erlaubt

 

 

 

 

Norway: Magic kingdom of the midnight sun 
Tester drives through Norway with BMW i3

The time it takes the tester is absurd + winter and electric car:
Batteries discharge faster than police allow in the winter cold

Von Freddy Kühne

 

Norwegen – das ist nicht nur das Land der großen Seen und der kalten Winter. Es ist auch das Land , das keltische Klänge und christliche Kultur miteinander hat verschmelzen lassen. Von der keltischen Kultur ist aber ausser musikalischen und baukonstruktiven Einflüssen heute nur noch sehr wenig übrig.

Doch beeindruckt das Land noch immer durch die ruhige und entspannte Weite der noch überwiegend im Urzustand erhaltenen Natur.  Kleine Musikkonzerte unter freiem Himmel und bei klarer, sauberer Luft – das gibt der Seele Ruhe und Geborgenheit.

Als junger deutscher Wehrpflichter fuhr ich 1995 mit dem Minenjagdboot Datteln erstmals in meinem Leben über die Ostsee über das zur Nordsee gehörende Skagerrak durch die Oslo-Fjorde bis zur norwegischen Hauptstadt. Beim Durchfahren der Fjorde stockte mir der Atem – so erstaunt und überwältigt war ich durch die klare kühle frisch duftende Luft und den Anblick der tiefgrünen

 

Norway – this is not only the country of the great lakes and cold winters. It is also the country that has merged Celtic sounds and Christian culture. Today, however, there is very little left of the Celtic culture, except for musical and architectural influences.

However, the country still impresses with the calm and relaxed expanse of nature, which is still mostly preserved in its original state.  Small music concerts under the open sky and with clear, clean air – that gives peace and security to the soul.

In 1995, as a young German conscript, I sailed for the first time in my life on the minehunting boat Datteln across the Baltic Sea via the Skagerrak, which belongs to the North Sea, through the Oslo Fjords to the Norwegian capital. While passing through the fjords, my breath was taken away – so amazed and overwhelmed was I by the clear cool fresh-smelling air and the sight of the deep green

(mehr …)

Die #Schweiz: Das #Land der #Freien –  aus der #Vogel #Perspektive

Land der Freiheitsliebe und  des Eigensinns – Vorbild für ganz Europa

Herberge in Richtung Sustenpass (Schweiz)

Fotos © Freddy Kühne

 

Blick auf die Wolkendecke zwischen  Alpengebirge im Bereich Sustenpass / Schweiz

Wasserfall bei Sustenpass (Schweiz)

Technologieführerschaft, Volksabstimmungen, Grenzschutz, eigene Währung und politische Souveräntität und Neutralität  : Alles kein Problem für die Eidgenossen , deren überwiegende Bewohner deutscher Herkunft sind, die dennoch  drei unterschiedliche Sprachgebiete unter der Idee der Freiheit seit Jahrhunderten friedlich vereint. Hinzu kommt die wunderschöne Natur. Und alles beflügelt die Sehnsucht.

 

Arte schreibt dazu

„Von oben sieht man gut, was die kleine Schweiz stark macht: atemberaubende Berglandschaften, in deren Schutz die selbstbewussten Eidgenossen Geschichte schrieben. Von Bern über den Vierwaldstättersee bis ins Engadin: Die Doku zeigt ein großes Panorama der Schweiz – nicht nur ihre faszinierenden Landschaften im Sommer und Winter – sondern auch eine spannende Geschichte. Als vor Millionen Jahren die Afrikanische und die Eurasische Kontinentalplatte aufeinanderstießen, formten sie das Wahrzeichen der heutigen Schweiz: das Matterhorn. Seine Schönheit hat Dichter und Maler inspiriert, seine Gefährlichkeit die Abenteurer. Rund 500 Menschen haben beim Versuch, den Gipfel des Matterhorns zu besteigen oder wieder von ihm herunterzukommen, (mehr …)

Ein #Schweizer landet auf einem #US #Flugzeugträger

Surreal + Irreal oder Ganz Real ? 

 

Herberge in Rtg Sustenpass (Schweiz) © Freddy Kühne

 

Von Freddy Kühne

 

 

Bei meinem Besuch in der Schweiz vor circa 3 Jahren war ich hellauf begeistert – von der Natur der Alpenlandschaft, den Bergen und tiefen Seen, den engen kurvigen Alpinstrassen, aber auch von der sehr gut ausgebauten und instandgehaltenen Infrastruktur. Egal ob die Strassen oder Gebäude – alles in beinahe perfektem tadellosen Zustand. Auch die Baustellen in den Städten sind absolut sauber und ordentlich organisiert. Die Straßen und Brücken die in den Bergen häufig Frost und Tausalz ausgesetzt sind – werden ständig in einem tadellosen Zustand gehalten. Dasgleiche gilt für die Eisenbahnbrücken und -tunnel.

Dafür gibt es sogar Betonwerke und große Bauhandwerkdepots , die in die Berge hineingebaut sind. Bei meiner Rundtour zwischen Grimsel-, Susten- und Furkapass bemerkte ich solche für mich (mehr …)

error: Content is protected !!