Deutschland: Coronavirus Sars-Cov-2 : Eine Pandemie kann nicht ausgeschlossen werden

Experten des Robert-Koch-Instituts können eine Pandemie nicht mehr ausschließen

+ Nationaler Pandemieplan : Kein Anlasss zu Hysterie

 

Bild: Coronavirus – Pixabay (_freakwave_) / Freie Nutzung

 

 

Von Freddy Kühne *

 

Seriöse Fachleute haben eine Ausbreitung des Coronavirus bislang schon nicht ausgeschlossen. Durch die globalisierte Welt, vor allem durch reisende Geschäftsleute und Touristen, breitet sich das neue Coronvirus  2019-nCoV inzwischen recht rasant aus.

Das Problem: Bis diejenigen, die das Virus in sich tragen, erkannt und isoliert sind, haben sie es schon längst über ein, zwei oder drei Tage lang an andere Menschen übertragen.

Eine Verhinderung einer Pandemie wäre nur mit einem sofortigen europaweiten Einreisestopp für Menschen , die aus China kommen, möglich gewesen.

Damit hätte man – wie schon einmal in den vergangenen Jahren – lediglich die Aussengrenzen und die Flughäfen Europas kontrollieren müssen – für einen Zeitraum (mehr …)

#Zug um Zug + Die Polarbahn + Auf Schienen durch das ewige Eis + Entdecke Deine Welt

 

 

Es ist die härteste Bahnlinie der Welt. Ihr Ziel sind die reichsten Erdgasfelder unserer Erde, weit hinter dem Polarkreis. Die Bahn führt über die russische Polar-Halbinsel Jamal, durch ein Land von Eis und Schnee, tiefgefroren bis zu Minus 55° Celsius. Aus dieser Kältekammer kommt die Wärme für Europa, auch für uns in Deutschland.

Die Halbinsel Jamal liegt im Nordwesten Sibiriens und ragt weit in das Polarmeer hinein; eine karge Heimat für Nomaden und Rentiere. Seit 2011 durchqueren mehrmals pro Woche Züge der Polarbahnlinie die Ödnis der Tundra. Sie starten in der Station Obskaja und fahren dann die lange Strecke über Permafrostböden und Moore immer weiter nach Norden bis zu den Erdgasfeldern von Bowanenko. Die Bahn ist Eigentum des russischen Energiekonzerns Gazprom. Material und Mitarbeiter werden über die Schienen zur Gasförderstätte gebracht. Ein enormer Aufwand an Technik und der Einsatz des erfahrenen Streckenchefs Alexander Choroschailo sorgen dafür, dass die Züge stets verlässlich im Sommer wie im Winter, auch bei extremen Temperaturen, rollen. Das (mehr …)

Abenteuer Arktis – Die Route der Atomeisbrecher + Eisbrechendes Containerschiff : Made in Germany

Entdecke Deine Welt  +  Tiere der Arktis : Polarfuchs, Eisbär, Schneehase, … 

 

 

Sowjet- Diktator Stalin hatte einst die Idee sich den Norden Russlands untertan zu machen. Anfangs ließ er dazu Zwangsarbeiter – häufig auch deutsche Kriegsgefangene – in den sibirischen Norden bringen, um dort Rohstoffe im Bergbau zu Tage zu fördern. Diese ersten Siedler gründeten die ersten festen Wohnsiedlungen im eisigen Norden.  Doch die Kriegsgefangenen-Generation musste durch normale Sowjet-Siedler ersetzt werden, was bedeutete, die Siedlungen attraktiver machen zu müssen. Hierfür wurden Schiffsrouten durch das eisige Nord-Polarmeer benötigt: Die Schiffe sollten zum Einen die abgebauten Rohstoffe abtransportieren. Zum Anderen bringen die Schiffe   Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Milch , Fleisch , Aufschnitt sowie andere dringend benötigte Güter , die das Leben annehmlich machen in die Städte, die sich in den Eiswüsten des Nordens befinden.

Das Naturelement  Eis des Polarmeeres und der arktischen See stellt jedoch eine enorme Herausforderung für die Schifffahrt dar. Und so entwickelten die Sowjets atomgetriebene eisbrechende Panzerschiffe. Inzwischen verfügt Russland über acht dieser umweltfreundlichen Atomeisbrecher. Und inzwischen verfügen Russlands Firmen auch über  Containerschiffe, welche  über eisbrechende Eigenschaften verfügen:

Auch In Mittel- und Nord-Europa wurden dazu Anfang der 2000er Jahre  eisbrechende Containerschiffe gebaut: In den Werften Wismar und Warnemünde wurde für die russische Firma Norilsk Nickel mit dem zwanzigtausend Tonnen schweren Containerschiff ein neuartiges Antriebskonzept verwirklicht. Das Forschungsunternehmen Aker Arctic hatte dies im Auftrag des Werftenverbundes, der sich eigens zu diesem Projekt zusammengeschlossen hatte, entwickelt. In nur elf Monaten Bauzeit stellten die beiden deutschen Werften das Schiff mit einem Wert von 80 Millionen Euro her…

Nicht unbeachtet bleibt die Tierwelt der Arktis: Ob Polarfuchs, Eisbär , Schneehase oder Schneeeule .

(mehr …)

Von #Moskau nach Irkutsk – Auf legendären Routen + Entdecke Deine Welt + Eine Inspiration

Ein Reisebericht nach Jules Vernes Roman „Der Kurier des Zaren“ + Eine Inspiration

 

 

Reisen bildet – besagt schon der deutsche Volksmund. Aber nicht nur derjenige, der selbst andere Länder bereist, bildet sich. Sondern durch seine Berichte bildet er auch seine mit voller Erwartung gespannten Zuhörer und Leser.

Auf diese Weise entstand vor über 150 Jahren ein Roman von Jules Vernes, der heute zur Weltliteratur gezählt wird: Jules Vernes berichtet in seinem Roman „Der Kurier des Zaren“ von Reiseberichten seiner Freunde und Bekannten in das russische Zarenreich.

Durch diesen Roman inspiriert machte sich ein Journalist im 21. Jahrhundert auf dieselbe Reise, die in diesem Roman beschrieben wird.

Mich hat dieser Film inspiriert,   diesen als auch  andere Romane von Jules Vernes sowie den Film „Der Kurier des Zaren“ zu Weihnachten zu bestellen.  Dass der (mehr …)

Flüchtlinge oder doch eher Langzeiturlauber ?

 

Eine Freizeitsatire aus dem wahren Leben

Von Thomas Böhm *)

Es ist schon erstaunlich. Kaum sind sie dem Tod von der Schippe gesprungen, haben Folter und Verfolgung hinter sich gelassen und das gelobte Land erreicht, verwandeln sich die sogenannten Flüchtlinge in selbstbewusste Menschen, die wissen, mit welchen Mitteln man in Deutschland seine Interessen durchsetzen kann.

JouWatch hat mal eine Liste der aktuellen Flüchtlings-Forderungen zusammengestellt:

Weilerswist berichtet auch von teilweise respektlosem Verhalten junger männlicher Flüchtlinge. So wollten sich einzelne muslimische Männer in Tafeln in Nordrhein-Westfalen bei der Lebensmittelausgabe von bestimmten Helfern nicht bedienen lassen – weil sie Frauen waren…(http://www.welt.de/regionales/nrw/article148386212/Die-Tafeln-die-Fluechtlinge-und-der-Futterneid.html)

Griebo: Etwa 30 Asylbewerber in Griebo sind am Donnerstagmorgen in einen Sitz- und Hungerstreik getreten, um ihre Unterbringung in Wohnungen durchzusetzen…

(mehr …)

Wir wünschen allen Lesern –

groß und klein – schöne

Sommerferien, gute Reisen  –

und kommen sie gesund und

erholt wieder zurück !