Die Geisterfahrt in ein Land ohne bürgerliche Freiheit und ohne Grundrechte

The ghost trip to a country without civil liberty and without basic rights

 

Nach islamistischer Terror-Serie in Europa will Merkel ihren Kurs weiterhin nicht ändern

Die heraufbeschworene Corona-Pandemie als instrumentalisierter Katalysator um Bürger zu bedingungslosem Gehorsam zu erziehen  und das „One-World-Phantasma“ zu erreichen

 

After Islamist terror series in Europe, Merkel still does not want to change her course
To educate the conjured up Corona pandemic as instrumentalized catalyst around citizens to unconditional obedience and to reach the „One-World-Phantasma

 

Von Martin E. Renner MdB *)

 

Auf Initiative von Frankreichs Präsident Macron fand vor zwei Wochen ein Minigipfel per Videokonferenz anlässlich der jüngsten islamischen Terrortaten in Österreich statt. Neben Macron nahmen Österreichs Kanzler Kurz, unsere Frau Bundeskanzler, der niederländische Ministerpräsident Rutte, EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen sowie der Präsident des Europäischen Rates, Michel, teil.

Sehr aufschlussreich war die anschließende Presse-Videokonferenz. Sebastian Kurz, als praktisch zuletzt Betroffener noch zeitnah unter dem Eindruck des islamischen Wiener Attentats, sprach im Hinblick auf islamische Gefährder von „tickenden Zeitbomben“ in den europäischen Gefängnissen, die irgendwann entlassen werden würden. Er sagte sinngemäß: „Wolle man sich schützen, müsse man bereit sein, die Freiheit dieser Klientel einzuschränken.“ Vor allem aber mahnte er unüberhörbar, dass die offenen Binnengrenzen eine Gefahr seien, solange es nicht gelänge, die europäischen Außengrenzen effektiv zu schützen.

 

Merkel will ihre Geisterfahrt in und mit Europa nicht beenden

 

Wüsste man es nicht leidvoll besser, könnte man angesichts dieses deutlichen Fingerzeigs des Herrn Kurz glatt aufhorchen und vermeintlich Licht am politischen (mehr …)

Stop The Steal: Trump Surprises Fans + Hundred of Thousands Across The Nations March

2021 The Deconstruction of the past economic system with the start of „Great Reset“ will begin after possbibly man-made Covid-19 Crisis

 

Stoppt den Diebstahl: Trump Überrascht Fans + Hunderttausende beim Marsch der Nation

2021 Nach der möglicherweise menschengemachten Covid-19-Krise wird die Dekonstruktion des bisherigen Wirtschaftssystems mit dem Start des „Great Reset“ beginnen

 

 

Auffällig: Warum haben es bestimmte Medien so eilig, einen Sieger Biden auszurufen, anstatt die juristische Klärung und Nachzählung abzuwarten ?

Remarkable: Why are certain media in such a hurry to announce a winning Biden instead of waiting for the legal clarification and recount?

 

 

Von Freddy Kühne

 

Nicht nur in Michigan wurden 6000 Trump-Stimmen rein elektronisch unzulässigerweise Biden  zugeordnet. Nun wurde bekannt, dass dies auch im Bundesstaat Georgia in der Region Atlanta bemerkt wurde:

Über 20.000 Stimmen tauchten auf den lokalen Wahlseiten in Fulton County ganz plötzlich für Biden auf, während zugleich 1000 Stimmen für Trump mir Nichts, Dir Nichts von der Bildfläche verschwanden: Ein aufmerksamer Beobachter hatte dies notiert und gemeldet. Und siehe da: Auch hier soll es sich offiziell nur um einen „Bug“ -also Fehler der Software – gehandelt haben.

Nur: Das noch zu glauben fällt einem immer schwerer. Vor allem , weil auch bereits ehemaliger Mitarbeiter eines demokratischen Senators vor Gericht als Zeuge aussagte, dass in den Reihen der Demokraten schon vor Wahlausgang von „elektronischer Verschiebung“ von Stimmen gesprochen wurde. Auch die Namen der Hackerprogramme , die dies ermöglichen könnten, wurden von diesem Zeugen benannt: Eines der Programme trägt den vielsagenden Namen „Hammer“….

 

 

Not only in Michigan 6000 Trump voices were assigned to Biden in a purely electronic way. Now it became known that this was also noticed in the state of Georgia in the Atlanta region:

Over 20,000 votes suddenly appeared on the local election pages in Fulton County for Biden, while at the same time 1000 votes for Trump disappeared from the scene: An alert observer had noted this and reported it. And lo and behold: Officially, this too is said to have been just a „bug“ – a software error.

But: It’s getting harder and harder to believe that. Above all, because a former employee of a Democratic senator testified in court that even before the election was over, there was talk among the Democrats of „electronic shifting“ of votes. Also the names of the hacker programs that could make this possible were given by this witness: One of the programs bears the meaningful name „Hammer“ …. 

 

(mehr …)

Impeachment: Tagesschau setzt Donald Trump ab

Das Impeachment deutscher Journalisten des öffentlich-rechtlichen Funks und Fernsehens und die wahren Hintergründe zum Telefonat Donald Trumps mit dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj

 

 

Von Helmut Roewer *)

 

September 2019 – Update einer unendlichen Geschichte

Seit zwei Jahren und acht Monaten werden die Mainstreammedien diesseits und jenseits des Atlantik nicht müde, ihre Konsumenten mit der sofortigen, alsbaldigen oder demnächst stattfindenden Absetzung von US-Präsident Donald Trump zu ergötzen. Ja, wenn es nach ihnen ginge. Geht es aber nicht.

Im Fall der Amtsabsetzung (Impeachment), der letzte Woche via New York Times, CNN und also auch ARD über uns kam – ich las darüber, denn einen Fernseher habe ich nicht –, ist der Anlass, dass sich Trump nicht nur – wieder einmal !! – daneben benommen hat, sondern ein ausländisches Staatsoberhaupt erpresst und in den jetzt anstehenden Präsidentenwahlkampf 2020 ungesetzlich eingegriffen hat. Da sind sich die Medien ganz sicher, denn ein whistle blower aus einem der 19 US-Geheimdienste hat es ihnen gepfiffen.

Der Reihe nach: Im Juli telefonierte – man sollte es ihm verbieten – Trump mit dem in der Ukraine frisch gewählten Präsidenten Wolodymyr Selenskyj. Bei diesem Gespräch soll Trump den (mehr …)

Trumps Rede zu El Paso und Dayton im Wortlaut

Trump zu den Schießereien in Texas und Ohio

 

 

Viele deutsche Medien nutzen die Massenmorde in El Paso und Dayton, um dem US-Präsident eine Mitschuld zu unterstellen und ihn als Rassisten zu diffamieren und zu stigmatisiseren.

Seine Rede zu den schrecklichen Attentaten wird hier im Wortlaut veröffentlicht, damit der geneigte Leser sich sein eigenes Bild machen und seine eigene Meinung bilden und die Presseberichte in der deutschen Medienlandschaft selbst auf ihren Inhalt und ihre Tendenzen hin prüfen kann.

Hier nun zu der Rede:

Der Präsident:

„Guten Morgen. Meine lieben amerikanischen Mitbürger, heute Morgen wird unsere Nation von Schock, Entsetzen und Trauer überwältigt. An diesem Wochenende wurden bei zwei bösartigen Angriffen mehr als 80 Menschen getötet oder verwundet.

Am Samstagmorgen ging ein verruchter Mann in El Paso, Texas, in einen Walmart-Shop, wo Familien mit ihren Lieben einkaufen gingen. Er erschoss und (mehr …)

#BANG ! #Mueller #Report #ENTLASTET #Trump ! #LIVE

Die Wolken über dem Weißen Haus verziehen sich: Trump wird von Mueller Bericht entlastet

 

 

LIVE NBC NEWS

 

abc News – LIVE

 

Weitere Informationen erhalten Sie (mehr …)

#US #State #Of #The #Union #Speech: Was die #Medien von #Trumps #Rede verschweigen

Der Journalist als Oberlehrer: Wie Medien zu Meinungsmachern mutieren statt Analyse und Bewertung zu trennen

 

 

Von Freddy Kühne

Der Journalist als Oberlehrer. 

Die den Medien in einer Demokratie eigentlich zugedachte traditionelle Rolle – nämlich als „vierte Gewalt im Staate“ die Regierenden ständig zu hinterfragen und zu kritisieren – geht immer stärker verlustig: Immer mehr Verlage und Journalisten verfolgen stattdessen tatsächlich eine eigene politische Agenda und werden damit von Bericht-Erstattern zu Meinungsmachern, die sich Fakten lediglich so zurechtlegen, wie es ihren eigenen politischen Vorstellungen am ehesten nahekommt.

Da ein Gros der  Bürger bislang immer noch daran glaubt, dass er von den Medien eine „objektive Berichterstattung“ geliefert bekommt, müssen in den freien und privaten Blogs und Youtube-Kanälen sowie auf Tagungen und Symposien weiter dicke Bretter der Aufklärung gebohrt werden.

Anhand des aktuellen Beispiels der „State-Of-The-Union“ Rede von US Präsident Donald Trump erläutert Hagen Grell, wie Medien-Macher Meinung machen.

Zusätzlich lege ich Ihnen den  Vortrag von Professor Norbert Bolz an Ihr Herz ! Unter der Überschrift „Der Journalist als Oberlehrer“ klärt Prof. Norbert Bolz in seiner (mehr …)

#Brasilien: Evangelikaler Hoffnungsträger #Bolsonaro als #Präsident vereidigt

Brasilien wird kein sozialistisches Land mehr sein +++ Rechtskonservativer Bolsonaro gewinnt Präsidentenwahlen +++ Kampf gegen Korruption angekündigt +++ Jerusalem wird als Hauptstadt Israels anerkannt

 

 

 

 

 

 

Mit Kommentaren von Sven Kühne,  Freddy Kühne und Peter Helmes

 

Brasilien – Evangelikaler Hoffnungsträger wird Präsident

 

Von Sven Kühne *

 

Eine neue Zeit der Hoffnung bricht in Brasilien an. Diese Hoffnung verbindet die Mehrheit der Brasilianer mit dem neuen Präsidenten Jair Bolsonaro, der zu Jahresbeginn das neue Amt angetreten hat. Seinen Wahlsieg verdankt Jair Messias Bolsonaro nicht zuletzt den 30 Prozent evangelikalen Christen. Während des Wahlkampfs punktete er mit dem Wahlslogan „Brasilien über alles und Gott über allem“ ebenfalls unter den 70 Prozent katholischen Christen aus Brasilien. Bolsonaro hatte die Stichwahl im Oktober 2018 mit 55 Prozent der Stimmen gegen den linken Kandidaten Fernando Haddad von der Arbeiterpartei (PT) für sich entschieden.

Der 63-Jährige, Mitglied der katholischen Kirche, hatte sich 2016 von einem pfingstkirchlichen Pastor im Jordan erneut taufen lassen. Seine Ehefrau gehört einer Baptistengemeinde an, die er zehn (mehr …)

#George #Bush. #President of the #Deutsche #Einheit. #Dies at the age of 94. #In #Memoriam.

+++ Nachrichten aus Übersee +++

Der 41. US Präsident George Bush starb im Alter von 94 Jahren. Er unterstützte aktiv die Wiedervereinigung Deutschlands – gegen anfängliche Vorbehalte aus London und Paris.

 

Die US Flagge am Weißen Haus ist auf Halbmast gesetzt (NBC News)

George Bush Senior dies at 94 (BBC Live News)

 

Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gilt der Witwe Laura Bush und ihrer gesamten Familie. George H.W. Bush wird uns stets als treuer und wahrer Freund Deutschlands in Erinnerung bleiben, der sich von Beginn an klar und entschieden für die Deutsche Wiedervereinigung – auch gegen den anfänglichen Widerstand aus Paris und London – eingesetzt und sie damit genauso ermöglicht  (mehr …)

#Donald #Trump : Bitte helfen Sie #Asia #Bibi +++ Donald #Trump : Please #help #Asia #Bibi

Das kommt dabei raus, wenn „religiöse Gefühle“ von Muslimen bestimmen, was gesagt werden darf und wie geurteilt werden darf…

Ein Gericht sprach sie vom sowieso schizophrenen Tatbestand und Vorwurf der „Blasphemie“ frei, Zehntausende radikaler Muslime bedrohten die Richter und die Regierung , sodass Bibi ein Ausreiseverbot auferlegt worden ist: das kommt de facto ihrem Todesurteil gleich.

#US #Päsident Donald Trump – bitte befreie Asia Bibi und ihre Familie !

 

Aus dem Englischen übersetzt

Von Gulio Meotti

 

  • „Ich bitte den Präsidenten der Vereinigten Staaten, Donald Trump, uns zu helfen, aus Pakistan auszureisen.“ — Ashiq Masih, der Mann von Asia Bibi.
  • „Asia Bibi auf die ECL [No-Fly-Liste] zu setzen, ist wie ihr Todesurteil zu unterschreiben.“ — Wilson Chowdhry, Vorsitzender des Britisch-Pakistanischen Christlichen Verbandes.
  • Blasphemiegesetze wurden in Pakistan dazu „benutzt, religiöse Minderheiten ins Visier zu nehmen, persönliche Rachefeldzüge zu verfolgen und Selbstjustiz zu üben. Auf der Grundlage von wenigen oder gar keinen Beweisen werden die Angeklagten darum kämpfen, ihre Unschuld zu beweisen, während wütende und gewalttätige Mobs versuchen, Polizei, Zeugen, Staatsanwälte, Anwälte und Richter einzuschüchtern.“ — Amnesty International.

 

 

 

Abgebildet: Ashiq Masih, der Ehemann von Asia Bibi, setzt sich zusammen mit ihrer Tochter Eisham Ashiq im Jahr 2015 für die Freilassung Asias ein. (Bildquelle: HazteOir/Flickr)

Die Freude über den Freispruch dauerte nur knapp 24 Stunden

Die Freude über den Freispruch von Asia Bibi dauerte knapp 24 Stunden. Die christliche Mutter-von-Fünf aus Pakistan wurde gezwungen, acht Jahre wegen angeblicher „Blasphemie“ im Gefängnis zu verbringen, einen Großteil der Zeit in der Todeszelle, bevor der Oberste Gerichtshof sie von jeglicher Schuld freisprach.“Ich kann gar nicht glauben, was ich höre, werde ich jetzt rausgehen? Werden sie mich wirklich rauslassen?“, sagte Asia Bibi nach dem historischen Urteilsspruch am Telefon, so die Nachrichtenagentur AFP.

 

Straßenproteste extremistischer Muslime,  Abschaltung des Telefonnetzes, Christen und Kirchen in höchster Alarmbereitschaft

Leider brachen sofort massive Straßenproteste extremistischer Muslime aus, um die Regierung dazu zu zwingen, ihre Freilassung zu verzögern. Das Telefonnetz wurde in einigen Regionen aus „Sicherheitsgründen“ unterbrochen. Die Unruhen führten zur Schließung von Schulen in Islamabad, im Punjab und in Kaschmir. Straßen wurden blockiert, was Teile von Islamabad, Lahore und anderen Städten lähmte. Christliche Schulen warnten Eltern aus Angst vor Gewalt, zu kommen und ihre Kinder abzuholen. Kirchen wurden in höchste Alarmbereitschaft versetzt. Demonstranten hielten Plakate, auf denen zu lesen war: „Hängt Asia Bibi„.

„Es wird einen Krieg geben, wenn sie Asia aus dem Land schicken“, warnte Khadim Hussain Rizvi, Führer von Tehreek-e-Labbaik Pakistan (TLP), einer islamistischen Partei, die Blasphemiegesetze unterstützt.

 

Muslimischer Mob droht Pakistans Regierung

Drohungen von wütenden Mobs, die ihren Tod forderten und vor nationalen Unruhen warnten, funktionierten offensichtlich. Pakistans Regierung, nachdem sie gesagt hatte, sie würde einen Prozess einleiten, um zu verhindern, dass Asia Bibi das Land verlässt, wurde nun beschuldigt, ihr „Todesurteil“ unterzeichnet zu haben.

Die Regierung erlag offenbar dem Druck und unterzeichnete eine Vereinbarung, die viele der Forderungen von Tehreek-e-Labbaik erfüllt. Die pakistanische Regierung versprach auch, sich einer rechtlichen Petition zur Aufhebung der Freilassung von Asia Bibi nicht zu widersetzen und ihren Namen auf die „Exit Control List“ (ECL), eine No-Fly-Liste, zu setzen, um zu verhindern, dass sie das Land verlässt.

 

Asia Bibi auf die No-Fly-Liste zu setzen , ist wie ihr Todesurteil zu unterschreiben

„Asia Bibi auf die ECL zu setzen, ist wie ihr Todesurteil zu unterschreiben“, sagte Wilson Chowdhry vom Britisch-Pakistanischen Christlichen Verband.

(mehr …)

Lei(d)tmedien: Für Trump wird es immer „enger“

 

 

von Pfundshammel*

 

USA ist für die Presse „England“ geworden. Es wird immer enger, vor allem für den Präsidenten. Eng, Engel, Trump, oder was? Man hofft wohl, wenn man jahrelang sowas predigt, irgendwann auch mal Recht zu haben.

 

Bei den anstehenden Midterm-Wahlen rudert die Presse mit dem „eng“ werden jedenfalls schon mal kräftig zurück.

Die Republikaner würden plötzlich aufholen und für die „Demokraten“ herrsche Ernüchterung.   Da wird es also wohl eher eng für die Trump-Gegner. Aber auch hier werden lieber aussagelose Prozentwerte genannt, die das US-Amerikanische Wahlsystem nicht berücksichtigen. Sehen wir uns die tatsächlichen Gegebenheiten an, dann liegen eben nicht die De

(mehr …)

error: Content is protected !!